Benutzerbild von rhinfo

Heute war der Tag, an dem mein neuer Forerunner zeigen sollte, wie er mir im Wettkampf helfen kann. Der Frauenlauf des ASV Duisburg im Rahmen des 3. Laufs der Winterserie über 10 km.

Ich wollte ja eigentlich die gesamte große Serie laufen, aber genau an dem Tag, an dem ich mich dafür anmelden wollte, las ich um 19 Uhr, dass die Serie seit 15 Uhr dicht sei. Ich hab mich dann kurzentschlossen bei der Köln-Porzer Serie angemeldet, wo ich zwei gute Läufe und einen mäßigen Lauf hatte.

Duisburg geriet bei mir ein wenig in Vergessenheit, bis mir Knubbelkäfer Christine bei unserem letzten Trainingslauf sagte, dass sie am 28. März den Halbmarathon in Duisburg laufen werde. Spontan sagte ich zu ihr, da komm ich mit.

Zu Hause angekommen, schaute ich auf die Seite des ASV Duisburg, und mußte feststellen, dass jetzt auch der Halbmarathon schon dicht war. Nur für den 10-Km-Frauenlauf gab es die Möglichkeit der Nachmeldung. Na ja, wäre eine schöne Möglichkeit, die Form zu überprüfen, nachdem ich in den letzten beiden Wochen einen merklichen Leistungssprung im Training zu verzeichnen hatte. Das sollte sich doch auch im Wettkampf umsetzen lassen. Außerdem hatte ich ja seit 2 Tagen den neuen Forerunner, der ja auch unter Wettkampfbedingungen getestet werden wollte.

Als ich in Duisburg ankam, begann es recht bald ziemlich stark zu regnen. Außerdem war es doch kälter als erwartet. Ein Lauf im T-Shirt oder gar im Running-Shirt schien unmöglich. Ich entschied mich für die Trainingsjacke , aber kurze Hose. Der Regen wurde immer heftiger. Doch etwa eine dreiviertel Stunde vor dem Start ließ der Regen nach, und ich begann mich warm zu laufen. Jetzt nutzte ich erstmals den Forerunner auch zum Aufwärmen, denn bislang konnte ich nie meine Aufwärmläufe ins Trainingstagebuch schreiben.

14 Uhr 16 erfolgte dann der Startschuss zum 10-km-Lauf. Der Start verlief reibungslos, ich war in 9 Sekunden über der Startmatte. Das Wetter wurde immer besser. Der Forerunner zeigte mir, dass ich mal wieder viel zu schnell war beim Start, unter 4:00 Tempo. Ich fand aber recht schnell mein geplantes Anfangstempo knapp unter 5:00. Ich kontrollierte alle paar Sekunden meine Pace, und zog wenn nötig das Tempo leicht an. So erreichte ich die 5-Km-Marke in 25:12, was eine neue Bestzeit darstellt, aber ich war bewußt in diesem Tempo gestartet, weil ich auch im Training schon einen längeren Lauf in 5:00-Pace hatte. Die 12 Sekunden, die ich darüber lag, zeigten mir aber deutlich, dass ich dieses Ziel verfehlen würde.

In der Folge pendelte sich die Pace zwischen 5:15 und 5:30 ein. Ich rechnete kurz hoch und stellte fest, dass eine Zeit unter 52:00 noch im Bereich des Möglichen lag. Und so war es dann auch. Mit 51:21 unterbot ich meine bisherige Bestzeit um 2:45 Min. Auch wenn ich die 50:00 nicht geschafft habe, war ich hoch zufrieden. Ich weiß aber auch, dass ich diese Zeit ohne den Forerunner nicht geschafft hätte.

In dem Moment, wo ich die Ziellinie überquert hatte, hörte ich, wie gerade der Halbmarathon gestartet wurde. Ich hatte Christine schon vorher per SMS viel Erfolg gewünscht (und sie mir auch). Nun hieß es, knapp zwei Stunden auf Christine warten. Der Zieleinlauf der Besten machte mir das Warten aber kurzweilig. Als die Uhr dann etwa auf 1:50 stand, begab ich mich unmittelbar neben das Ziel, um Christine zu erwarten. Ich wußte, dass sie eine Zeit unter 2 Stunden geplant hatte. Aber ich sah sie nicht. Ich wartete noch bis 2:08, dann war mir klar, dass sie schon durch sein müßte.

Nach einigem Suchen fand ich sie dann im Zielbereich. Sie war schon bei 1:56 durchs Ziel gegangen. Sie muss wohl in einem Pulk gewesen sein, dass ich sie nicht gesehen habe. Klasse Zeit, Christine! Da werde ich wohl dran zu beißen haben, wenn ich die mal unterbieten will.

Nach ein paar Minuten, in denen wir unsere Erlebnisse ausgetauscht haben, traten wir dann die Heimreise an. Es war alles in allem ein recht schöner und vor allem auch erfolgreicher Tag für uns beide.

Der Weg ist das Ziel

0

Gratulation!

Schöner Bericht! Und offenbar ein schöner Lauf für Dich.

Hihi du bist doch verrückt

Hihi du bist doch verrückt (: Hört sich echt gut an.

Es war nicht nur der Forerunner...

... es waren vor allem Deine schnellen Beine!!! :0)))
Ich bin noch auf die vielen vielen Bestzeiten gespannt, die von Dir kommen werden, Du Rakete!!! ;0)
Toll gemacht, nochmals herzlichen Glückwunsch von nebenan!
Ich freue mich schon auf unsere 34km! (Grins, anschließend schieb mich bitte einfach irgendwie ins Auto, ich komm dann schon klar... ;0)))

Bis bald, liebe Grüsse, Christine

Keep on Running! :0)

34 km

Ich muss Dich enttäuschen, Christine. Ich hab heute bei der Aufzeichnung des 34er mit dem Forerunner festgestellt, dass ich mich um ca. 600 m vermessen hatte. Sind "nur" 33,4 km :-(

Hat aber auch etwas Gutes: Das betraf auch meine beiden schnellen Läufe mit Ela. Die 51:21 von gestern sind nun absolute Bestzeit!

Also das mit dem Auto krieg ich vielleicht noch so gerade hin. Danach krieche ich dann auf dem Zahnfleisch in unser Haus. Der Lauf heute war mörderisch, trotz Trinkflaschen. Der gestrige Lauf steckte mir doch noch zu sehr in den Beinen....

LG Renate

Der Weg ist das Ziel

AHA!!!!

Weißt Du was- das beruhigt mich ungemein!!! ;0))) Ich kam schon echt ins Schleudern- gestern ein schneller 10km- Wettkampf, und dann heute die lange Strecke... ich nenn Dich ab sofort nur noch "Tigerin"!!! ;0)))))

Keep on Running! :0)

Löwin

Also vom Sternzeichen bin ich aber Löwin... *lach*

Der Weg ist das Ziel

Gratulation

Gratulation zu der tollen 10 Km-Zeit. Eine Steigerung von 2:45 über 10 Km ist schon eine ganz schöne Hausnummer. Da wird in diesem Jahr noch einiges drin sein.
Aber, was mich noch mehr verwirrt, sind die 33 Km am Tag darauf. Hätte ich, auch bei bester Zahnfleischpflege, nie geschafft, geschweige denn, überhaupt an sowas gedacht.
Wünsch Dir weiterhin viel Erfolg.

ASV Duisburg

kann Dir zu der super Zeit nur Gratulieren
und weiter fiel Spaß und guten Erfolg
Gruß Manfred

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links