Benutzerbild von Ricamara

Ein bißchen Bammel hatte ich schon vor dem Wettkampf, obwohl ich die 10 km ja nun schon einige Male gelaufen bin. Aber ich wußte, daß einige BORN-Läufer kommen wollten, alle wohl durchweg etliche Jährchen jünger als ich, und außerdem wußte ich nicht, was sonst noch so auf mich zukommen würde. Andererseits ist das Gefühl, in der Anonymität völlig Unbekannter unterzutauchen, für mich ganz beruhigend. Angesichts all der vielen gutgebauten jungen Leute (Männer) fühle ich mich schon ein wenig exotisch.
Ich war viel zu früh da, brauchte mich dafür auch nicht in eine lange Schlange von Nachmeldern einzureihen. Einen jungen Mann in orange-farbenem Outfit habe ich gleich auf dem Parkplatz angesprochen. Zum Glück habe ich ihn nicht gefragt, ob er zu den Bekloppten (BORNS) von jogmap gehört!! Er hatte nur eine orange Jacke an. War aber trotzdem nett.Neözzwerker und Laufastra habe ich leider nicht entdeckt. Kein BORN-outfit, schon gar keine Sonnenbrille in Sicht. Na, bei dem Wetter..
Vor dem Start bin ich dann eine Stadionrunde eingelaufen, einfach weil's auch schweinekalt war. Dabei reichen mir 10 km eigentlich auch ohne Einlaufen. Hat aber nicht geschadet. Die Strecke um den See und entlang der Kleingärten hat mir gefallen, vor allem war sie schön eben. Die Teilnehmer waren sehr unterschiedlich! Viele schnelle Läufer, die sich sicher auf den HH-Marathon vorbereiten, aber auch viele langsamere, auch ältere. Ich freue mich immer über alle, die so richtig deutlich alt sind. So an die 8o!
Natürlich wollte der forerunner ausgerechnet am Start wieder etwas von mir wissen, was ich ohne Brille nicht lesen konnte. Er ging mal wieder nicht. Also habe ich mich nur auf mein Gefühl verlassen, und nach 5 km merkte ich, daß alles stimmte. Ich lief so in "meinem" Bereich. Eine lindgrüne Jacke, die mich bei ca. km 3 überholt hatte, lief beständig so 30 m vor mir. Da sie mir ungefähr gleichaltrig erschien, behielt ich sie im Blick! 1 km vor dem Ziel - von den 15/20ern war ich lange überrundet worden - merkte ich, daß ich noch Kraft zum Zulegen hatte. Das war vielleicht ein tolles Gefühl! Ich überholte die Lindgrüne und gleich noch zwei junge Triathletinnen und war in einer für mich passablen Zeit dann erste (von zweien -haha!) in meiner AK.
Rundum eine nette, gut organisierte Laufveranstaltung. Ich nehme mir für den nächsten Winter vor, regelmäßig an dieser Laufserie teilzunehmen.

0

Bramfeld

Hallo Ricamara.
Schön, das Dir der Lauf in Bramfeld gefallen hat.
Und Glückwunsch zum Sieg in der AK (ist ja im Endeffekt egal von wievielen;-)).
Ist wirklich eine sehr schöne, gutorganisierte
kleine Laufveranstaltung für Läufer jeglichen Tempos.
Ich war leider heute nicht am Start, mein Ausschlafbedürfnis hat mich heute morgen dann doch davon abgehalten, dort zu starten. Aber vielleicht sieht man sich ja noch auf der einen oder anderen Laufveranstaltung im hohen Norden!
Gruß, Marco
You´ll never winterlaufserie alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links