Benutzerbild von cocobolo

... ich bin hier zwar schon eine Weile als Nutzer registriert, habe den Blog aber bisher nicht genutzt. Jetzt, angelockt durch sehr nette Laufberichte hier zu dem Lauf, an dem auch ich vor drei Tagen teilgenommen habe (Celler Wasa-Lauf 2012), möchte ich hier gerne etwas mehr teilnehmen.

Ich dachte, ich beginne mit einer Vorstellung als Einleitung des Blogs:

Ich laufe schon ein paar Jahre, momentan als "W40". Früher in der Jugend war ich Leichtathletin, hatte allerdings mit längerem Laufen wenig am Hut. Ok, ja, Ein- und Auslaufen mußten wir uns auch damals, Lauf-ABCs standen bei jedem Training auf dem Plan, und zum Fünf- bzw. Siebenkampf gehörten außer Sprint auch die verhaßte Mittelstrecke, aber ansonsten war Ausdauer nicht so mein Thema.

Nach einigen Jahren der Sport-Abstinenz (Gründe: Studium, Umzüge, das Leben im Allgemeinen...) habe ich dann mit dem Laufen begonnen. Mal mehr, mal weniger, meist so etwa 25 Wochen-Kilometer und das Ganze eher bei schönem als bei schlechterem Wetter. Im Winter habe ich meist das Fitness-Studio mit seinen Ausdauergeräten vorgezogen.

Vor einigen Jahren bin ich nach Celle gezogen und habe 2003 schon einmal am Celler Wasa-Lauf teilgenommen. Mein erster reiner Lauf-Wettkampf, 10km, nach 2 Monaten verschärftem Darauf-Hin-Trainieren. Was ich mache, mache ich immer gründlich, und es kam, wie es kommen mußte: Drei Wochen vor dem Lauf konnte ich vor lauter Knieschmerzen kaum noch gehen. Nach drei Wochen ganz ohne Training bin ich den Wasa-Lauf dann zwar noch mit 56:xx Minuten gelaufen, aber am nächsten Tag saß ich beim Orthopäden. Das MRT ergab stark lädierte Knorpel an den Rückseiten der Kniescheiben, nunja, Verschleiß eben. Ich habe meinen Schwerpunkt mehr auf das die Knie weniger belastende Crosstrainer-"Laufen" gelegt und mich läuferisch wieder auf meine 25 Wochen-Kilometer zurückgezogen.

Bis vor anderthalb Jahren... da kam plötzlich wieder der Kick. Ich wollte mehr laufen. Einfacher Auslöser war wohl der Laufeinstieg meines Mannes (Stichwort: als blutiger Anfänger nach 10 Wochen 30 Minuten Durchlaufen können... inzwischen läuft er auch seine 30 Wochen-Kilometer...), der auch meinen Spaß am Laufen urplötzlich hat wachsen lassen. Ich bin im vergangenen Jahr dann den Airport-Run in Hannover (10km) mitgelaufen und im Mai 2011 den Hannover-HM. Ein 12-Wochen-Trainingsplan hat geklappt, ich bin trotz Sonne und Wärme unter 2 Stunden durchgekommen. Die Knie haben gut gehalten. Ha, dachte ich damals, Marathon-Debüt, ich komme... Köln im Oktober 2011 wurde angemeldet.

Tja, was dann kam, war der Sommer. Und das Motivationsloch bzw. das Zeitproblem... meine Ausreden sind: Ich bin voll berufstätig, muß jeden Tag 35km zur Arbeit hin- und zurück fahren und habe ein "Erst-Hobby": Ich spiele Trompete in einem Blasorchester. Und im Sommer ist Auftritts- und Biergartenzeit... Im Juli habe ich dann den Marathon-Plan sausenlassen und mich mal wieder auf 30 Wochen-Kilometer zurückgezogen. Während des Köln-Marathons habe ich in Griechenland am Strand gelegen (und nichts bereut).

Aber: Der vergangene Winter brachte wieder einen Motivationsschub. Ja, komisch, ich gebe es zu, aber bei Kälte und Dunkelheit habe ich irgendwie mehr Zeit und Ruhe zum Laufen... so alleine bei minus 10 Grad mit Stirnlampe und einem tollen Hörbuch auf den Ohren im Schnee an der Aller langtraben oder bei klirrender Kälte und Sonne mit Schneeketten einen langen Samstags-Lauf machen... und jetzt bin ich für den Hamburg-Marathon angemeldet. Also ein neuer Debütversuch am 29.4.2012... Zielzeit vielleicht um die 4 Stunden plus ein wenig Anfänger-Tribut, also vielleicht 4:15 ???

Über die noch ausstehenden 8 Wochen (ich trainiere recht frei mit 4 Läufen pro Woche und 50-70 Wochenkilometern, 3 ü30-Läufe habe ich inzwischen glücklich geschafft, 3 weitere sollen es werden) werde ich versuchen, hier zu schreiben. Im nächsten Blog-Eintrag vielleicht erstmal über den Celler-Wasa-Lauf vor 3 Tagen, das war mein 20-Km-Test-Lauf für Hamburg. Wie auch für einige von Euch hier, die mich mit den schönen Berichten darüber jetzt hierher gelockt haben.

