Benutzerbild von Niko-Runner

Hilfe !!!
Mich hat es am 11.02.09 mit einer Bandscheibenvorwölbung L5/S1 umgehauen! Ich laufe und mache schon seit Jahren Krafttraining! Beides auf einem sehr hohen Leistungslevel und trotzdem hat es mich erwischt, mein Arzt und auch meine Pysiotherapeutin sagen dass ich Muskulaturmäßig austrainiert bin!!!
Mache zur Zeit die normale Therapie (Krankengymnastik, Massagen, Schmerztabletten, Infusionen, Spritzen, Propriozeptionstraining, Dehnungen, Radtraining-würg)!
Darf frühestens ab Mitte/Ende Mai wieder mit Lauftraining anfangen, heul!
An Wettkämpfe ist dieses Jahr garnicht zu denken ! Ich weiss das der Heilungsprozess ca. 6-8 Wochen Minimum dauert, langsam aber sicher will und kann ich so nicht mehr wieter machen. Ich vermisse so sehr das laufen, von 60 Km die Woche auf Null. Hat von Euch jemand die selben Beschwerden und Erfahrungen mit dem Wettkampf/laufen/training nach einem Vorfall???
Meine Schmerzskala lag bei 9 von 10! Hoffe ihr habt ein paar aufmunternde Worte für mich, die tollen Sonnenstrahlen (in Köln) machen es zur zeit noch viel schlimmer...........
Euer Niko....... !!!

Bandscheibenvorwölbung

Hallo !
Auch bei mir wurde am 16.3.09 eine beidseitige Bandscheidenvorwölbung festgestellt ,Maßnahmen zur Heilung habe ich noch keine, war gestern nochmals beim Neurologen wegen Behandlung werde Krankengymnastik ,Massagen usw. also das volle Programm über mich ergehen lassen.
Und solange ich keine grossen Schmerzen habe laufe ich halt in einem Tempo das erträglich ist.Marathon im Mai werde ich wahrscheinlich abhaken oder als letzter ankommen.
Kopf Hoch mir fehlt das laufen auch.

Gute Besserung und Gruss
kerzevatter

Kopf hoch...

Hey Niko-Runner,
ich bin ja kein Arzt aber ich bin vor 19 Jahren an der Bandscheibe operiert worden (damals war ich 21) da ich einen Bandscheibenvorfall hatte.

Damals wurde auch eine Bandscheibenvorwölbung diagnostiziert die bei mir im Laufe der Jahre immer wieder mal richtig Schmerzen bereitet hatte...

Jetzt die gute Nachricht: Seit ich eine Laufanalyse habe machen lassen und das "richtige" Schuhwerk trage, mir die Lauftechnik und Laufstil wie ihn Marquardt propagiert angeeignet habe, habe ich mein Laufpensum auf ca 50 Kilometer in der Woche erhöht - und kann ganz klar die Aussage treffen das ich seitdem mit Rückenschmerzen absolut NULL Probleme mehr habe!!!

Als ich neulich jemandem beim Umzug geholfen habe konnte ich mich am nächsten Tag kaum mehr bewegen vor Rückenschmerzen. Ich konnte mir nicht mal die Laufschuhe binden... am nächsten Tag habe ich dann wieder gaaanz langsam und in aufrechter Haltung einen 10km Lauf im Regenerationstempo gemacht - die Schmerzen waren zwar nicht gleich weg aber um 70% reduziert. Und ich konnte meine Vorbereitung auf den Halbmarathon weiter bestreiten.

Also kann Laufen auch Therapie sein - bei mir zumindest.

Viele Grüße und Gute Besserung!!!!

