Benutzerbild von rhinfo

Also irgendwie animiert mich der Forerunner zum schnell laufen. Erst die absolute Bestzeit am Samstag über 10 km. Und heute, nur einen Tag nach meinem 33-km-Trainingslauf, laufe ich mehr als zwei Minuten schneller auf meiner 17,5-km-Strecke wie bisher. Ich weiß selbst nicht, wo das noch hinführt.
Auf alle Fälle werde ich morgen mal ganz bewußt langsam laufen. Wollte ich ja heute auch...

LG Renate

0

Bei Deinem Trainingspensum erstarrt man ja vor Bewunderung!

Ich muß jetzt auch los... ;-)

GARMIN

Hi Renate,
ja, schlimm, schlimm, schlimm, was Du da abspulst ;-)
Für Deine Bestzeit freue ich mich ja ehrlich und riesig, aber meinst Du nicht, Du solltest Dir mal ETWAS Erholung gönnen?!?!? Man verliert sich ja sonst ganz aus den Augen!
Und was den Garmin betrifft: Du kennst ja meine Meinung - ohne das Teil ist eine Bestzeit eigentlich nicht laufbar. Bleibt mir rätselhaft, wie Du das früher gemacht hast??
LG von der Küste, Peter

Wieso Erholung?

Hallo Peter,

ich erhole mich doch beim Laufen. Machst Du denn das etwa NICHT? *lach*
Da Du Dich ja offenbar nicht jagen lassen willst, mußt Du halt mich jagen...

Liebe Grüße in den hohen Norden
Renate

P.S.: Bitte trag doch bitte Deine Läufe wieder täglich ein. Es ist immer so frustrierend, wenn Du auf einmal gleich 50 oder 60 km aufholst... *grins*

Der Weg ist das Ziel

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links