Also gut - seit Jahren immer das Gleiche: sobald es etwas wärmer wird versuche ich mich am Laufen und scheitere jedes Mal nach 3-4 Wochen an meinem inneren Schweinehund.
Dieses Mal soll alles anders werden.

Die Schuhe habe ich ja schon. Die sind - obwohl schon mehrere Jahre alt - so gut wie neu. Die restliche Kleidung werde ich mir endlich kaufen, sobald ich dabei bleibe.

Letzte Woche gestartet: Einsteigerplan aus dem Internet gesucht. In 10 Wochen soll ich 30 Minuten am Stück laufen können. Ich bin ja da noch kritisch. Bin absolut unsportlich und meine Kondition liegt im gar-nicht-vorhanden-Bereich.
1. Woche: 3 x 16 Minuten laufen (habe mir Mo, Mi, Fr vorgenommen, weil ich mir da etwas Zeit abknapsen kann). Jeweils 2 Minuten laufen, 2 Minuten gehen.

Habe ich auch tatsächlich gemacht. War ja auch noch relativ einfach. Aber ich halte mich streng nach dem Plan. Sonst schmeiße ich es wieder vorab hin.

Montag dann der erste Durchhänger (oh je, und das schon beim 3. Mal). Todmüde und Kopfschmerzen nach der Arbeit. Wollte nur noch heim aufs Sofa. Habe das auch gemacht. Ergebnis: ein schlechtes Gewissen. Na super.

Dafür gestern dann mit der 2. Woche gestartet: 3 x 15 Minuten, jeweils 3 Minuten laufen, 2 Minuten gehen.
Es war ein Kampf. Trotz Mistwetter bin ich nach draußen (bin ja schon etwas stolz auf mich) und habe gegen Schnee, Graupel und Gegenwind gekämpft.

Noch alles ganz easy. Frage mich, ob ich mit diesem Plan tatsächlich in 10 Wochen so weit kommen kann und ob es irgendwann mal so richtig Spaß machen wird...

0

Dran bleiben ist alles!!!

Hallo MissPumuckl!

Ich drücke Dir die Daumen für Deinen Wieder-Neustart!

Die Antworten auf Deine Fragen aus meiner Sicht:
Ja, Du kannst in 10 Wochen mit Deinem Einsteigerplan so weit kommen- wenn Du nur regelmäßig dran bleibst! Ich habe im Januar vor 2 Jahren genau so angefangen, und am Samstag laufe ich meinen 3. Halbmarathon.
und...
Ja, das wird irgendwann richtig Spaß machen! Voraussetzung ist auch hier... dran bleiben!!!

Kleiner Tip: Such Dir eine Laufgruppe mit Anfängerprogramm, die Gruppendynamik macht alles viiiiiel leichter!

Toi toi toi, und viele Grüsse,
Knubbelkäfer

Keep on Running! :0)

Gute Idee wieder

Gute Idee wieder anzufangen.

Aber mach Dir auch mal Gedanken, wie Du es verhindern kannst überhaupt aufzuhören. Man kann auch im Winter laufen. Und warum kommt nach 3-4 Wochen der Schweinehund? Die erste Frage wäre, wie Du Dich motivieren kannst. Oder ist es vielleicht gar nicht der richtige Sport?

Der Spass kommt grundsätzlich von allein. Wenn die Sonne scheint, es Frühling ist, und Du immer größere Distanzen locker schaffst, dann sollte es eigentlich Spass machen.

Hast Du derzeit keinen Spass daran?

Auch ich habe Ende Oktober

Auch ich habe Ende Oktober 2008 mit einem ähnlichen Anfängerplan begonnen - und mich durchgekämpft und immer wieder meinen inneren Schweinehund besiegt.

Und meine 4 Läufe pro Woche sehe ich als "feste Termine" an - ich laufe dienstags, donnerstags, samstags und sonntags. Es ist quasi für mich eine Art Auszeit, ich kann mir den Kopf frei laufen, ich tu was Gutes für mich - und spätestens, wenn ich die ersten Minuten gelaufen habe, bin ich froh, wieder unterwegs zu sein.

Ohne meinen Sport werde ich mittlerweile schon kribbelig...

Viel Spaß weiterhin... irgendwann kommen die Glücksgefühle... ;)

Nicht versuchen, machen!

Ja so ein Einsteigerplan klappt. Trage dir die Termine in deinen Kalender ein, das sind dann feste Verabredungen mit dir selber. Und klar, gibt es immer mal Tage wo es ätzend ist, aber der Heldenfaktor ist dann besonders groß, wenn man es geschafft hat. Also, versuche es nicht, tue es!

