Benutzerbild von Thor3108

Hier mal ne Frage an unsere "Langstreckler":
Zur Zeit habe ich die Vorbereitung für den Rennsteig auf dem Schirm. Eigentlich wäre jetzt die Zeit für viele lange Läufe. 30 / 40+ km, ruhig auch als Double oder Triple gelaufen. Leider zwingen mich zurzeit private und berufliche Termine dazu meinen gesamten Trainingsplan umzuwerfen. Ich laufe zwar, in 2012 bereits knapp 900, aber alles nur im Bereich von 10 - 25km... Und wenn es mal einem Tag um die 30-35 werden, dann nur als Split. Morgens 15 auf dem Band und abends 15 irgendwo (Band oder draußen) ...
Sind die Splits genauso zu bewerten wie ein zusammenhängender 30er? Ich laufe die Splits dann einzeln auch im GA1 Bereich.
Versuche mal jetzt am We so ein Triple hinzubekommen ...
Heute 2 x 15, morgen 2 x 20 und Sonntag 2 x 15 ...
Nützt das genauso?
Gruß Thorsten

0

Du bist ja nun...

...nicht unbedingt ein heuriger Hase.

Was nutzt es Dir wenn Dir jetzt jemand sagt: Na das geht in die Hose.
Lässt Du dann den Rennsteig sausen?

Für mich wären jedenfalls 2 15er statt eines 30er keine Benachteiligung.
Es kommt ja auch immer auf die Zielsetzung (zeitmässig) an, will ich 6 Std. oder 10 Std unterwegs sein.

Oft ist es auch so, dass man glaubt zu wenig getan zu haben (diverse Beispiele im Forum) und dann läufts besser als gedacht.

nein

es nützt nicht genauso, denn der Sinn ist ja eben 30km am Stück zu laufen, aber 2x15km ist besser als nur einmal ;-))

ich splitte auch häufig, geht bei mir aus zeitlichen Gründen gar nicht anders, und den Rennsteig habe ich auch schon geschafft ;)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

He Du!

Du hast den "Fuck Kaiser" geschafft und wenn ich mich recht erinnere, war der über 42 km lang und zeitlich noch länger!;o)
Kann man ja schon mal vergessen, ne?!
Deshalb glaube ich, Du bist bestens vorbereitet für den Rennsteig!!!
Wer braucht schon 30-35 km, wenn ein Trainings-Marathon mit Freunden am WE viel mehr Spaß macht!;o))
(ich weiß, ist doof, wenn die Zeit nicht da ist, aber wenn es einfach nicht anders geht, gehts halt ne Zeit nicht anders)

Den Rest in der Woche finde ich persönlich gesplittet besser und schonender, wenn man sich dazu aufraffen kann.:o)

Lieben Gruß Carla

Hmm Zielsetzung ...

Alles zwischen 8 und 9 Stunden wäre ein Erfolg...
Alles zwischen 9 und 10 Stunden erträglich ... ;-)

04.03. Fuck den Kaiser Marathon
24.03. Venloop HM
13.-15.4 Harzen+Kyffen
22.04. Marathon Dt. Weinstraße

Wenn du unter die ersten 50 ...

... kommen willst, wäre ein Splitten wohl nicht so ganz die Lösung. Nein, ein Teilen eines 30ers ist ganz sicher nicht das Gleiche, wie den 30er am Stück laufen. Um vorne mitzulaufen sind die langen im Paket ganz sicher notwendig.
Aber das war doch gar nicht deine Intension.
Es gibt Leute, die haben den Langen mit 300 Vorbereitungskilometern beendet. Da klingen jetzt schon knapp 900km deutlich besser. Ich hab 300km dieses Jahr weniger, als du und mach mir keine Sorgen. 100km in drei Tagen aufeinander gelaufen werden ihre Wirkung nicht verfehlen! Auch wenn du sie splittest. Es bleiben 100km. Das läuft mancher im Monat. Also, lauf so wie es geht und dann wird das schon passen.
Du wirst mit einem Lächeln ankommen und jeder längere Lauf am Stück wird das Ankommen schöner werden lassen. Und selbst das ist Abhängig von der gelaufenen Geschwindigkeit. Man kann sich auch mit den Langen, nicht gesplittet gelaufen hervorragend ausschießen. ;-))
;-)

Hallo Schalk...

hihi unter die ersten 50 ... ;-) du machst mir Spaß. Zugegebenermaßen bin ich ehrgeizig aber nicht unrealistisch, mutig aber nicht unvernünftig. Es ist mein erster wirklicher Ultra, die 50 km auf der Kreisbahn von Troisdorf sind Schmuck aber nicht werthaltig für Thüringen... Wenn ich das Gefühl habe mich mit der Aktion völlig zu überfordern, würde ich noch am Tag vorher auf Mara umbuchen. Da ich keine Erfahrung damit habe aber Trainingspläne und Blogs lesen kann, habe ich halt das Gefühl, es ist etwas zuwenig ... Die Summe stimmt, 900 bis jetzt, 100 in drei Tagen ... Aber eben anders ;-) ich denke eine gute Standortbestimmung wird das WE im Harz werden. Da freu ick mir schon wie Bolle druff ...

04.03. Fuck den Kaiser Marathon
24.03. Venloop HM
13.-15.4 Harzen+Kyffen
22.04. Marathon Dt. Weinstraße

ziele

na gut, ich war damals unter 10 im Ziel (9:46; aber mit etlichen Pausen u.a. Fotostopps ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links