Benutzerbild von fazerBS

Unser "Cheftrainer" ist vom Trainingsurlaub auf - wo war er noch? Lanzarote oder so? - zurück. Hurra, der Alltag hat uns wieder.

Dafür ging es ganz ungewöhnlich los mit "Einschwimmen, ich sag Bescheid".

350m (Brustschwimmen) standen zu Buche

Dann kam: wir tun was für's Wassergefühl.

25m mit den Füßen voran und mit den Armen über dem Kopf wedelnd waren angesagt - ich saufe rettungslos ab und krieg nur Arme neben dem Körper hin und dafür Anraunzer vom Beckenrand. Beim Versuch sinkt der Kopf unter Wasser, ich trinke das Becken leer und huste und spucke verzweifelt rum. Aber irgendwann bin ich auch fertig.

25m auf dem Bauch liegend mit den Händen (und nur mit denen!) neben den Oberschenkeln wedelnd: na, das geht halbwegs. Dauert zwar gefühlte Ewigkeiten, aber geschafft wie vorgegeben.

25m auf dem Bauch liegend, mit den Armen neben dem Körper wie Scheibenwischer wedelnd: geht auch.

25m rechter Arm Kraul, linker Arm Brust: hä? Wie bitte? Oh man, eine echte Koordinationsübung - und ich Bewegungslegastheniker.

25m Beine überkreuzt und Faustkraul: ähm, meine Beine sacken gnadenlos ab. Ich kann sie nicht oben halten. Darum komme ich natürlich auch nicht vorwärts.

25m Rücken altdeutsch: na also, das geht halbwegs.

Jetzt kommt eine interessante Übung: durchzählen auf 4 und dann gruppenweise 4*25m Kraul, wobei die letzte Bahn 12 Sekunden schneller als die erste geschwommen werden soll. Erst mal schwimmen zu viele los und der Trainer kriegt fast einen Anfall - alle wieder zurück. Nur die "1" soll los! Na bitte, geht doch. Und dann prügeln die alle durch's Wasser, als ob sie was gewinnen sollten. Aber Treibhölzer (zumindest weibliche) sind schlau: ich soll am Ende 12 Sekunden schneller sein, also muss ich was? Genau: betont langsam kraulen. Gute Sache - ich schaff es in 35 Sekunden! Jippie - das müsste hinhauen. Jetzt sagen alle "jedes Mal 3 Sekunden schneller" und ich glaub das auch beim ersten Mal und schaffe 32 Sekunden (ha, auf den Kopf getroffen!). Doch dann rechne ich nach und komme auf 4 Sekunden Beschleunigung pro Bahn. Treffer mit 28 und 24 Sekunden! Yeah, das sind jetzt zwar nur 11 Sekunden schneller, aber einige haben die erste Bahn schon mit 20 Sekunden "geschafft" - und kommen einfach nicht auf 8, denn dafür müssten sie wohl tief fliegen.

8*50m kraulen mit 10 Sekunden Pause in immer derselben Zeit: das wird von Mal zu Mal härter, aber ich schaff es ungefähr.

200m Schwimmkombi: also so etwas wie Brustbeine mit Kraularmen oder umgekehrt oder das Ganze auf dem Rücken.

200m ausschwimmen - und das erste Training mit "Cheffe" ist vorbei.

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

interssante Übungen...

deine Beschreibungen sind ja immer supergenau . Ich hab ja keinen Trainer und plansche also so autodidaktatisch (nach gelesenen Übungsanweisungen) durchs morgendliche Becken. Nehme dabei auch schon Fortschritte wahr. Aber vielleicht versuche ich ja demnächst mal deinen Trainer auch als meinen zu nutzen und es "nachzumachen". Findet dein Training eigentlch auf einer 25 oder einer 50 Meter-Bahn statt?

Wir haben

eine 25m-Bahn und 4 Bahnen. Alles von Triathleten belegt. Die auf Bahn 4 sind superschnell, da kannste nur hinterher staunen! Auf Bahn 1 tummeln sich die Treibhölzer (wie ich), die auch immer mehr werden.

Jedenfalls ist das Traininigsprogramm für Bahn 1 "abgespeckt" :grins:. Du kannst es aber gerne "nachturnen".

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links