Benutzerbild von fazerBS

Heute ist wieder Schwimmen angesagt. Los geht es mit "10 Minuten einschwimmen", was dann für mich nach

300m Brustschwimmen endet

Dann kommt unsere Lieblingsübung: Beine! Der Trainer grinst schon. 3*1 Minute stehend im Wasser mit den Beinen so treten, dass der Kopf draußen bleibt, dabei schön gerade bleiben. Beim ersten Mal die Arme vor dem Körper verschränkt, beim 2. Mal "dürfen" wir 3*die Schultern für einige Sekunden aus dem Wasser heben und beim 3. Mal 3* die Hände zum Himmel. Na, wunderbar. Mir fallen fast die Gräten ab und natürlich schlucke ich ordentlich Wasser. Aber absaufen tut keiner - und so muss die Gruppe es nicht büßen :grins:.

Dann geht es lustig weiter. Die Beine haben Pause, denn wir dürfen mit Pullbuoy schwimmen. Und zwar auf Zugzahl und Zeit achten und

5*50m gleiche Zugzahl und gleiche Zeit schwimmen. Mhm, also mit dem Pullbuoy kann ich mich auf die Arme konzentrieren und komme auf - für mich phantastische! - 21-22 Züge pro Bahn und eine Zeit um 70 Sekunden. Bei "auf 1:30 los" bleibt selbst mir eine üppige Pause von gut 20 Sekunden zwischen den 50ern. Hey, da bin ich jedes Mal richtig erholt und kann mich wieder voll konzentrieren! Ein tolles Gefühl, wenn die Beine mal nicht hinterherschleifen, sondern freiwillig schwimmen. Gute Wasserlage! Könnte ich immer so brauchen.

5*50m: dasselbe ohne alles. Mhm, es gelingt mir nicht die gleiche Zugzahl und 2 Sekunden schneller zu schwimmen, aber ich komme auf gleichmäßige (und für mich immer noch gute) 27 Züge pro Bahn bei kaum Geschwindigkeitsverlust. Hey, was ist denn heute los?

5*50m: mit Flossen und Paddles. Heißa, da geht selbst bei mir die Post ab! Die Flossen wirken Wunder! Ich komme mit phantastischen 14-15 Zügen über die Bahn. Können wir die Dinger im Wettkampf auch nehmen? Meine Treibholzkollegen meinen "mit Flossen haste ja den Turbo an" - jo, das stimmt. Ich überhole selbst einige von Bahn 2. Und die Treibhölzer alle.

5*50m: dasselbe ohne alles. Ich komme wieder auf die Ergebnisse vom 2. Durchgang - und damit bin ich zufrieden.

4*50m Reißverschluß: nun ja, eigentlich wie immer. Nur achte ich heute sogar noch auf die Zugzahl - das ist jetzt wohl so drin. Und dabei kitzle ich den Vorschwimmer an den Füßen. Dabei hatte der 5 Sekunden Vorsprung - ich warte dann bei der Wende, bis er wieder ein Stück weg ist.

4*50m Abschlag: trotz Ermüdung sollen wir auf die Technik achten - und irgendwie fühlt sich das heute gar nicht so schlecht an. Immer noch ziemlich gestreckt, Zugzahl bleibt und ich kitzle schon wieder den Vorschwimmer, obwohl ich ihm dieses Mal 7 Sekunden gebe.

100m ausschwimmen runden die heutige Einheit ab. Dann wird die Nichtschwimmerleine wieder reingezogen.

Der Trainer hat heute die beiden schnellen Mädels von der Treibholzbahn auf Bahn 2 "befördert". Ob die da jetzt bleiben weiß ich nicht. Jedenfalls war ich die heute los. Der schnelle Treibholzer war auch nicht da. War aber auch so noch voll genug bei uns Bleienten. Und zum Glück war die rote Laterne auch da - und ich musste das Ding nicht extra schleppen.

Jeweils überschaubare 50m - und auf Technik achten. Ich glaube genau die Einheit hat mir gefehlt.

Noch etwas ist mir heute aufgefallen: der Frühling naht! Man konnte schon vor dem Schwimmen die Gesichter der Mitschwimmer im Morgenlicht erkennen - und während des Schwimmens ging die Sonne auf.

Ich bin mit guter Laune vom Schwimmen gekommen!

0

Turbo

Ich habe mal einen Freund, der 'ne ganze Ecke schneller krault als ich, gefragt was er mir denn für einen Tipp für bessere Beinarbeit geben könnte. Antwort: "Keine Ahnung - größere Füße....."

Hold on!

Gehst Du in aller

Gehst Du in aller Herrgottsfrühe schwimmen, wenn Du dabei die Sonne aufgehen siehst?
Dein Blog macht Mut, dass es irgendwann bergauf gehen könnte; wenn ich auf die Schwimmtechnik achte, vergesse ich das Atmen und saufe fast ab :-(


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

@Schokorose

Noch sehe ich die Sonne dann aufgehen :grins:, aber das ändert sich jetzt auch täglich. Schwimmen beginnt um 6:30, und ich fahr gegen 6 zu Hause los.

Ich hab am WE auf einmal gedacht: "überschaubare 50m" - das hätte ich vor 6 Monaten nicht gesagt, gedacht oder geschrieben. Vor allem nicht bei 20 mal. Da bin ich nach 25m ins Sauerstoffzelt gekrochen! Das waren glatte 1000m Kraul. Es scheint sich also zu bessern. Auch wenn da noch reichlich Potential ist bzgl. Technik und Geschwindigkeit.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links