Benutzerbild von susafras

Moin zusammen, bin jetzt auch da.

Heimlich geliebaeugelt mit Triathlons hab ich ja schon, seit mein liebes Bruederlein letztes Jahr seinen ersten Volkstriathlon erfolgreich bestanden hat.

Ausruestung hab ich praktisch gar keine, ausser einem Uralt-Badeanzug und einem Maedchenfahrrad mit Nabenschaltung, Ruecktrittbremse und Einkaufskorb. Darf man mit sowas auch mitmachen?

Mich hier angemeldet zu haben ist schonmal der erste Schritt in die richtige Richtung. Denn jetzt heisst es: Mithalten und wieder mehr schwimmen (Freilust-Saifon beginnt naechsten Monat, glaub ich) und ausserdem mal schaun, ob ich irgendwo guenstig ein gebrauchtes "g'scheites" Radl auftreiben kann.

Tja dann... ich wuensche uns allen ganz viel Spass und Erfolg und dass mir hier ja keiner ertrinkt!! (Gell, c.c.?)

s:)
bekloppte Bleiente

Körbchen...

Also das Körbchen würde ich für den Triathlon abmachen - aber zum probieren - hey why not?! Ich werde wahrscheinlich mit meinem neuen Renner eher für Belustigung sorgen, wenn ich da wie Affe auf Schleifstein draufhänge, nicht aus den Klickies komme und so was...

Das was ich mir zum Schwimmen aber anschaffen musste, war eine Badekappe! Sowas hatte ich seit über 30 Jahren nicht mehr - aber mich haben die Fusseln (Haare) im Gesicht irre gemacht.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Beim Volkstriathlon, der Sprint-Distanz

ist erstmal fast alles erlaubt. Die jeweiligen Veranstalter wollen ja, dass soviele Sportbegeisterte wie möglich an diesen "Probe-Wettkämpfen" teilnehmen. Die Fahrräder müssen verkehrstauglich sein, eine funktionsfähige Bremse besitzen und der Fahrer über einen genehmigten Helm verfügen.

Beim Wasser ist das so eine Sache. Wenn Neo, dann ab 16° oder 17° C und bis max. 23° C, glaube ich. Da bin ich nicht ganz sicher. Wenn das Wasser kälter als 17° C ist, wird aus dem Triathlon Wettbewerb ein Duathlon. So wurde es mir zumindest in Bad Ems erklärt.

Bei meinem ersten Volkstriathlon kam ich mit meinem fast 18 Kilo schweren Trekkingrad von Diamand. Bestückt mit Gepäckträger, Klingel, Lichtanlage, etc. etc. Als ich Aufstellung in der Wechselzone nehmen wollte und das Rad gerade durch die Helfer inspiziert wurde, kam der Kommentar: "ach wie süß, dass hat ja sogar ne Klingel"

Ich habe mit diesem Rad zweimal am Koblenz Triahtlon vom Poseidon Koblenz (Hausclub von Jürgen Zäck) in der Kurzdistanz (Olympisch) teilgenommen. Da mußten wir auch die Weinberge an den Moselhängen hoch und runter fahren. Hat alles geklappt.

Somit ist das Damenrad sicher nicht der professionellste Einstieg, aber für den ersten Versuch in der kürzesten Distanz, mag das allemal gehen. Ist aber sicher sehr, sehr anstrengend. Allein die Haltung auf solch einem Rad ist ganz anders.

Dennoch willkommen bei den Triathleten und viel, viel Spaß

mit sportlich-fröhlichem Gruß
Triatman57

Darf ich auch mitmachen??

Badekappe ist wichtig:
1. man hebt sich vom gemeinen Freizeitschwimmer ab!
2. wir sind stolz auf unsere schönen Haare, soll auch so bleiben!
3. man trägt zur allgemeinen Belustigung der Mitschwimmer bei.
4. nachdem man das erste mal mit Badekappe in die Öffentlichkeit getreten ist, sinkt die eigene Schamgrenze gen null und man traut sich einfach alles.
Ich habe zu jedem Badeanzug eine passende Badekappe. Ich bin Schmerzfrei.

Diese Gruppe ist toll, hier möcht ich auch mitmachen!

Ui, das eroeffnet ganz neue modische Moeglichkeiten

Als bekennende Mode-Fluechterin bin ich begeistert von der Badekappen-Idee. Ich moechte dann aber so eine, wie meine Mutter sie getragen hat, als ich noch im Kindergarten war. So eine mit Gummibluemchen oben drauf und voll bunt!

Hier geht's zum Badekappen-Museum.

Lalalala!
s:) - BBE

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos.
RW TrainingLog

Das ist einfach geil, wie

Ihr Mädels mit dem Thema Badekappe umgeht. Ja, haben wir natürlich auch, immer in den Farben der jeweiligen Wettbewerbe. Die sammelt man dann, aber freiwillig zum Training im öffentlich-rechtlichen Schwimmbad..? Nee, wohl ehr nicht.

Viel Spaß mit der Plastikhaube

mit sportlich-fröhlichem Gruß
Triatman57

Bin ich platt

In meinem Schwimmbad ist Badekappenpflicht, also brauche ich eine. Immer schön die vom letzten Bonn-Triathlon anziehen und dann wie ne Bleiente absaufen :-)

Bin eben nach 300m wieder aus dem Wasser raus, aber das lag wohl an den 80km die ich vorher auf dem Rad verbracht habe. Hoffentlich klappt das Morgen beim Schwimmtraining besser. Man, wieso habe ich diese Radstrecke nicht mehr so hart in Erinnerung, letztes Jahr war es einfacher, zumindest nachdem ich sie dann 4 mal gefahren bin.

Gruß Jan

Modell "Blümchen"

Ich glaube, ich muss mir eine neue Badekappe zulegen:

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links