Hallo an alle Jogging Mamas!

Ich möchte nun - nachdem meine Maus nun 10 Monate alt ist und das Frühjahr vor der Türe steht - wieder mit dem Laufen beginnen. Jaja ich weiß man kann auch früher anfangen aber mit einem ungeplanten Kaiserschnitt und der ersten Zeit mit dem Baby vergingen die Monate und plötzlich dachte ich.....mhmmm irgendwie war ich doch auch mal Läuferin?! Und mein Versuch mit Aquajogging langsam anzufangen ist mehr als nicht befriedigend wenn man eigentlich immer Läufer war.

Babysitter ist nicht drin und daher muss die Kleine einfach mitkommen! Zumal ich dann Laufen gehen kann wann ich will. Jetzt mal eine Frage an MamaBabyJogger..... ist es denn wirklich sooo wichtig einen teuren BabyJogger zu kaufen? Ich habs gestern mal versucht mit meinem normalen Kinderwagen (Luftbereifung hat er) zu laufen....grad so 150 Meter so....und eigentlich muss ich sagen, dass es gar nicht so störend ist. Und der normale Kinderwagen stellte sich gar nicht dumm an - ich muss halt die Vorderräder noch fixieren.

Wegen der Bereifung funzt es ganz gut, eine so gute Federung brauch ich nicht da ich schon immer nur Asphaltläufe absolviert habe und das auch so beibehalten möchte und die Kleine (wegen Wirbelsäule usw.) sitzt schon seit 2 Monaten alleine UND läuft auch schon ungefähr gleich lange.

Vielleicht können mir andere Mamis mal ihre Erfahrungen mitteilen? Wie haben eure Baby reagiert aufs Laufen (die Kleine sitzt gegen die Fahrtrichtung und kann mich ansehen)? Habt ihr eure Kleinen etwas zum beschäftigen mitgegeben? Ich habe kleine Bedenken wenn ich öfters stehen bleiben muss weil sie jammert oder so inwiefern dies mein Laufen beeinflusst - schlafen ist nämlich nicht im Kinderwagen (jaa das gibt es!)

ich versuche es auf alle Fälle morgen mal....ich im Laufoutfit und die Kleine vorn dran. Der Kleinen wirds Spass machen und ich werde wohl nach der Schwangerschaft (erhielt ich wegen Problemen leider Laufverbot) und Babypause wieder spüren wie schwer doch der Anfang ist :-)

0

Schau mal hier, ist noch nicht so lange her

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/227022

Ich suche noch etwas anderes raus und maile es Dir einmal zu

viel Spaß beim babyjoggen

Uusi

.

Hi,

bin zwar keine Mama, aber Papa :-)

Ich war bis jetzt einmal Laufen mit Kinderwagen, war eigentlich ganz Ok. Mein Sohn war da 14 Monate alt, also schon ein wenig älter als dein Nachwuchs.
Er ist dabei eingepennt :-)

Ich war auch mit dem normalen (bereiften) Kinderwagen unterwegs, das ging gut. Mit einem Arm habe ich den Wagen geschoben, mit dem anderen habe ich geschwungen wie sonst beim Laufen auch.

Ich habe staunende Blicke geerntet - viel Spass beim Laufen mit Wagen! :-)

ist zwar bei mir schon 5 Jahre her

aber das Kind fand es klasse, ich weniger, denn der Wagen war zu schwer um ihn mit einer Hand zu steuern aber mit beiden Händen am Lenker bin ich ziemlich geeiert. Kleinere Strecken waren ok. Aber unser Cherry wird dir mehr dazu sagen können, der läuft ja sogar mit Zwillingskinderwagen ;-)

Übrigens Vorsicht: das damalige Baby ist heute 6 und läuft seit zwei Jahren die Bambinistrecken mit ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

ich hab zwar keine Ahnung

ich hab zwar keine Ahnung von Babys und Babyjoggern, aber letztes Jahr hat mich eine Mama mit 2 Kindern sehr beeindruckt. Beim 10Km Lauf in Bad Vilbel schob eine junge Frau 2 Kindern in einem Babyjogger ganz nach vorne an die Startlinie. Da ich nicht der schnellste bin stand ich weiter hinten und dachte mir "na muss das den sein". Nach dem Startschuß wurde ich jedoch eines besseren belehrt, die Frau zog vieleicht mit ihrem Babyjogger ab und bald sah ich nichts mehr von ihr und den Kindern. Hinterher fand ich heraus dass sie den 2 Platz bei den Frauen belegte und den 1 in ihrer AK. Zum Glück habe ich die Klappe am Start gehalten währe sonst ja oberpeinlich gewesen.
hier ein Foto
viele Grüße