Es geht wieder :-) aber es braucht seine Zeit

Hallo Niko!
Mich hat es am 10.07.2008 erwischt. Sehr ausgeprägter Bandscheibenvorfall L5/S1 mit anfänglichen Taubheitsgefühlen, permanent krassem Spannungsgefühl im ganzen Bein bis in den kleinen Zeh etc. Das mitten in der Triathlonsaison und einer weiteren Marathonvorbereitung. Also einer ähnlichen Situation wie bei dir. Nachdem mich mehrere Ärzte direkt unter das Messer schicken wollten, habe ich dann irgendwann doch einen Arzt gefunden, der die konservative Therapieform mit mir durchgezogen hat. Infusionen, Akupunktur (sehr zu empfehlen), Rehasport. Vor allem hat mir ein Osteopath sehr geholfen.
Auch ich konnte es ohne Laufen oder generell Sport nicht ertragen. Daher habe ich es immer mal wieder mit "laufen" versucht. Aber die Grenze wo der Schmerz gerade noch erträglich war, senkte sich immer weiter. Und das merkt sich dein Körper und fängt irgendwann schon fast vorher an zu schreien. Also höre auf deine Ärzte, wenn die dir beim Laufen eine Auszeit verordnen. Hört sich doof an, aber danach geht es aufwärts.
Ich selber bin nach mehreren Rückfällen (war halt doch ein wenig ungeduldig) im Februar diesen Jahres nach einer total verkorksten Kur ganz langsam wieder in das Lauftraining eingestiegen. Vorher ging nur Schwimmen und "Walken" (mit diesem Gedanken musste ich mich als Marathonläuferin auch erstmal anfreunden). Kleine Ziele, wie 10 min schmerzfrei durchlaufen wurden immer weiter ausgebaut. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich 10 km schmerzfrei und entspannt durchlaufen kann, über das Tempo darf man erstmal nicht nachdenken. Alles was zählt, ist schmerzfrei zu laufen!!!
UND ES GEHT!!!!!!!! :-)))) WIRKLICH
Für mich ist dieses Jahr das Ziel, in aller Ruhe meine Ausdauer auszubauen, weiterhin schmerzfrei zu bleiben, damit ich dann im nächsten Jahr meine Pläne (zurück zum Triathlon und Marathon) wieder gezielt in Angriff nehmen kann.
Gute Besserung!
Gruß Sonja

Radfahren...

Hey,
ich bin zufälligerweise auch Physio...
Du sollst Rad fahren?
Also rein biomechanisch ist das ziemlich BS-belastend wegen dem ständigen sitzen.
Besser wäre zum Beispiel Crosstrainer, denn da hast du keine Stoßbelastung und du mobilisierst deinen Übergang von der Brust- und Lendenwirbelsäule. Der ist nämlich des öfteren blockiert.
Und wenn es "nur" eine Protusion ist, sollte es eigentlich flotter gehen... :-/
Bekommst du Manuelle Therapie?

Gute Besserung!

nochmal Kopf hoch

Hallo Niko,
hoffe und wünsche dass Du bald wieder laufen kannst und wirst. Bei mir war es ein Vorfall C6/C7 der im Oktober 08 operiert werden mußte und ich war recht schnell wieder konditionell fit, Skilanglauf ging ab Dezember wieder, Joggen ab Januar...wenn da nicht der Motivationsknick wäre. In den letzten Tagen war ich 2 mal Rad fahren (je ca. 30 km FitneßBike)ist aber der Gau. Gewundert & gefreut habe ich mich, dass die allgemeine Kondition doch länger gehalten hat als ich dachte.
Nimm Dir die Zeit die dein Körper fordert und halte Dich an die Angaben der Ärzte oder Physios, Deine sportliche Leistungen werden danach erstaunlich schnell zurückkommen.
Alles Gute und viel Geduld

______________________________________________________________________________________________________________
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder, als der ohne Ziel umherirrt (Gotthold Ephraim Lessing)

kopf hoch...

