Benutzerbild von Nonya

Ich bin gestern zum 2. Mal mit meiner neuen Garmin 210 incl. Pulsmessung gelaufen und habe dabei festgestellt, dass mein Puls immer (!) zwischen 160 und 170 schwankt, ganz egal, ob ich bewusst langsam laufe oder das Gegenteil (also gezielt etwas schneller). Egal, ob ich ganz entspannt mit geschlossenem Mund atmen kann oder etwas heftiger atmen muss: IMMMER zeigt die Uhr einen Puls irgendwas zw. 160 und 170 an. Bin ich jetzt abnorm oder spinnt die Uhr?

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dss ich mich überfordere, denn ich bin nicht erschöpft und kaum geschwitzt, wenn ich zu Hause ankomme. Mein Puls ist innerhalb von 1-2 min von 160 auf 130 gefallen. Vor dem Laufen hatte ich im Stehen einen Ruhepuls von 110 (als ich auf das GPS-Signal wartend herum stand), wenn ich zu Hause am Tisch sitze und nichts mache, liegt mein Puls bei 60-65. Nach einem etwa 100m langen Sprint (so schnell wie ich halt noch kann), lag er bei 175.

Ich bin echt ratlos und glaube, ich laufe nur noch ohne dieses lästige Pulsteil.

Herzliche Grüße
Nonya

Hi

Du kannst ja mal mit der Hand am Hals 30 sek nachmessen und dann mal 2 nehmen...

Ich laufe 95% ohne Pulsgurt. Nur zum Bremsen nehm ich den mit oder aber wenn ich mal sehen möchte wo ich bin. Dafür nehm ich dann aber nicht die Garmin, sondern meine einfache Polar Uhr mit Textil Gürtel. Also links die Garmin, rechts die kleine Polar. Ich finde, dass der Textilgürtel wesentlich angenehmer ist und die Pulsmessung viel besser ist.

Deine Beschreibung hört sich doch nicht so schlecht an.

Die im 2. Abschnitt genannten Werte interpretiere ich so, dass mit der Messung selbst alles glatt läuft. Das Ding zeigt ganz niedrige Werte wenn du nichts machst, zeigt hohe Werte während du dich anstrengst und folgt dann der abnehmenden Herzfrequenz sobald die Belastung vorüber ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass du während des Trainings (1. Absatz, Stopuhr läuft) entweder auf die durchschnittliche Herzfrequenz (seit Start der Stopuhr) geschaut hast oder das Gerät die Herzfrequenz für die Anzeige über die letzten Sekunden mittelt um Ausschläge, die durch Störungen bei der Messungen vorkommen können, zu verhindern.
Der erste Fall würde erklären, wenn die angezeigte Herzfrequenz während des Laufs immer stabiler bleibt und sich gegen Ende nur noch ganz wenig ändert.
Im zweiten Fall würde zumindest eine kurzzeitige Beschleunigung kaum Wirkung zeigen. Da müsstest du schon mal ein bisschen länger Gas geben um eine Veränderung des Wertes zu sehen.

Schau dir am besten mit Sporttracks (die alte aber kostenlose Version 2.1 gibt's hier) den exakten Verlauf der aufgezeichneten Herzfrequenz über der gelaufenen Geschwindigkeit an. Da siehst du sofort ob alles passt.

auch mein Gedanke

Die Anzeige die Du auf der Uhr hast ist vielleicht nicht die aktuelle, sondern die ueber die Dauer der Messung gemittelte Herzfrequenz.

Kann das sein?

Bei der Forerunner 305 gibt es zum Beispiel vier verschiedene Moeglichkeiten die Frequenz zu zeigen: Als Zone, die aktuelle, die ueber die gesamte Aktivitaet gemittelte, und die ueber die aktuelle Runde gemittelte (nur interessant wenn man Runden eingestellt hat)

cour-i-euse

Durchschnittspuls???

Bei meinem FR 305 hatte ich das Problem anfangs auch. Bis ich feststellte, dass die große Zahl im Display die durchschnittliche HF (während des gesamten Laufes) ist und die aktuelle die klitzekleine Zahl oben rechts. Könnte das beim 205 vielleicht auch so sein?

Bin eben erst mal wieder

Bin eben erst mal wieder ohne Pulsmesser gelaufen, weil mich das irgendwie unter Druck gesetzt hat. Aber ich werde beim nächsten Lauf nochmal ganz genau darauf acheten!

Vielen Dank für Eure Tipps!

LG
Nonya

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links