Gestern war mein 4. Tag. Immer noch nur 15 Minuten (je 3 Minuten laufen, 2 Minuten gehen).
Komisch, aber ich habe mich schon den ganzen Tag darauf gefreut an die frische Luft zu kommen. Hatte richtig viel Energie.
Entsprechend gut lief es dann auch. Trotz Gegenwind, Nieselregen und eiskalten Händen (ich Dummerchen hatte die Handschuhe vergessen) hat es total Spaß gemacht!
Die letzte Etappe habe ich dann sogar statt 3 Minuten 5 geschafft.
Jaja, ihr Läufer. Lacht nur! Für manche mag das absolut lächerlich sein (vor allem bei meinem Tempo), aber für mich ist das ein super Fortschritt und motiviert ungemein.
Samstag ist der Kleine nicht da und ich habe mir vorgenommen jetzt schon mit meiner 3. Woche im Plan anzufangen. Erstens weil ich Zeit habe und zweitens weil ich ungeduldig bin und weiterkommen will.
Freu mich jetzt schon!

0

Hier lacht wirklich NIEMAND!!!

Ganz sicher nicht... denn jeder fängt mal an, und bis auf wenige Ausnahmen fällt keiner als Langstreckenläufer vom Himmel...
Ich finde es klasse, dass Du Dich alleine durchkämpfst! Ich persönlich wäre ohne meine Laufgruppe vermutlich nicht am Ball geblieben...

Keep on Running! :0)

Ich lache auch nicht

Hallo MissPumuckl,

auch wenn ich früher schon mal ne ganz gute Läuferin war, hab ich genau wie Du im Mai letzten Jahres mit solch kurzen Laufeinheiten angefangen. Mehr war auch bei mir nicht drin. War schon ein komisches Gefühl, wo ich schon so viele Marathons gelaufen war.
Denk daran, dass das erst Dein 4. Tag ist. In 4 Wochen sieht das schon ganz anders aus. Dann läufst Du 30 Minuten am Stück durch.

Liebe Grüße und bleib dran
Renate

Der Weg ist das Ziel

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links