Hallo Niko, mich hat es letztes Jahr im Mai erwischt. Von einen Tag auf den anderen, dies hat auch bedeutet von 100 auf 0 runter schalten!!! Ich bin selbst auch Physiotherapeutin, mache seit Jahren u.a. auch Kraftsport und Laufen. Und selbst mich hat es erwischt... Ich hatte 4 Wochen Krankenschein, habe mir aber von meinem Arzt eine schriftliche Bestätigung geben lassen, das ich ins Fitneßstudio gehen darf. Dies bedeutete aber z.B am Latzug anstatt 60kg nur 5-10kg. Und IMMER unter Schmerzlimit!!!! Das ist das wichtigste. Niemals zuviel oder zufrüh anfangen mit dem Training, umso eher kann es zu einem Rückfall kommen!!! Und damit schneidest du dir nur ins eigene Fleisch. Das wichtigste ist wirklich hör auf deinen Körper. Du kannst ja Sport machen, aber halt wirklich nur was deinem Rücken gut tut. Im Bezug aufs Fahrrad fahren ist es für dich am besten auf einem "ollen" :o) Gesundheitsdrahtesel zu fahren (schön aufrechtes Sitzen, hoher Lenker!, ordentlicher weicher Sitz), Crosstrainer ist auch zu empfehlen. Ich konnte mir monatelang nichtmal die Haare über der Badewanne waschen, geschweige denn mal ne Stunde spazieren gehen! ABER: jetzt am Sonntag startet in der Berlin der Halbmarathon und ich darf mitrennen! Ich wünsche dir alles, alles Gute und Kopf hoch - es wird besser! LG Melli

Danke euch

Ich komme gerade aus dem MRT und ich habe die gleiche Diagnose bekommen. Bandscheibenvorwölbung L3/L4 leicht und L4/L5 stärker.
Eure Berichte lassen mich nicht ganz verzweifeln. Danke dafür!
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Hallo Inumi, Du arme !!!

Willkommen im Club der Rückeninvaliden!
Das tut mir leid, was Ich jetzt gelernt habe Geduld, Geduld, Geduld! Bei mir hat die manuelle Therapie, KG, Massagen und weiterhin gezieltes Krafttraining ganz gut geholfen und Radtraining, damit Ich nicht ganz die Grundlagenausdauer verliere! Was Ich Dir empfehlen kann sind Tabletten (starker Entzündungshemmer und Schmerzhemmer in einem) Arcoxia 90mg und als Magenschutz Pantozol 40mg, die haben mir sehr gut geholfen, besser als die öden Voltaren!!! Mir geht es zur Zeit ein wenig besser, naja nach 8 Wochen zuhause kotzt....
Wünsche Dir ganz viel Kraft und Energie um alles auszuheilen, der Invalide-Läufer Niko......

DANKE an alle !!!

Danke für die aufmunterden Worte von Euch, das hat mir ein wenig geholfen, nicht allzu sehr an meinen schmerzenden Rücken und an (das nicht laufen dürfen) zu denken. Ich akzeptiere zwar mittlerweile die Verletzung es ist aber denoch nicht leicht, naja laufe dann hoffentlich im nächsten Jahr den Köln-Marthon unter 3 Stunden, dann hab Ich wenigsten ein Ziel worauf Ich hintrainieren kann, Euch allen eine Verletzungsfreie und Trainingsreiche Lauf und Wettkamf-Saison 2009, Euer Niko mit den besten Grüßen aus Köln

Hallo!

Hallo Melli!
Danke für Deine Antwort, bin auf dem Weg der Besserung, endlich :-))))), habe festgestellt das Geduld und Warten die beste Medizin bei solch einer Verletzung sind, wie war Dein HM in der großen Stadt??? Ich habe Dir die Daumen gedrückt!!! Fahre jetzt 3 mal die Woche Rad, würg, 35-50 Km mit 170 bis 200 Watt, bin aber relativ beschwerdefrei, hoffe das bleibt auch so? Habe meine Wettkampfsaison für dieses Jahr abgehackt, hoffe das ich bald wieder laufen darf und baue dann meine Grundlage wieder auf, mit dem Ziel nächstes Jahr mein Wettkampf-Comeback zu feiern???
Bis dahin alles gute, Gruß us Kölle :-), Niko

Hallo Niko

Ich laufe wieder. Tabletten nehme ich nur wenn ich große Schmerzen habe. Das ist zum Glück nur selten der Fall.
Ich habe mit einem Laufcaoch meinen Wiedereinstieg besprochen. Ich laufe nicht mehr als 5 - 6 km und das Ganze in Lauf- und Gehintervallen. Bis jetzt bin ich guter Dinge. Die manuelle Therapie bringt mich auch vorwärts.
Ich wünsch dir gute Besserung.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links