Benutzerbild von nicksdynamics

Die Zeit läuft bis zum HM und ich bin zum Glück noch gut dabei und laufe mit:
- hab noch keinen Lauf ausfallen lassen müssen;
- um mich herum magendarmgrippt es, doch ich fühl mich gesund;
- zeitlich schmeißt mir niemand Knüppel zwischen die Beine.
- die Zipperlein halten sich in Grenzen.
Alles gut!

Ein Trainingseffekt stellt sich ein: ich laufe heute unangestrengter und länger (zum Teil auch etwas schneller) als noch vor 8 Wochen. Sieht so aus, als ob Training nach Plan besser funktioniert, als einfach so dahin zu tapern. (wer hätte das gedacht!)

Als Plan hab ich mich dann doch für Steffny entschieden, irgendwo zwischen den empfohlenen HM-Zeiten 1:59 und 2:10. Dennoch ist mir momentan noch schleierhaft, wie ich 6:00 bis 5:50 konstant über 21km durchhalten soll. Aber wenn der Steffny sagt, dass das funktionieren soll, dann wird das wohl stimmen! ;-)

Trainingseckdaten:
Längster Lauf: 2:00:07, 16,6km, 7:14
beste Intervalle: 4*2000, 11:25, 11:20, 10:50, 11:28 (bei max. 88% mHf)
Insgesamt fast 330km Trainingsumfang (seit Anfang des Jahres und vorher hab ich ja nicht wirklich was gemacht....).

Und es wird Frühling! Auf geht's!

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Das wird schon!

ich kann mir beim Training auch nie vorstellen, wie das im Wettkampf zu den Geschwindigkeiten kommen soll. Geht aber, meistens sogar noch besser. Wie schrieb mir kürzlich strider? "Wenn du die Steffny Bausteine schaffst, steht dem Hausbau doch nichts mehr im Wege!!!"
Einfach dran bleiben und dann laufen lassen...

zausel

>

Das klappt schon...

Ich trainiere nach den Flex Plänen von lauftipps.ch und meine Daten sehen so aus:
- Längster Lauf 18,74 in 1:54:38 also in 6:07 min/km / Plus 145
- diverse Intervalle in ca. 5:30 min/km
- 10km Testlauf in 52:45 / 5:16 min/km / Puls 170

Hatte gestern auch Zweifel, ob und wie ich die 1:59:xx beim HM angehen soll. Bin dann gestern noch mal einen 10er "locker" in ca. 54 min / 5:24 min/km mit einem Puls von 151 gelaufen.

Dann muss es doch mit 5:40 min/km im HM klappen.

Also dran bleiben und wir schaffen das :0)

Bei Deinem bisherigen

Bei Deinem bisherigen Trainingsumfang musst Du Dir sicher keine Sorgen machen.

Die Hochrechnung vom 10er ergibt

eine HM-Zeit um die 1:56! Das klappt - 100%.

Fang locker mit 5:40 an - und ab km 15 ein Schüppchen drauf, ab km 18 noch eins und ab km 20 darfst Du dann alles raushauen! Tschacka!

Steffny-Vertauen

Danke für die Einschätzungen -- ich vertraue dann mal weiter auf die Bausteine!

wollies Zeiten sind doch noch ein bischen fixer als meine -- oder ich plane konservativer, obwohl meine 10er Testzeit bei 54:23 lag (unter zwei Stunden will ich aber mangels fehlender GA im vergangenen Jahr nicht angehen).
Die flex-Pläne hab ich mir ja auch angesehen, fand die Hochrechnungen (und die damit verbundnenen Trainingsvorgaben) aber für mich etwas zu "scharf"...

Zugleich ist es ja auch mein Debut und ich möchte mich zum Herbst hin noch steigern...
Also peile ich auf 2:06 -- da ist die Marschtabelle auch viel einfacher!! ;-)

Gruß, Dominik
_____________________
M40/70kg/1,80
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links