Benutzerbild von Ricamara

Die Verletzung passierte ja schon am 29.1. Eine Woche pausiert, danach habe ich fast schmerzfrei unter Diclofenac wohl zu früh und zu viel weiter gemacht (im Urlaub Anfang Februar eine Woche gelaufen u. Tennis gespielt). Während des Laufens ging es eigentlich einigermaßen, die Quittung kam dann immer spätestens nachts.
Der Orthopäde stellte aufgrund der MRT-Aufnahme "nur" eine Zerrung der Knie-Innensehne fest und schloß einen Meniskusschaden aus. T0ll? Ja, denkste!
Noch jetzt, nach mittlerweile 6 Wochen und 10x Physiotherapie (inkl. Laser und Tapes) kann ich nachts vor Schmerzen kaum schlafen. Ich bin ein bißchen gelaufen, so ca 4km, einmal allerdings fast 10km.
Wenn ich dann wieder pausiere, geht es etwas besser, aber die Nächte sind auch so doof!
Weiß jemand einen Rat, was ich noch tun könnte bzw. wie lange ich noch pausieren sollte?
Ich wollte doch soo gern am 29.4. den HH-MT laufen!!( Den Ostsee-HM am 25.3. kann ich ohnehin schon abschreiben.)

Zerrung des Innenkniebandes

Hallo Ricamara,

ich habe das gleiche Problem, und die gleichen Symtome.
Ich konnte Anfangs nur noch unter Schmerzen auftreten. Mein Lauftraining habe ich seit 4 Wochen eingestellt.
Ich nehme Diclofenac 75 mg. Weiterhin verabreiche ich mir morgens und abends Quarkumschläge. Der Quark aus dem Kühlschrank hat eine kühlende Wirkung.
Ich werde nachts vor Schmerzen wach. Dann nehme ich einen Gelakku aus dem Tiefkühlfach und kühle die schmerzenden Stellen.
Ich gehe davon aus, dass ich mit meiner Verletzung noch mind. drei Wochen pausieren muß.

Ich kann dir nur absolute Ruhe empfehlen. Vermutlich hat sich deine Verletzung entzündet. Warum die Schmerzen nachts schlimmer werden, kann ich mir nur so erklären, dass die Temperatur unter der Bettdecke ansteigt (Wärmestau), daher ist kühlen eine Möglichkeit, die Schmerzen zu lindern. Das Knie unter der Bettdecke hervorzustrecken hilft auch schon ein wenig.
Ich habe mit den genannten Tips bis dato gute Erfolge erziehlt. Mein Bein ist schon fast schmerzfrei, und immer öfter gelingt es mir schmerzfrei durch zu schlafen.

Versucht es mal mit

Versucht es mal mit Homöopathie. Mir hat nach einer Zerrung des Innenbandes (und möglichem Meniskusschaden, ich hab erst Ende des Monats einen MRT- Termin bekommen)eine homöopathisch tätige Ärztin Arnica C200, morgens 15 Globuli, empfohlen. DAs Ereignis war schon 1 Woche her, als ich damit angefangen habe. Nach 4 Tagen war das Knie deutlich abgeschwollen, eine Woche später konnte ich kurze Strecken wieder laufen. Ich bin jetzt in der Zwischenzeit 3x wieder laufen gewesen, allerdings immer nur bis 5 km. Das geht fast schmerzfrei, dick wird das Knie auch nicht mehr, ich merke nur noch, dass ich ein Knie habe.

Gute Besserung euch beiden!

Was noch einen versuch wert

Was noch einen versuch wert ist ist, Knieschoner zu tragen und zwar den ganzen Tag über...diese halten das Knie Warm und kompressieren es gut...hatte das letzte Woche gemacht als sich mein Achim auf der linken Seite gemeldet hatte. Und natürlich kein Sport. ist schwer aber muss dann leider sein...dann sollte der wiedereinstieg auch nicht zu dolle sein, sonst geht es wieder von vorn los.-

Was für ein Mist, oder??

Also Eis habe ich mir auch schon mitten in der Nacht geholt. An Arnica habe ich auch schon gedacht, vielleicht ist es ja einen späten Versuch noch wert. Das Knie ist allerdings überhaupt nicht dick, man sieht gar nichts! Nur meinen unrunden Gang, wie meine Pferdetochter meint.
Was mich wundert: ich bin gar nicht so allein mit dem Problem.
Ein Bekannter hat seit 4 Wochen ein neues Knie - abends hat er schon noch mal Schmerzen! Was? abends? Das gibt es doch wohl nicht, oder??
Ach, ja: Knieschoner? Meinst du ne Bandage?

es gibt doch diese komischen

es gibt doch diese komischen Dinger die man über das Knie machen kann damit es im Winter nicht so kalt ist...die mein ich. ich denke ein Verband oder aufgeschnittene Socken gehen auch(zwei übereinander). Weiss nicht ob es bei dir klappt, aber ein versuch ist es wert.