Euch allen schöne Läufe im hoffentlich morgen beginnenenden Frühling,
LG Britta

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

Ja, auch nochmal hallo, Britta!

Dann wünsche ich dir viel Spaß bei der regelmäßigen Jogmapnutzung! Ich freu mich auch schon auf den morgigen Frühlingsbeginn.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Laufen macht Spaß

Hallo Britta,

und willkommen unter den Jogmap-Bloggern ;-)

Einige Stationen deiner Laufkarriere kommen mir sehr bekannt vor:
In der Jugend / Schulzeit regelmäßig Sport, dann nichts mehr (Studium, Beruf, etc.), dann der Ü-30-Restart, das Zu-Viel-Wollen mit den unvermeidlichen Überlastungsverletzungen (bei mir war es eine chronische Knochenhautentzündung am Schienbein).

Nach gesammelter Erfahrung dann der Gewinn an Vernunft bei der Belastungssteigerung. Der erste Halbmarathon unter zwei Stunden ist mir allerdings nicht gelungen (2:06). Mein erster Marathon war dann "auch" in Köln (2004) - ich bin ihn dann allerdings tatsächlich gelaufen (3:54). Seit Jahren habe ich sehr großen Spaß am Laufen, in jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter. Es ist einfach ein tolles Hobby mit vielen positiven Begleiterscheinungen (Fitness, Kalorienverbrauch, Gemeinschaftserlebnis - nicht zuletzt mit anderen Jogmappern, Kennenlernen der Umgebung, etc.).

Ich war auch in Celle dabei und werde auch den HH-Marathon laufen. Auf die HH-Marathon-Gruppe (samt Pasta-Party) wurdest du ja schon hingewiesen. Mit sechs 30+ Läufen und deinen Wochenumfängen dürfte dir das Marathon-Debut gut gelingen. Und die Stimmung beim Hamburg-Marathon ist gigantisch. Beim ersten Mal würde ich aber nicht zuviel auf die Zielzeit achten. Hauptsache mit gutem Gefühl durchkommen. Es gibt noch viele Gelegenheiten, schneller zu werden.

Viel Erfolg beim Training und vielleicht sieht man sich bei der HH-Marathon-Pasta-Party oder nächstes Jahr im Schümli-Café Müller in Celle bei der Nach-Wasalauf-Torte.

Gruß
Uhrli

Hi Britta,

das hört sich alles super an! Ich war ja auch in Celle dabei (und in Hannover) wohne ganz in Deiner Nähe und werde auch den HH-Mara laufen:-) Auch ich laufe unheimlich gern durch kalte, dunkle Nächte, freue mich jetzt aber doch tierisch auf den Frühling und auf Deinen Wasa-Lauf Bericht;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Schön zu lesen,

dein Blog.

Wünsche dir ein tolles Debüt und "Knie heil".
Lass es langsam angehen, ankommen ist das primere Ziel.

LG
Many

Danke!

Hui, gut, daß ich heute frei habe, so viel zu Lesen! Schade, daß ich hier nicht schon eher aktiver geworden bin, viele von Euch hätte ich ja am letzten Wochenende persönlich kennenlernen können. Aber wenn ich hier durch alle Funktionen durchgestiegen bin, sollte es für mich im Hinblick auf Hamburg besser laufen, danke Euch allen für die Hinweise auf Gruppe und Pasta-Party!

@Sonneblume2: Ja, endlich wieder leicht bekleidet loslaufen und nicht überlegen müssen, was man wie schichtet. Danke auch für den Buddy!

@Uhrli: Du kommst von ziemlich weither zum Celler Wasa-Lauf? Klasse! Ich bin (noch) nicht so reiselustig im Hinblick auf das Laufen. Ja, Du hast sicher recht, Ankommen mit gutem Gefühl sollte mein HH-Ziel sein. Ich denke, wenn ich Euch tatsächlich teilweise in HH kennenlerne, werdet Ihr mir das sicher noch einmal mit auf den Weg geben, und das ist auch gut so.

@Tame: Und ich dachte schon, ich hätte eine Sondermacke mit den Winterläufen. Toll, jemand, der fast um die Ecke wohnt, vielleicht können wir was regeln wegen der Anreise nach HH?

@Glaztek: Danke, ich horche schon immer auf die Knie, aber gemessen an der Lauf-Umfangssteigerung der letzten Wochen verhalten sie sich recht ruhig. Tiefe Kniebeugen mit Gewicht und ähnliches vermeide ich allerdings auch schon seit Jahrzehnten...

Danke

auch Dir für die Zuversicht, HenryIIX. Das Outfit für HH werde ich dann aber hoffentlich aus dem Sommer-Lauf-Klamotten-Stapel (-Haufen)raussuchen können :)

Anreise nach HH

Fahre wahrscheinlich mit dem Zug am SA-Nachmittag (muss erst arbeiten). Aber das können wir ja noch über PN klären.

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links