Benutzerbild von Ronni

Moin moin,

ich habe heute bei meinem langen Lauf zum ersten Mal die Finnbahn auf dem Stadtwerder ausprobiert! Also ich finde man kann gut drauf laufen. Der Untergrund ist weich und deshalb ist es auch etwas anstrengender zulaufen. Eine Runde sind 1050m. Also wer die Bahn noch nicht kennt, sollte mal vorbei Laufen und ein Paar Runde drauf drehen.

Mir Sportlichen Grüßen
Ronni

Danke für den Tipp!

Also ehrlich gesagt, von der "neuen" Finnbahn auf dem Stadtwerder
habe ich noch gar nichts mitbekommen. :-/
Danke für den Tipp Ronni. Ich werde sie bestimmt mal ausprobieren. ;-)

Vielleicht können wir ja auch im April dort einen gemeinsamen Trainingslauf
von unserer Gruppe absolvieren.
Ich werde in den nächsten Wochen mal einen Termin vorschlagen.

Ich habe auch mal nach der "Finnbahn auf dem Stadtwerder" im Web
gesucht und bei Radio Bremen folgenden Testbericht gefunden:

----------------------------------------------------------
Zuschauer-Test:
Die Finnbahn auf dem Stadtwerder
Jürgen Maly ist unserem Aufruf gefolgt und ist auf eigene Faust testen gegangen.
Sein Ziel: Die Finnbahn auf dem Stadtwerder.
Er ist ein Ausdauerläufer älteren Semesters, wie er selbst sagt.
Und hier sein Bewertungen:

Erreichbarkeit:
Zu Fuß und mit dem Rad: Vom Werdersee aus auf die Sportanlage Stadtwerder
oder besser noch von der Werderstraße zum Weg zum Krähenberg 1,
Sportanlage Stadtwerder, ATS Buntentor. Dort sind Fahrradbügel vorhanden.
Per Straßenbahn: Linie 4 bis zur Haltestelle Kirchweg, über die Deichschartbrücke
und den Deichschartweg zur Sportanlage (5 Minuten) oder von der Haltestelle
Franziusstraße (Wilhelm-Kaisen-Brücke) aus den längeren Weg zu Fuß (10 Minuten).
Mit dem Auto: Von der Wilhelm-Kaisen-Brücke aus in die Werderstraße zum Weg
zum Krähenberg 1, Sportanlage ATS Buntentor. Parkplätze direkt davor.

Beschaffenheit:
Die Finnbahn ist in traditioneller Bauweise erstellt und hat Waldbodenqualität.
Länge: 1050 Meter.

Vielseitigkeit:
Die Bahn führt auf einem Rundkurs am Rande der Sportplätze lang.
Zwei kleine Steigungen erhöhen den Reiz des Laufes; eine sehr
abwechselungsreiche Strecke.
Am Rande der Bahn liegt ein Fußballplatz mit 400m-Aschenbahn,
die öffentlich zugänglich ist und für Bahntraining gut geeignet ist.

Umgebung: Die Finnbahn liegt in grüner Landschaft.
Am Startpunkt steht eine kleine Hütte, in der man/frau auch
'mal einen Rucksack aufhängen kann. Es ist aber unbeaufsichtigt.
Die Finnbahn ist von 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends bei Dunkelheit
beleuchtet und jederzeit von allen Seiten zugänglich.
Der Bahnbelag ist braun eingefärbt und unterscheidet sich recht gut
von der grünen Umgebung; die Bahn ist deshalb auch für Sehbehinderte
gut geeignet.
Am Eingang beim Weg zum Krähenberg befindet sich die öffentliche
Vereinsgaststätte des ATS Buntentor. Dort sind Toiletten vorhanden
und es gibt etwas zu Essen oder zu trinken.

Fazit:
Die Strecke ist zwar nur knapp einen Kilometer lang, aber sehr
abwechselungsreich. Dazu eine sehr gute Erreichbarkeit mitten
im Grünen und doch in der City.

----------------------------------------------------------

Das hört sich doch richtig gut an. ;-)
Also bis bald auf der Finnbahn...

Manfred

Moin Moin, ich war zwar auch

Moin Moin,

ich war zwar auch auch nicht dort, aber das klingt doch optimal.
Also bei einem gemeinsamen Trainingslauf wäre ich im April auch dabei! :-)

Fröhliche grüße,
Patrick

Na wenn das so ist,

ab dem 15.4. bin ich auch wieder dabei und würde mich über eine Runde gemeinsames Laufen freuen.
Bis dahin weiterhin so herrliche Tage wie Heute.

Aloha

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links