Benutzerbild von Etu58

Wie schon berichtet, habe ich vor 7 Wochen einen Startplatz für den obigen Lauf gewonnen.

Demzufolge gab es auch kein Ausweichen vor einem Wettkampf.

Distanz 15 km, ca. 190 Höhenmeter.

Da ich letztes Jahr fast ausschliesslich Bergläufe gemacht habe - ich habe über 42.000 Höhenmeter erlaufen - war jetzt mal Flachtraining mit etwas Tempotraining dran. Aber Achilles mag das gar nicht so gerne und hat in diesen 7 Wochen immer wieder mal gemuckert, weshalb ich mich immer wieder mal zurück nehmen musste.

Deshalb habe ich auch eine grosszügige Zielzeit bei der Startanmeldung angegeben.

Also gestern nach Kerzers, Kanton Fribourg gereist und mich einfach mal auf das Abenteuer eingelassen. Mein Partner war mir die ganze Zeit ein wunderbarer, aufmerksamer Supporter . Vielen Dank, mein Schatz!

Ich hatte keinen genauen Plan für das Wettkampftempo und wusste, bei km 9,2 kommt der GOLATEN-Stieg. Ich dachte vorher, das kann ja gar nicht so schlimm sein, bei all meinem Bergtraining. Aber dieser fiese, ca. 350 m lange und gut 45 Höhenmeter messende Anstieg ist ein richtiges Giftding. Ca. 95 % aller Läufer sind vom Laufen ins Gehen über gegangen. Ich habe so lange wie möglich versucht zu laufen, aber die letzten 2/3 des Anstieges musste auch ich gehen, da war die Luft einfach raus. Ich nahm sogar das Wasserangebot eines älteren Streckenzuschauers wahr und das soll schon was heissen.

In meinem gesamten Bergtraining ist mir noch nicht eine solche Herausforderung unter die Füsse gekommen.

Danach kam nach einem flacheren Stück noch mal ein kleinerer Anstieg und dann ging es die letzten 5 km endlich wieder runter. Und hier konnte ich viele, die sich anfangs einen Vorsprung verschafft hatten, noch überholen. Trotzdem hatte ich das Gefühl, mit angezogener Handbremse gelaufen zu sein. Irgendwas in mir hat gebremst und die Lockerheit hat gefehlt.

Endspurtstärke habe ich, diese habe ich auch genutzt, um auch die letzten paar Hundert Meter noch ein paar Läufer zu überholen.

Nicht so schön war die Tatsache, dass genau im Moment kurz vor der Zeitmessung eine Gruppe von Kindern in das Lauffeld lief, um sich für ihren Start parat zu machen. Dadurch musste ich total abbremsen, um mit keinem Kind zu kollidieren. Das hätte man auch besser regeln können.

Aber grundsätzlich war diesesr Lauf mit gut 8000 Läufern total gut organisiert. 5 Getränkestände unterwegs, eine Blechtrommelband, eine Guggemusik, viele nette Zuschauer an der Strecke.

Ich finishte mit 20 min. schnellerer Zeit, als ich gemeldet hatte.
Mein durschn. Puls lag bei 86 %, der maxP bei 91 %.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Herzliche Gratulation

zum erfolgreichen Wettkampf!!

Ich hoffe, die Erfahrung war insgesamt gut für dich und es hat Spass gemacht, auch wenn ja nicht alles wie geplant ablief. Die Kinder auf der Strecke waren bestimmt so hibbelig wie du zuvor... aber ärgerlich ist es allemal, wenn man zum Schluss noch mal so richtig aufdrehen will. Und beim Golaten bin ich jeweils schon nach 30 Metern zum Bergwandern übergegangen, ich kann also nachfühlen, wie es einem da so geht :)

Ich war gestern Nachmittag auch 15 km unterwegs (trainingshalber) und es fiel mir total schwer - wie "mit angezogener Handbremse", wie du es treffend beschreibst. Vielleicht lag es an der ungewohnten Wärme, vielleicht an der Föhnlage. Aber du warst 20 Minuten schneller als die gemeldete Zielzeit, chapeau!

LG clarin

Danke für euren lieben Wünsche..

es war ein schöner Lauf und @ clarin: du hast mich schön vorbereitet auf alles!

@ catcher 68: Du wirst sicherlich wieder die gewohnten Höhenangaben von mir lesen, ich mutiere nicht zur Flachlandläuferin :-)

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Ich wäre auch gegangen!

45 HM auf 350 Meter - das macht 13 % Steigung!
Da wäre ich auch gegangen.
Auf dem Zieleinlauf-Video sieht man übrigens erst die Kinderschar und dann Deinen Zieldurchlauf.
Über 300 Läuferinnen hast Du hinter Dir gelassen und vorher befürchtet, Letzte zu werden: typischer Fall von understatement!

Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung

LG alterwalker

Danke, lieber Heiner

auch für deine Glückwünsche. Das Video hatte ich selbst noch gar nicht gesehen.

Diese Kinderschar kam von der Seite direkt vor mich gelaufen und ich musste abstoppen, dann war ihr Start, erst dort wurden sie auf die Startseite gelotst.

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links