Benutzerbild von Moritz79

Nachdem ich in meiner Marathonvorbereitung bisher gut durch die langen Läufe am Wochenende gekommen bin, keimte der Wunsch, das ganze doch einfach mal ein wenig anders anzugehen und bei einer offiziellen Veranstaltung in erweiteter Form durchzuführen.

Als dann auch noch der Kölner jogmapper skydiver38 im Forum einen Aufruf startete und nach einer Mitfahrgelegenheit für den Lahntallauf in Marburg oder den 6H-Lauf in Stein/NL suchte, da wurde aus dem Wunsch ein Entschluss.

Für mich kam allerdings aus Termingründen nur der Lauf am Samstag in Marburg in Frage, aber ich wurde mit skydiver38 schnell einig am 03.03. eine kölsche Delegation nach Hessen zu entsenden.

Ich selbst wollte den gewöhnlich langen Trainingslauf (um 35 Km) sowohl in Sachen Länge (bei 50 Km WK-Distanz auch logisch) aber auch vom Tempo her ein wenig steigern, aber mich angesichts anstehender Marathonvorbereitung auch nicht völlig kaputt zu laufen. Somit wurde die Zielzeit zwischen 3:45 und 4:00 und die Pace zwischen 4:30 min/Km und 4:50 min/Km abgesteckt.

Also, der Samstag kam und morgens um 6:30 Uhr ging die Fahrt nach Marburg los. Skydiver war pünktlich zur Stelle und wir trafen auch pünktlich in Marburg ein. Startunterlagen, Umkleiden, Toilettenbesuch, Weg zum Start war alles problemlos. Schwierigste Frage war nur, wer den Autoschlüssel übernimmt. Skydiver machte hier das Rennen, da er die geeignetere Innentasche in seiner Laufhose aufweisen konnte.

Ja und dann ging es auch schon los. Vorne stürmten die 10er und Halbmarathonis munter drauf los und dann machte ich mich auf die Suche nach geeigneten Mitläufern, um die 5 Runden am Lahnufer ein wenig kurzweiliger zu gestalten. Zunächst fand ich Holger vom "Irene Running Club", der die erste Runde in einem schönen 4:30er Schnitt absolvierte. Nach 45:20 min hatten wir die ersten 10 Km drinnen. Das war nah an meinem geplanten Maximum, aber es lief sich eben so schön... Bei Holger lief es allerdings nicht ganz so rund und er wollte nach Km 15 etwas Tempo rausnehmen. Zum gleichen Zeitpunkt überholte mich ein weiterer Ultra, ebenfalls ein Holger, allerdings rannte er nicht für Irene sondern für den SV Vaihingen und so tauschte ich Holger gegen Holger als Laufpartner ein. Auch mit Holger II lief ich einen schönen 4:30er Schnitt und noch auf Runde 2 lief uns dann auch noch Joachim auf und wir zogen dann zu dritt unser Tempo weiter durch. Ich achtete nicht mehr groß auf die Km-Zeiten, aber nach Km 20 liefen wir noch mit 1:30:25 sauber im Plan und auch nach der dritten absolvierten Runde, die wir gemeinsam absolvierten und wir nach 2:14 die Lichtschranke passierten dachte ich mir nichts über das etwas zügigere Tempo. Dann war Joachim auf einmal weg und so langsam kapierte ich, dass Holger seit einigen Km ein höheres Tempo anschlug. Bei Km 35 dann fragte ich ihn nach dem Tempo und durfte zu meinem Erstaunen vernehmen, dass wir bereits seit rund 10 Km einen Schnitt von nunmehr 4:20 min/Km an den Tag legten. "Au weia" dachte ich, "ob das auf der 5. Runde nicht nach hinten losgeht?"

Aber wir stiefelten weiter unsere Kreise. Zur Hälfte der letzten Runde sah ich auf einmal eine sockenartige Mütze auf dem Kopf einer kleinen blonden Läuferin."Eine laufende Socke? Das wird doch nicht...?" Ein Blick zurück: Doch das ist sie, chamm66, die fleißigste aller 2012er Km-Sammler aller jogmapper überhaupt.

