Benutzerbild von biggi123

mein erster wettkampf....mein erster wettkampfbericht

11. POLLENPOWERLAUF in Essen-Kupferdreh

Der Pollenpower-Lauf ist ein ziemlich profilierter Lauf am Südrand des BALDENEYSEES mit einer Länge von etwa 15,8 km. Dieser Lauf verlangt eine geschickte Einteilung der Kräfte, da ein Gesamtanstieg von ca. 380 Höhenmetern und das in insgesamt drei Abschnitten zu bewältigen ist. Sowohl Anspannung, Lockerheit und Kondition beim Anstieg, als auch hohe Konzentration zwecks Vermeidung von Stürzen und Verrenkungen beim Abstieg sind vom Läufer gefordert.
Die Strecke war heute in einigen Abschnitten etwas Matschig der Bergrücken, der sich ca 220 Meter hoch über dem Uferprofil am Südostzipfel des Baldeneysees erstreckt.

Nach dem Start verläuft der erste KM noch flach im Anstieg und führt in Richtung Süden aus dem Ortsteil KUPFERDREH hinaus in das malerische ASPACHTAL; dort steigt die Strecke dann zunehmend an und ab KM 3 erreicht die Steigung schließlich 5 – 10% und teilweise sogar 10 – 15%. An dem kleinen plätschernden Bach vorbei windet sich die Teerstraße in einigen Kurven den Berg hinauf; bewaldete Abschnitte und Wiesen säumen die Laufstrecke.

Kurz vor KM 4 erreicht man dann die erste Anhöhe, dort zweigt der Weg dann in einen Feldweg und führt in leichtem Anstieg zum höchsten Punkt der Strecke, die bei KM 5 erreicht wird; auf diesem Abschnitte kann man etwas entspannen

Bei KM 6 hat man den POLLEN dann auf der Anhöhe umrundet und stürzt sich nun in mehreren Etappen wieder hinab fast bis zum Ausgangsniveau bei KM 8; wer das BERGABLAUFEN nicht so gerne mag, der muss hier immer wieder abbremsen, um nicht in zu großen Schwung zu kommen – und so zieht sich das Feld entweder durch geschickte BERGLÄUFER oder kühne TALLÄUFER immer weiter auseinander und man braucht doch GEDULD mit sich selbst, um die MOTIVATION und das eigenen TEMPO zu halten.

Ab dem KM 8 beginnt dann wieder ein steiler Anstieg, der innerhalb eines einzigen KMs insgesamt 75 Höhenmeter bei KM 9 erreicht und von dort wieder hinab bis KM 10. Der schönste Abschnitt verläuft geringfügig abschüssig zwischen KM 10 und 11 auf geteerter Strasse – hier kann man so etwas wie LAUFRHYTHMUS und VORTRIEB auf flacher Strecke entwickeln. Der Herzschlag beruhigt sich .... die Vorstellung nur noch 5 km vor sich zu haben, macht MUT den letzten Anstieg anzugehen : es ist der steilste Anstieg im Kurs, und fordert innerhalb eines KMs etwa 95 Höhenmeter vom Läufer. Wer seine Kräfte nicht gut eingeteilt hat, muss hier spätestens ein paar Schritte gehen. Die Berghöhe und den Ausblick in westlicher und nördlicher Richtung auf Villa Hügel und Essen genießt hier nur noch der Sonntagsspaziergänger ....

Ab KM 12,2 geht es dann quasi >im Sturzflug< steil nach unten die gleiche Strecke, die bis KM 3 nach oben geführt hat. Zunächst traut man sich noch nicht auszugreifen, dann werden die Schritte langsam länger...Wer noch Kraft hat, kann jetzt seinen KM-Durchschnittswert noch etwas verbessern, Ein letzter KM Richtung Norden durchs Aspachtal zurück in Richtung nach KUPFERDREH, dort muß noch eine kleine Bodenwelle genommen und eine Strasse überquert werden, und schon ist der letzte KM ist angebrochen ...
In einer letzten schönen Schleife führt der Weg um einen kleinen Teich zurück zur Sporthalle des Veranstalters, dem TVK Kupferdreh, die Musik aus der Ferne wird lauter und lauter und saugt einen in den Zielkorridor hinein.

Für mich ging es heute vor allem darum, die Vorbereitung auf meinem Halbmarathon in Berlin und vor allem überhaupt mal einen Wettkampf zu bestreiten....denn es war mein erster Wettkampf: 15,8km Strecke, dazu sicher auch 380 Höhenmeter mehr waren eine gute Herausforderung, in 1:35:58 – Es reichte nur zu Platz 9 ( in W45) und Gesamtplatz 164

Ich bin mächtig stolz auf mich :-)
Berlin kann kommen

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

hallo biggi

Gratuliere zu deinem so erfolgreichen Wettkampfdebuet. LG von der Weser Frank

Da kannst Du wirklich stolz auf Dich sein!

Prima gemacht - und gleich als ersten Wettkampf so ein Hammer! Glückwunsch dazu und viel Erfolg bei der weiteren Vorbereitung auf den HM!

PS: Die W45 ist eigentlich immer super besetzt (meine bescheidene Erfahrung) und Du bist dort unter den TOP 10! Das ist ein super Ergebnis!

Was heißt "nur" Platz 9? An

Was heißt "nur" Platz 9? An WK nehmen halt Leute teil, die extrem gute Läufer sind. Man kann nicht beeinflussen, wer da alles am Start ist. Manchmal läuft man 5min langsamer und wird man 3, oder 5 min schneller und wird man 15. Die Leistung ist völlig unabhängig von der Platzierung und ich glaube deine war hervorragend, vor allem wenn man bedenkt, dass der Lauf extrem schwierig für eine WK-Premiere war. Gratulation! Du kannst zurecht stolz auf dich sein.

Na, da hast du dir für den

Na, da hast du dir für den ersten ja gleich was ausgesucht...

Und ich kann nur meinen Vorrednern zustimmen: Du hast das echt super gemacht! Und was heißt "nur" Platz neun!?!?!
Darauf kannst du mächtig stolz sein, das ist eine klasse Leistung.

LG
Jaimy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links