Benutzerbild von Mojo2008

vier einsen im kilometerzähler nach der netten abendrunde - fast die jahresleistung -, das wollte ich den rheinländern in der gemeinde doch nicht vorenthalten. mojo nun also mit...

entspannte 8,5km durch wind und regen und matsch. die schuhe sehen sehr mitgenommen aus, haben sie doch einiges mitgenommen (auweia) aus den pfützen. waschen vor dem freibug hm? wie gesagt es war ein schöner lauf. nach dem ersten kilometer, als ich auf das erste stück freie strecke kam, kehrte ich um; der wind, die kälte, kein halstuch. dann aber wendete ich erneut und lief durch die stürmische dunkelheit. was das mit der sauberkeit meiner schuhe zu tun hat? nun, im shinson hapkido heißt es, dass der kämpfer seinen gürtel nicht waschen soll. der knoten sitzt über der stelle des unterbauchs, in der sich durch training und atemtechnik das ki, die lebensenergie, sammelt. auch der gürtel hat ki aufgenommen und es wäre eine verschwendung, dieses herauszuwaschen. was dem hapkidoin sein gürtel ist dem läufer sein schuh - und vielleicht wirkt die leichtigkeit des heutigen laufs ja nach am sonntag, im süden. und vielleicht muß ich nur dran glauben...

bleibt gesund

0

danke,

dir auch einen schönen lauf und eine gute ankunft, uns allen angenehmes wetter und spaß, viel spaß.

herzlichen gruß

mojo

- auch das geht vorüber -

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links