Naja, der Rest ist schnell erzählt: Tempo um 4:20 min/km gehalten, Zieleinlauf nach 3:40:32 std. und ich war dann zwar geschafft aber meine Beine klappten im Ziel auch nicht zusammen. Ich klatschte mich mit Holger ab und wir gratulierten uns gegenseitig zu dem wirklich gelungenen Lauf. Auch Joachim kam dann ein paar Minuten später ins Ziel, er hatte sein Tempo auch super durchgehalten und hatte nicht etwa geschwächelt, wie ich im ersten Moment dachte (bloß waren Holger und ich eben schneller geworden). Im Ziel hieß es dann ne Runde quatschen, sich über den guten Lauf freuen und auf skydiver warten, der mit 4:28 std. auch sein Ziel von 4:30 unterbieten konnte.

Dann ab unter die heißen Duschen und ein Blick auf die frisch ausgehängten Ergebnisse. 6. Platz gesamt und 2. Platz AK, das las sich doch wirklich mal schön. Also nahmen wir dann auch noch die Siegerehrung mit, wo ich mich dann auch noch mit chamm66 bekannt machen konnte und auch dietzrun noch traf. Ich meine da waren noch 1-2 andere Jogmapper dabei, aber ich kann mich nicht an weitere Namen erinnern.

Hach ja... Wettkampf-Trainings sollte man eigentlich häufiger unternehmen. Es war ein wirklich gelungener Tagesausflug.

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Glückwunsch zur tollen (Trainings- ;-) )Zeit...

...und zur erstklassigen Platzierung. Mit Sky saß ich ja gestern noch in Köln zusammen. Ich wäre ja seine Mitfahralternative für Stein gewesen, wo ich morgen laufen werde. Tja und dass ihr dort auch die Socke getroffen habt, war ja irgendwie klar. Sowas läßt sie ja selten aus... ;-)

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" JFK

04.03. 6-Stundenlauf Stein/NL

Schön,

...Dich getroffen zu haben.
Mann, was für eine Bombenzeit!!

bin beeindruckt, schwer

bin beeindruckt, schwer beeindruckt, wie locker du das so machst...viel Glück und schön Verletzungsfrei und Gesund beleiben!

Kommentar auf kommentare

So, danke für eure Reaktionen:

@rhinfo:

Sky hat mir vom Ultrastammtisch erzählt. Passte aber bei mr nicht in den Kalender. Bin ja auch gar kein echter Ultraläufer. ;)

@dietzrun:

danke. hat mich gleichfalls gefreut.

@J.D.Rune:

Na so locker ist es auch nicht. Aber das mit dem gesund und munter ist fest eingeplant.

@chamm66:

Okay... ich gebs zu... es war nicht wirklich eine Socke, dein etwas herunterbaumelnder Buff auf dem Kopf. Aber ein bisserl künstlerische Freiheit... ;)
Und ja Du hast recht, es war meine 50 Km Premiere. Das mit nem Max&Moritz-Tandemlauf und der Socke als Witwe Bolte im Schlepptau ist wirklich eine Vortellung zum schmunzeln.

Yappa!

Genauso habe ich mir einen schönen Samstagsausflug vorgestellt! Neue PB laufen, Wurst im Brötchen essen, Bundesligakonferenz auf dem Weg zurück nach Kölle hören. Naja, obwohl Letzteres dann ja nicht ganz so erfolgreich lief, wie der restliche Tag zuvor... ;-)
Ich bin mir sicher, dass das nicht der letzte Ultrausflug war mit uns beiden, Moritz79! Und Glückwunsch nochmal zu deiner unverschämt flotten Zeit! :-)

Mannomann,

da wart ihr ja ganz schön fix unterwegs - und dann noch der erste Fuffziger in einer Zeit, wo andere gerade mal Marathon schaffen! Der Hammer - wo willste hin?

Weiter viel Spaß und Erfolg - und bleib gesund!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links