du brauchst geduld

wenn du schreibst "nur" eine Zerrung - dann erst mal Glückwunsch!! Aber nach einer Woche schon wieder Lauftraining halte ich für verfrüht. 2010 hatte ich mir beim Nordic skaten das Innenband des rechten Knies komplett gerissen, bloß gut der meniskus blieb ebenfalls verschont, aber ich habe 4 Wochen Krücken, 3 Monate Orthese tragen und Sportpause und 6 Monate intensive Physiotherapie hinter mich bringen müssen. Die Schmerzen waren z.T. unerträglich und ich hätte ehrlich gesagt im Leben nicht dran gedacht das ich jemals wieder beschwerdefrei laufen kann. Von Schmerzmitteln habe ich fast die ganze Zeit die Finger gelassen und nur im allerschlimmsten Notfall ne Ibu genommen. Aber heute kann ich sagen, dass sich meine Geduld, die aufmunternden Worte und die Spitzenbehandlung meines Orthopäden gelohnt und ausgezahlt haben. Nur ganz selten meldet sich das rechte Knie mal mit nem muckern. Ich will dir nur sagen "hab Geduld mit dir und deinem Knie, es wird alles wieder gut werden" !!!
LG joggermausi08

Knieprobleme

Hallo!
Hatte auch schon einmal so eine Verletzung.Da hilft nur eines Laufpause und zwar leider lange. Habe es damals nach 3 Wochen wieder probiert und am nächsten Tag war es wieder so schlimm wie zu Beginn, weil ich zu lang und zu schnell unterwegs war. Habe dann 4 Wochen absolut Ruhe gegeben und mir vom Arzt eine Spritzenkur verpassen lassen. Das hat dann geholfen. Hab dann ganz langsam wieder begonnen. Kurz und langsam laufen. Eines sicher nicht machen. Schmerzstillende Medikamente und laufen. Pause ist mir wirklich sehr schwer gefallen, bei noramler Weise fast 300 km im Monat! Alles Gute wird schon wieder, besser jetzt Pause, als den ganzen Sommer!!!!

Ach, Manno!

Das ist soooo schwer!,
Aber Hauptsache, es wird überhaupt mal,wieder gut. Und zwar bald!

mal ehrlich,

du weisst schon das du nicht hättest laufen sollen bis du schmerzfrei bist??immer wieder lese ich das es die menschen wissen, aber falsch handeln. mein es nicht böse,aber ich hoffe,für dich, das du nun vernünftig bist,alles gute,gruß lukas

Mehr als ärgerlich

so ein blödes muckelndes Knie.

Einer meiner Vorredner hatte es geschrieben: Quarkwickel.

Ich habe es vor 2 Jahren auch probiert und fand es gut. Ein konsequenter Versuch über 1 - 2 Wochen täglich ist es in jedem Fall wert es zu probieren.
Nachts habe ich mit Quark gewickelt und tagsüber mit Kohlblättern.

Alles Gute für dein Knie Ricamara

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Ach, du arme Socke!!!!

Sieh zu, dass du dir gutes tust! Tröstlich, dass man auch in W60 anscheinend nicht zwangsläufig vernünftig werden muss ;-).

Komm doch trotzdem nach TDF, dann machen wirs uns mit den anderen nett....

so eine SCHEIxxE !!!

.

... ich hoffe das wird, nach ausreichenden Geneesungstagen, dann schnell wieder etwas.

.

... erstmal muss das "nächtliche" weg sein, bevor ... DU wieder an LAUFEN
( und schon gar nicht an Tennis ) denken kannst und darfst!

... und solltest du dann wieder zu früh und zu intensiv mit dem Training anfangen
erlebst du mich mal ganz anders !!! Eben nicht als "lieben"

.

Lass den Kopf nun aber bitte nicht hängen - Das schaffst DU !
Lieben Gruss Markus, der "S.-H. Gruppen"

Für so hübsche Briefe...

... lohnt sich so eine eigentlich doofe Verletzung ja fast!,
Ich beneide Euch alle! Und komisch: wenn man nicht läuft, hat man eigentlich immer Hunger!
Vor lauter Frust Stürze ich mich jetzt mal auf den Garten. Und graben kann ich auch nicht.
@SWABS: Quark geht nicht , Krieg ich von den Tapes so schlecht wieder runter :). Da er aber schon im Kühlschrank steht, hilft's nichts, ich muß ihn essen. Schon wieder essen! Grrrr..

statt Quark

gibts von mir Senf... ich habe bemerkt, dass meine Knieschmerzen querfeldein durch Wald und Wiesen sich verflüchtigen. Die hubbelige Wegbeschaffenheit bringts wohl. Vielleicht auch für dein Innenband?

...and miles to go before I sleep...

I can go miles ...

.... but afterwards I'm not able to find sleep. Sh...

isse nich von mir

Whose woods these are I think I know,
His house is in the village though.
He will not see me stopping here,
To watch his woods fill up with snow.

My little horse must think it queer,
To stop without a farmhouse near,
Between the woods and frozen lake,
The darkest evening of the year.

He gives his harness bells a shake,
To ask if there is some mistake.
The only other sound's the sweep,
Of easy wind and downy flake.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.

-- Robert Frost

...and miles to go before I sleep...

Tank you....

... For the beautiful Robert Frost!!
Grade erst gefunden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links