WWJ

;O)

Hallo,
aus meiner Erfahrung kann ich sagen, daß es sehr viel besser ist sich rechtzeitig einen zuverlässigen Babysitter zu suchen :O) Die Kinder haben meist nicht ewig Spaß an der Rumhockerei und spätestens wenn sie laufen können, war es zumindest bei meinen jeweils vorbei mit dem Babyjoggen. Hängt natürlich stark vom Gemüt deines Kindes ab...
Inzwischen ist mein Mann auch infiziert mit dem Laufen und so wechseln wir uns halt ab. Sonntags haben wir dann den Babysitter - damit wir wenigstens einmal die Woche gemeinsam laufen können.
Grüße, bettinka

Also

mein Kleiner ist jetzt 8 Monate alt und muss auch in einem stinknormalen Kinderwagen (mit Luftbereifung) mit. Angefangen habe ich, als er knapp 3 Monate alt war, so dass er eigentlich die gesamte Zeit verpennt hat -> super motivierend für mich grrrr.... :-). Mittlerweile ist er deutlich schwerer, was sich im Handling des Wagens bemerkbar macht - nichtsdestotrotz klappt es ganz gut, den Wagen mit einer Hand zu steuern. Ich wechsel halt ab und an mal, da meine Schultern sonst verspannen. Mit beiden Händen steuern klappt bei mir leider nicht, da ich so immer das Gefühl habe, über meine Füsse zu fliegen... Ausserdem fehlt mir das 'Schwingen'.
Auch mein Kleiner schläft im Wagen nur im äussersten Notfall :-). Bisher musste ich trotzdem nix zur Bespassung mitnehmen. Allerdings haben wir gestern durch unsere 'Unterhaltung' und die damit verbundene Grinserei ordentlich für die Belustigung diverser Spaziergänger gesorgt :-). Hat sehr viel Spass gemacht und ich konnte nicht zu schnell laufen, musste ja auch brabbeln :-).

Es geht also alles, plan nur etwas mehr Zeit und vor allem zu Beginn kürzere Strecken ein, da es doch ein etwas anstrengenderes Laufen ist. Dafür wirst Du bei späteren Läufen ohne Kiwa nur so dahin fliegen :-).

Wünsch' Euch Beiden viel Spass bei den gemeinsamen Ausflügen!

Liebe Grüße,

Kasi

PS: Ach so, wir waren bisher max. 1,5h unterwegs.

Ich laufe nich mit Babys.

Ist nichts Prinzipielles, aber die sind mir als Trainingspartner zu langsam.


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

boah, Waldwegjoggger!

Und hast du die Muckis gesehen, die man davon kriegt ? Irre!

zausel

>

Ich bin früher auch immer

Ich bin früher auch immer mit Baby gelaufen, allerdings hatte ich vom ersten Kinderwagen richtig Probleme gekriegt. Achte darauf, dass du den Griff schön hoch stellen kannst, so dass er eine gute Höhe hat, damit du eine natürliche Laufhaltung hast. Beim normalen Kinderwagen musste ich mich immer etwas vorbeugen und hatte bald Rückenschmerzen. Als ich dann den Fahrradanhänger genommen habe liefs prima.
Falls sie sich langweilt: belebte Strecke und vorne rausschaun lassen...

Zu Deiner angesprochenen Zielgruppe gehöre ich nicht ganz.

Deine Frage richtet sich eigentlich nicht an mich, denn ich laufe nicht nur mit Baby, sondern mit zwei Babies. Tja, Mama bin ich auch nicht, aber Papa.

Unsere Zwillinge sind aber noch kleiner, als Deine Maus. Sie sind jetzt fast 4 Monate alt. Die erste Lauftour haben sie mitgemacht, als sie etwa 5 Wochen alt waren. Da sie nach der Geburt noch eine Weile auf der Frühchenstation bleiben mussten, waren sie gerade zwei Wochen aus dem Krankenhaus entlassen.

