Hallo!
Ich habe mal eine Frage bzw. möchte eure Einschätzung wissen. Anfang Mai ist bei uns der Ossiloop. Das sind 6 Etappen, die zwischen 10,7 und 13,8 km lang sind. Da möchte ich meine Form noch ein wenig steigern. Im Moment bin ich so weit, dass ich die 10 km in ungefähr 48,5 min laufe. Als Ziel habe ich mir gesetzt, die kurzen Etappen, also 10,7 km in 50 min zu laufen. Das würde bedeuten, dass ich mich noch um ungefähr 1,5 bis 2 min steigern müsste. Was meint ihr, ist das möglich? Ich trainiere im Moment nach dem FIRST-Programm.

Macht vielleicht auch der Wettkampf noch zusätzliche Kräfte frei? Im Moment laufe ich immer alleine.

Gruß

Schwierig

Es ist zwar schon so, dass der Wettkampf Kräfte freisetzt. Aber das sind 6 Wettkämpfe hintereinander!
Du könntest sicher bei den ersten beiden deine 2 Minuten noch gutmachen, aber schaffst du dann die letzten 4 auch noch in vernünftiger Zeit.

Ich denke, es wäre schon ein gutes Ziel, deine aktuelle Zeit über alle 6 Srecken halten zu können.

Ich sage dir, nichts ist frustrierender am Ende eines Wettkampfs einzubrechen!

Viel Spass!!

kommt drauf an…

ob Du Dein Lauftechnik-Potential bereits ausgeschöpft hast.
Ich hab mal ein Lauf-Techniktraining gemacht und mich dabei in 10 Wochen von 51min auf 46min gesteigert. Solltest Du so ein Training noch nie gemacht haben, empfielt es sich, mal bei einer Laufschule in der Nähe nachzufragen, ob es Kurse gibt. Der Vorteil: Du läufst weniger kraftzehrend und somit bei gleichem Kraftaufwand wesentlich schneller.

Win with grace, loose with dignity

Ossi-Loop

Moin froggle,

ein Problem beim Ossi-Loop ist, dass man sich zwischen den einzelnen Etappen nur unzureichend erholen kann , d.h. wenn man schon auf der ersten Etappe nach Holtland alles gibt, läuft man Gefahr, dass man spätestens auf der vierten Etappe (13,8km) einbricht. Man muss da eben mit seinen Kräften haushalten.
Allerdings ist es schon so, dass man im Wettkampf etwas schneller läuft als im Training.Und wenn du die 48,5 auf 10 km im Training läufst, dann bist du schon für eine 46er bis 47er Zeit auf 10km im Wettkampf gut (ohne dich voll zu verausgaben).

Ich weiß nicht, ob du schon mal den Ossi-Loop gelaufen bist. Falls ja, weißt du, dass es auf dem schmalen Wanderweg oft schwierig ist zu überholen. Für Bestzeiten ist der Lauf ungünstig, weil es einfach zu voll und zu eng ist.
Wenn man aber beim Start das Glück hat, einigermaßen in der richtigen Startgruppe zu stehen, dann ist da schon einiges drin.

Dann wünsche ich dir noch ein gutes Training und alles Gute für den Ossi-Loop.
Ich selbst bin auch angemeldet, laboriere aber leider gerade an einer Verletzung. Ich hoffe, ich kann nach zwei Wochen Pause bald wieder ins Training einsteigen.

Viele Grüße

Jürgen

Hallo Jürgen, nein beim

Hallo Jürgen,

nein beim Ossiloop bin ich noch nicht mitgelaufen, da ich aber aus Leer komme, kenne ich den Ostfrieslandwanderweg und weiß, dass dieser sehr schmal ist.

Bist du denn schon mal mitgelaufen?

Gestern bin ich die 10 km in 47min 30sec gelaufen. Dabei habe ich mich um mehr als eine Minute gesteigert. Mal schauen, was die nächsten Wochen noch so drin ist. Werder noch ein paar Mal 15 km und noch einige Intervalle laufen Dann muss es gut gewesen sein. Das Ganze soll ja in erster Linie Spaß machen.

Vielleicht lag die gute Zeit ja am warmen Wetter. Ich hatte auf jeden Fall von Anfang an ein super Gefühl.

Viele Grüße

Ossi-Loop

Moin froggle,

tolle 10 km-Zeit im Training. Dann ist da beim Ossi-Loop auf jeden Fall noch mehr drin für dich.

Wie lange läufst du schon und wie alt bist du? Wenn du noch nicht so lange läufst und relativ jung bist, wirst du dich bestimmt noch deutlich verbessern.

Ich bin den Ossi-Loop bisher vier Mal gelaufen; 2001, 2003, 2006 und 2008. Beim zweiten Mal ist mir das so gegangen, dass ich von Etappe zu Etappe immer schneller wurde (bis auf die letzte) und jedes Mal die persönliche Bestzeit knackte. So etwas gibt es also auch, dass man vom eigenen Schwung so mitgerissen wird.

Seitdem E.Wirtjes die Chip-Wertung eingeführt hat, geht es beim Ossi-Loop gerechter zu. Obwohl es ist schon etwas nervig, wenn Leute mit einem Schnitt von über 5:30 Min. pro km meinen, in der ersten oder zweiten Startgruppe starten zu können, und an denen muss man dann vorbei.
Meine aktuelle 10 km Zeit liegt bei 46 bis 47 Min. Letztes Jahr war ich in der zweiten Startgruppe. Sieh auf jeden Fall zu, dass du beim Start in Leer auch in einer vorderen Gruppe stehst, damit du von Anfang an mit Leuten laufen kannst, die ungefähr dein Tempo laufen.

Viele Grüße dann

Jürgen

Hallo Jürgen, also jung bin

Hallo Jürgen,

also jung bin ich nicht mehr wirklich (44 Jahre). Ich laufe seit September letzten Jahres. Mal schauen, wie der Ossiloop motivierend wirkt im Hinblick auf eine Steigerung der Zeit.
Viele Grüße

Moin Froggle Ich wünsche

Moin Froggle

Ich wünsche dir und allen anderen Ossilooper viel spass und das wir verletzungsfrei in Bensersiel ankommen.
War 2008 zum erstenmal dabei und es war nur geil.
Durch die gute stimmung auf den Strecken wirst du bestimmt schneller laufen.Teil deine kräfte ein.
Viel erfolg emden01

Ossi-Loop

Hallo Ihr beiden (und allen anderen mitlesenden Ossi-Loopern),

morgen abend geht`s ja nun los.

Ich wünsche euch gute Läufe, tolle Lauferfahrungen und ein glückliches Ankommen in Bensersiel.

Ich selber musste nach vierwöchiger Laufabstinenz den Ossi-Loop leider absagen. War gestern zum ersten Mal wieder laufen. Nur eine halbe Stunde - merkte aber, dass es noch nicht rund lief und die Verletzung noch etwas zu schaffen machte.
Da hat es wenig Sinn, am Ossi-Loop teilzunehmen, würde da nur einen Rückfall riskieren.

Euch also viel Erfolg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links