Benutzerbild von kadea75

Hallo liebe Läufergemeinde,

nach langer Krankheit und nun 15 Kilo mehr im Gepäck habe ich gestern wieder einen Anfang gemacht. Ich würde mich über motivierende Worte und Gedanken freuen. Was haltet ihr von einer Fettfreien Nahrungsumstellung?

Keep on jogging
Kad

0

ganz fettfrei??

Ich glaube, da fehlt dann was.
Ausgewogene, fettarme Ernährung - ja. Wenig Zucker - auch ja. Ansonsen: Bewegung!
Es sind hier ganz viele Leute unterwegs, die das gleiche Ziel haben wie Du. Du wirst es schaffen, wenn Du es willst.
Aber besonders am Anfang: nicht übertreiben!!!! 3*Laufen in der Woche ist zunächst völlig ausreichend!

Alles Gute für Dein Vorhaben und gute Gesundheit wünscht WWConny (18 Kilo in 2 Jahren weggeradelt und weggelaufen)

Neueinstieg

Viel Erfolg für deinen Wiedereinstieg. Du wirst das schaffen!! Du scheinst ja schon einiges an Erfahrung zu haben, so denke ich, du weist selbst, dass du zu anfang nicht zu viel machen darfst. Steigere dich kontinuierlich und übertreibe nicht.
Zum Thema Essen kann ich nix sagen, ich zähle mich zur Gattung der Alles- und Immerfresser. Immer nach dem Motto: "Ohne Papa müssten wir viel mehr Essenreste wegschmeißen!"

BORN - sind sie zu stark, bist du zu schwach!

nix.

Gute Fette wie in kaltgepressten Ölen sind lebensnotwendig. Außerdem ist Fett Sattmacher und Geschmacksträger. Also lieber nur 1 Scheibe Käse, aber dann leckeren, statt diesem fett- und geschmacksfreiem Zeug.

Besser Zucker und Fertigprodukte meiden! Und ab und zu aber mit Lust und Genuss etwas gönnen.

Ach, und nicht zu wenig essen, sonst schaltet der Köper auf "Notprogramm". Lieber langsamer und dafür dauerhaft abnehmen. Und das Laufen wird dir dabei helfen, dein neues Wohlfühl-Gewicht auch auf Dauer zu halten.

Das klappt!!!! Wünsche dir viel Spaß und Erfolg!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Komplett Fettfrei = kompletter Blödsinn

Gerade wenn du läufst, braucht dein Körper Fette.

Derzeit bin ich (mal wieder) in der Gewichtsredzierung und habe meine Ernährung fettreduziert und auf hochwertige Fette umgestellt. Bei mir klappt es hervorragend mit Weight Watcher. Die Ernährungsumstellung gelingt ohne Brechstange und ich kann alles essen was ich will, schreibe meine Punkte und bewege mich (Rad+Laufen) - sodala seit 26.01.2009 8,5 Kilo weniger.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Kampf gegen die Kilos sowie guten Appetit bei Obst und Gemüse.

Vitamin C haltiges Obst und Gemüse soll zur Fettreduzierung beitragen (z. B. Paprika - aber in Maßen)

Gruß

T21 vom Polarkreislauf

Nahrungsumstellung

Hallo aus Cuxhaven,
hau rein, das klappt schon. Laufschuhe an und los. Dann purzeln auch die Pfunde. Klar kannst Du das durch eine vernünftige und ausgewogene Ernährung unterstützen - so hast Du das wahrscheinlich auch gemeint. Als weg mit Pizza, Pommes und Schweinsbraten, dafür öfter mal frisches Obst und Gemüse, Pute, Hähnchen und Müsli. AUf den guten Mix kommt es an. Da Du dir Gedanken zum Thema Ernährung machst, weißt Du ja sowieso, ist also wie Eulen nach Athen tragen.
Viel Erfolg wünscht Dir also Peter

Geschmacksträger - ja, aber...

..die Sattmacher sind die Eiweiße. Auf diesem Effekt beruht auch die Atkins-Diät. Aber das nur am Rande.
Einige Fette werden auch benötigt, um bestimmte Vitamine aufnehmen zu können.
Ansonsten sehe ich das im Prinzip genauso wie Du - lieber hochwertige Produkte als das reduzierte Ersatzzeugs. Nur mit dem Weniger - das klappt bei mir nie ;-) Dafür lieber bissel mehr laufen.

Genussvolle Grüße, WWConny

Kann T21 nur zustimmen. Die

Kann T21 nur zustimmen. Die Weight Watcher Methode funktioniert mit einem bischen Disziplin ganz hervorragend. Ich persönlich habe damit in 2007 (August bis Weihnachten) 20 Kilo abgenommen. Positiver Nebeneffekt: Da man sich ständig mit den Punkten beschäftigt, bleibt das im Gedächtnis, so dass (zumindest bei mir) der JoJo-Effekt ausgeblieben ist. Man ernährt sich ausgewogen und hat keine Verlustgefühle wie bei Diäten, bei denen ich dann irgendwann doch immer wieder rückfällig geworden bin.

...ausgewogene ernährung...

Hallo,

eine sinnvolle Ernährung ist ausgewogen, obst und gemüse, hülsenfrüchte sowie eiweiß überwiegen, enthält gute Fette, nüsse, fisch, geflügel, und ist kohlenhydratreduziert...

hier mal ein Link zu einem interessanten Artikel zum Thema Ernährung und Laufen / Sport:

ist zwar ein etwas länglicher Artikel, jedoch hoch interessant wie ich finde...

http://www.robert-bock.de/lauf_0/lauf_6/lauf_6.html

Dort sind folgende Themen zu lesen:

Ernährungswissenschaft im Spannungsfeld von Glaubenslehre und Kommerz

Gefährliche Irrlehren

Irrtum Nr. 1: Die Ernährung eines Läufers sollte bei mäßigem Eiweißkonsum fettarm und kohlenhydratbetont sein!

Irrtum Nr. 2: Traubenzucker, Energydrinks, Energie- und Müsliriegel verbessern die sportliche Performance

Irrtum Nr. 3: Light-Produkte machen schlank und verbessern die sportliche Leistung

Die Läuferernähung in der Praxis

Regeln für die Basisernährung

Ernährung für Training und Wettkampf

viele Grüsse

Frank

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links