Benutzerbild von thebestcoach

Auf dem Plan standen:

Mo: 15-20km reg. Dl in 5:59
Di: 6 x 1000m in 4:19
Fr: 15 km TDL in 4:59
So: 35 km in 5:44

Da es erst die erste Woche der Vorbereitung war wurde der Plan nicht so genau genommen. Und zum Glück war die Chefin mit dem MTB nicht immer dabei. Um es aber nicht so doll zu übertreiben wird auch brav der Pulsgurt mitgenommen.

Heraus kamen dann:

Mo: 1h TDL knapp über MRT (12,64 km in 4:45 min/km; ØPuls 146)und 01h28min reg. DL (14,88 km in 5:58 min/km, ØPuls 127) mit der Chefin hinterher.

Di: Intervalle Splits 4:09 / 4:09 / 4:14 / 4:14 / 3:56 / 4:12 min,
(16,04 km; Pace 5:09 min/km; ØPuls 141). Da das MTB der Chefin mir im Nacken saß gab es nur einen Ausreißer ;-)

Do: 16,95km die Chefin bei ihrem vorgezogenen Langen begleitet (Pace 5:50 min/km, ØPuls 117)

Fr: Den langen Sonntagslauf vorgezogen und mit dem Tempolauf gekoppelt oder besser gesagt verdoppelt. 30 km TDL in 2:28:08 (Pace 4:56 min/km, ØPuls 139)

Dazwischen wurden noch etwas Rennrad am Montag, Schwimmen am Dienstag und Spinning am Samstag gestreut.

Jetzt steht noch Morgen ein geteilter Lauf in Merzig an.
5km Einlaufen
5km strider auf eine neue PB ziehen
3-4 km nochmals Einlaufen
10 km die Nr. 2 auf ihrer neuen PB begleiten
evtel. noch etwas Auslaufen

Wünsche den beiden viel Erfolg bei ihrem Vorhaben ihre Bestzeiten zu verbessern.
Fleißig trainiert haben sie dafür.

0

Wenn sie's hinkriegen ...

... hast du alles richtig gemacht.
Strieder hat ne 5er PB? wußte gar nicht, dass sie so kurz kann.
Euch viel Spaß heute !
;-)

DEN Blog hatte ich doch glatt übersehen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links