Logischerweise haben wir noch die Babywannen auf dem Babyjogger. Wir haben einen Mountain Buggy mit einer ganzen Menge Zubehör, den ich gebraucht über die große Internet-Auktionsplattform erstanden.
Das Teil ist vierrädrig und gefedert, die vorderen Räder sind fixierbar, ich lasse sie jedoch frei drehen. Die Spur halten kann ich auch so.
Nach dem ersten Lauf habe ich hier einen kleinen Bericht mit ein paar Bildern eingestellt: Babyjoggerlauf

Wir sind fast nur auf Asphalt unterwegs, nur kurze Naturwegstücke habe ich manchmal dabei. Als es vor ein paar Wochen knackig kalt war, hatten die Kids kältefrei. Ansonsten sind sie bei meinen Touren oft dabei, bis zu 70 Wochenkilometer und einige 30-km-Läufe haben sie auch schon mitgemacht. Bei einem Lauf hat das Mädel nach 14 km anfangen zu heulen. Nach kurzem Geknuddel war sie wieder zufrieden und obwohl ursprünglich nicht ganz geplant kam kurz vor dem Ziel Schleife um Schleife dazu, bis ihr erster 30er auf dem Tacho stand.

Zumeist verschlafen sie die Touren. Inzwischen sind sie auch mal ein paar Kilometer wach. Es scheint ihnen jedoch zu gefallen. Gelegentlich muss ich nur die Schnuller wieder platzieren.

Wie es wird, wenn ihr Bewegungsdrang größer wird, bin ich selbst gespannt.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Funzt ja

danke danke danke für eure commis und für das mail! Waren sehr interessant und hilfreich.

Ich war nun seit Samstag jeden Tag mit der Kleinen und Kinderwagen laufen.....45min pro Lauf. Und eigentlich ist es kein Laufen sondern ein sanftes Jogging. Meine Erfahrung:
Die Kleine entpuppt sich plötzlich als Kinderwagenschläferin!!! Tztztztz das ist absolut nicht ihre Art aber pünktlich mit Beginn meiner Lauferei schläft sie ein und wacht pünktlich wenn ich beim Dehnen und CoolDown bin wieder auf. Ich bin begeistert!!! Ich werde es also beibehalten dass wir immer um 8.30Uhr losstarten...Nachteil: der Mittagsschlaf hat sich dadurch von 12.00Uhr auf 13.00Uhr verschoben. Ich hoffe, dass die Kleine auch mal im Wachzustand beim Laufen brav bleibt auch wenn ich jetzt dann länger laufen werde. Da ich den oberen Teil meines Kinderwagens um 360° drehen kann (jup meine Prinzessin könnte auch seitlich rausschauen!) werde ich im Wachzustand den Wagen nach vorne drehen. Da sie ein wenig windempflindlich ist muss ich aber sehr aufpassen auf ihre Augen.
Der Wagen selbst ist mit einer Hand recht gut steuern. Sicher ist es nicht wie ein freier Lauf aber so großartig stört er jetzt auch nicht. Auch ich muss die Hand immer wieder abwechseln um mich nicht zu verspannen. Ganz gut läuft es wenn ich den Wagen seitlich mit einer Hand schiebe denn ich habe dadurch das Gefühl "frei" zu laufen. Störend empfinde ich derzeit nur den Streusplitt. Er bremst den Wagen doch sehr. Da die Kleine bereits selbst läuft und auch schon lange frei sitzt denke ich nicht, dass es schadet, dass ich keinen eigenen Babyjoggerkinderwagen habe.
Großartig aufsehen errege ich auch nicht. Sicher schauen die anderen Läufer mal aber wie man es von sich selbst kennt interessiert man sich eher für seinen eigenen Lauf und widmet "anders Laufenden" nur einen kurzen Blick.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich die Kleine nicht als störend empfinde und es eher genieße trotz Baby und keiner Babysittermöglichkeit (omas-opas ist nicht bei uns) meiner Leidenschaft nach der Schwangerschaft und Geburt und 10 Monaten 100000% Mama-sein nachgehen zu können. Ich hab den Kopf frei und bin wesentlich entspannter.

@Cherry65: RESPEKT! Ich hoffe, dass sich das unsere Kinder mit dem Laufen merken und selbst zu Läufern werden....meine ist ja schon mit 8 Monaten ohne vorher zu krabbeln gelaufen. Mein Mann meinte sofort...DAS HAT SIE VON DER MAMA! Nicht ruhig sitzen sondern Hummeln im Hintern!

Tja 8.00Uhr....mal meinen nächsten Lauf vorbereiten!

Eure Gellini mit Minigellini!

STIMMT

Pflichte dir in allen Punkten zu! Baby schläft während dem Laufen ein (macht sie sonst nie), normaler Kinderwagen reicht aus und auch ich schiebe mit einer Hand abwechselnd...fertig aus! Es macht Spass

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links