Benutzerbild von ranger

Hat schon jemand damit Erfahrung gemacht?
Habe mich zum Marathon angemeldet (der 4.), bin aber aus familiären und gesundheitlichen Gründen nicht zum Trainieren gekommen. Jetzt wo ich wieder Zeit habe und gesund bin fängt es an durch meien Kopf zu spucken ob es vielleicht doch zu schaffen ist ...
Hat schon jemand Erfahrung in diese Richtung gemacht ?

Wann war denn Dein letzter

Wann war denn Dein letzter Marathonlauf? und wie lange ist es her, das Du trainiert hast? Wenn Dir die Zielzeit egal ist, wirst Du es auf jeden Fall schaffen, aber bestimmt nicht mehr unter der PB, sondern weit drüber. Ich habe eine Person kennen gelernt, sie hat wenig trainiert und hatte noch nicht einmal einen HM in ihrem Leben gelaufen und wollte aber unbedingt in NY den Marathon mitlaufen. Hat sie gemacht, kam bei 7:30 Std/min ins Ziel und hat auf jeden Fall noch gefinished. Ich gebe Dir gerne einen guten Rat:
1. Trainiere bis dahin Tempoläufe und Ausdauerläufe
2. Bau eine lange Radtour mit Bergfahrten ein, bei dem du auf jeden Fall bis zu 5 Std radelst.
3. Laufe den Marathon so, als ob es Dein Trainingslauf wäre.

Dann denke ich schon das Du diesen gut schaffen könntest.

Viel Spaß damit und viel Erfolg

von Null auf 42...

...in 1 Monat. Ich würde sagen: nein.

Falls ich Deine Aussagen zum derzeitigen Trainingsstand falsch erraten habe: vielleicht hilft Dir dieses Tool hier weiter, ich persönlich finde es sehr hilfreich, sich damit von einem zum nächsten Wettbewerb zu hangeln.
http://www.runnersworld.de/laeufercoach

Ich glaube das haengt davon ab was Du unter

Ich glaube das haengt davon ab was Du unter "bin nicht zum trainieren gekommen" verstehst, und wie lange dieser "Zustand" angedauert hat.

Ich war im vergangenen Jahr vor dem Duisburg Marathon in einer aehnlichen Situation und habe mich auf den HM dort ummelden koennen. Das war eine kluge und gesunde Entscheidung gewesen!!!

cour-i-euse

naja, wie mein Vorredner

naja, wie mein Vorredner schon sagte. Es kommt auf die Zielzeit an. Wenn Du genug Zeit mitbringst und das Ziel ensprechend lange offen ist, kannst Du im Zweifel auch alles walken. Ansonsten wird es echt schwer.
Allerdings soll es auch Naturtalente geben, die ohne viel Training den Marathon aus dem Stand schaffen.

NICHT trainiert oder GAR NICHT trainiert?

Wenn du wegen der genannten Gründe jetzt in der vergangenen Wochen gar nicht trainiert hast, dann würde ich dir dringend vom Marathon abraten. Du kannst jetzt allenfalls noch 2,5 Wochen Vollgas geben - und die Zeit brauchst du nach einer Pause von einem Monat schon, um überhaupt wieder ins Training zu kommen. Ich bin auch einen Marathon wider besseren Wissens gelaufen (war mitten in der Vorbereitung 4 Wochen außer Gefecht) - es hat wirklich keinen Spaß gemacht.

Wenn du aber nur ein bisschen kürzer treten musstest und eine gewisse Grundkondition vorhanden ist: Teste doch einfach mal in den nächsten zwei Wochen, ob du zwei langsame lange Läufe über ca. 28 bis 30 km hinbekommst, ohne dich allzusehr zu quälen. Falls du dich dabei wohl fühlst und gar nicht zu bremsen bist, dann versuch es. Aber es gibt doch auch viele schöne Herbst-Marathons!

Zwei Trainingsläufe über mindestens 30 km...

...sind für mich meine persönliche Voraussetzung für ein Start.

Diesen Sonntag hätte ich wunderbar mit Wolfgang Olbrich und anderen Laufverrückten rund um Lindlar einen neten Lauf über 56 km machen können. Aufgrund 5 bislang gelaufener Ultras sagt mein Kopf: Jajajaja.
Ende Februar bin ich wieder in's Training eingestiegen (nach vier Wochen Pause) und da mein bislang längster Lauf ein 25er war (Sonntag steht der erste 30er an), werde ich in Lindlar nicht dabei sein. Obwohl es doof ist!!!

Ranger, ein Marathon ist kein Spaziergang. Es ist Dein vierter, wie Du schreibst und von daher weißt Du, was auf Dich zukommt.

Je nach Verfassung ist es (gut) möglich, sich innerhalb eines Monats auf einen HM vorzubereiten.

Frage Dich einfach, ob Du Dir selbst (und Deiner Familie) damit einen Gefallen tust. Es werden so viele Marathons angeboten...

Ach ja, meiner Erfahrung nach zählt jeder Kilometer, insbesondere die Trainingskilometer. Mit nur einem Monat Vorbereitung entgeht Dir viel - und das ist wirklich ernst gemeint.

Herzliche Grüße aus Düsseldorf in die Stadt, um die man 100 km herum laufen kann (was mich wieder auf Ideen bringt...),
Holger



12.05. Rennsteig-Supermarathon

Hmm

Hmmmm?? Könnt gehn, aber das hängt von so vielen Faktoren ab. Fraglich ist, was du unter nicht trainieren verstehst und wie lange diese Zeitspanne war. Ein Monat, zwei Monate ein halbes Jahr?? Bei einer Laufpause von einem Monat halte ich es für machbar.

Aber nur mit viel Demut zur Strecke, das wird keine Bestzeit!!

Und glaub mir ich sprech grad aus eigener Erfahrung. Bin seit 3 Wochen out of order, darf Samstag wieder laufen und in 7 Wochen am M teilnehmen. Wenn nichts mehr dazwischen kommt. Vorteil bei meinem M ist, ich kann kurzfristig auch HM laufen. Start erfolgt gleichzeitig und man teilt sich die Strecke. Und noch ein Detail, ich trainiere seit September 2011 auf den M.

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

100 Km um D.dorf ?

Tach Holgi,

Ich zitiere : Düsseldorf in die Stadt, um die man 100 km herum laufen kann (was mich wieder auf Ideen bringt...),

Wenn Du da was vorhast, ich wäre dabei. ;-)))Wenn's zeitlich passt. :-)

lg barny68 ( evt. bald Irontrailer )

Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft...

@barny68

Hallo Barny,

das korrekte Zitat lautet: "Herzliche Grüße aus Düsseldorf in die Stadt, um die man 100 km herum laufen kann" - konkret also aus Düsseldorf nach Leipzig und somit in die Stadt, in der Ranger wohnt.

Hmmm, jetzt gibbet im düssligen Dorf nur den allseits bekannten Marathon. Schön (fast) immer am Rhein entlang muss aber gar nicht die offizielle Strecke nehmen und für Samstag, den 28.04., habe ich mir einen Trainings-Ultra über 50 km im Kalender eingetragen - Ort, Strecke und Begleitung sind noch offen.

Tempo wird Ultraschlappschritt sein, d.h. eine Pace zwischen 6:45 und 7:00, wobei ich gegen Ende hin langsamer werde und auch mal fünfe gerade sein lasse. Wenn das was für Dich ist, melde Dich!

100 km rund um Düsseldorf... Mensch Barny, datt wär' ja mal watt...

Herzliche Grüße,
Holger


Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links