Und eine Laufgruppe ist dann auch eine gute Sache, so bin ich drangeblieben und habe Spaß am Laufen bekommen. Erst selber nach Einsteigerplan bis ich 30 min laufen konnte, dann Lauftreff Anfängergruppe. Dann der erste Volkslauf ... und schon war ich "süchtig".

Dennoch trage ich mir immer noch meine Lauftermine in meinen Kalender ein - denn auch mein Schweinehund lebt. Er kommt jetzt nur mit Gassi ;-))

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Lese-Stoff

Lies Dir mal diesen Artikel durch. Ein paar Sachen könntest Du evtl. sofort in Deine Routinen einbauen.
Den inneren Schweinehund überwinden.pdf

Viel Erfolg beim Ausreden-Wegboxen!

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim Handicap-Lauf am 29. März 10:30 Uhr)

Neueinstieg

Ich bin der Meinung, dass Du mit falschen Voraussetzungen an die Sache rangehst.
Im Hinterkopf hast Du schon den Gedanken, klappt ja doch nicht.
Dies geht schon aus der Überschrift hervor: VERSUCH eines Neuanfangs; Wieso Versuch? Mach es!
Das 2. was mich (nicht nur bei Dir) stört, ist die ewige Ausrede mit dem "inneren Schweinehund."
Den gibt es nicht!!!
Wenn jemand zu bequem ist sich zu bewegen, dann ist man es selbst, und nicht irgendein Ding.
Damit macht man es sich zu einfach.
Deshalb ist auch dieser Schweinehundalarm hier sehr unpassend.
Ich muss doch nicht den PC anmachen um zu erfahren wie lange ich nicht mehr gelaufen bin, und mich dafür massregeln lassen.KINDERKRAM.
Ich hoffe nicht, dass in einem halben Jahr hier steht: 3.Versuch, sondern GESCHAFFT !!
Dies wünscht Dir
Uwe

Laufen beginnt im Kopf

Kauf Dir wenigstens eine neue Klamotte, damit machts mehr Spaß.

Denk nicht ans "Zeit abknapsen" sonder gönn Dir "Zeit nur für Dich". Belohnungszeiten sozusagen!

Nenn das Mistwetter ab sofort "Wetter für Helden". Nach dem Heldenlauf 'ne schöne, heiße Dusche und ein Tässchen Tee! Das hast Du Dir dann verdient. Du wirst dann gleich doppelt stolz auf Dich sein!

Und erlaube Dir selbst, ungefähr einmal im Monat faul zu sein, ohne schlechtes Gewissen. Dann läufst Du eben in dieser Woche nur zweimal (dafür vielleicht 5 Minuten länger!)

Variiere Deine Laufstrecken!

Und mit Leuten verabreden - das ist gut, wenn Du gerne gesellig bist.

Wenn Du es willst, dann schaffst Du es auch!

Alles Gute wünscht WWConny

Bleib dabei

wenn man die ersten Schritte mal gemacht hat, wärs doch blöd, wieder aufzuhören. Laufen ist geil. Mich hat es immer gefreut, hier die Strecken einzutragen und in den Blogs zu stöbern. Vielleicht motiviert dich das auch.
Ich wünsche die Zeit, deine Pläne zu verwirklichen.

Gruß Baduh

Ich werde heute ein Held sein.

Bei dem Sch- Verzeihung Heldenwetter werde ich es heute zum Superhelden schaffen. Das Verrückteste ist, dass ich mich darauf schon freue.

Baduh

Danke für die vielen

Danke für die vielen Aufmunternden (und auch die kritischen!) Worte und die nette Begrüßung. Bin wild entschlossen es dieses Mal wirklich durchzuziehen. So schwer kann das doch nicht sein.

Das mit dem Lauftreff ist grundsätzlich keine schlechte Idee. Aber einerseits denke ich nicht, dass es bei uns auf dem Kaff so etwas gibt und extra abends noch mal los und irgendwohin geht bei mir nicht (alleinerziehend). D.h. ich nehme mir die Zeit direkt nach der Arbeit und hole den Kleinen dann etwas später ab. Außerdem bin ich gottfroh auch mal allein mit mir zu sein, weil ich in beiden Jobs viel mit anderen Leuten zu tun habe. Habe festgestellt, dass ich die (derzeit noch) wenigen Minuten Ruhe absolut geniese.

Der Genuss der Ruhe...

..ist der nicht Motivation genug? Ging mir anfangs ganz genau so und auch jetzt laufe ich meistens allein. Aber in dem Maße, in dem die Strecken länger werden, finde ich ein bisschen Gesellschaft ab und zu ganz angenehm.

Viel Spaß beim Laufen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links