Benutzerbild von fazerBS

Heute war alles anders, denn es ging los mit
600m einschwimmen: Wie bitte? Verhört? Nee, richtig. Je 100m kraulen, nur Beine, Rücken und alles zweimal. Schitt, nix mit locker brustschwimmend los. Ich hasse Beine, da komm ich gar nicht vorwärts. Kacheln zählen ist angesagt. Dieses Mal nur mit Brett - und ich verliere Bahnen gegen den schnellsten Treibholzer. So'n Mist!

4*50m: 12,5m Sprint, dann 12,5m locker kraulen und 25m Rücken zurück. Außer dass ich nicht genau weiß wo die 12,5m sind geht das so halbwegs. Ich hau das Wasser und pflüge da kaum atmend (einmal auf der Sprintstrecke) durch. Danach wieder "normale" 3er-Atmung. Wenn ich mir überlege, dass das anfangs gar nicht ging - und jetzt "normal" ist. Beim Rücken kommen wir uns dann öfter mal ins Gehege mit den Hinkraulern. Dafür muss die Pause ausgedehnt werden, bis die rückenschwimmend fast zurück sind. Sonst gäb's nur Prügeleien.

4*50m Brustschimmen: na, geht doch. Aber warum soll ich hier nach 50m 10 Sekunden Pause machen? Egal, einfach machen.

Jetzt geht's los: Pyramide schwimmen.

400m: Das nimmt und nimmt kein Ende. Der Schnelle überholt mich zweimal und ist 100m vor mir durch. Na, dafür ist der Rest heute auch nicht schneller. Einer geht danach schon duschen.

300m: Ich soll mal mehr durchziehen. Mhm, tu ich das nicht? Scheinbar hör ich an der Hüfte auf zu ziehen. Nun ja, das mit dem Arm abknicken vorne krieg ich auch nicht hin. Nix geht wie es soll.

200m: Na, schaff ich bestimmt. Warum auch nicht. Und achte auf das Durchziehen und die Streckung. Vergesse dafür die Armknickung und die Beine. Die schleifen nur müde hinterher.

100m: Das ist jetzt gar kein Problem - und bald vorbei. Beine? Braucht man die? Nur ein wenig zum Stabilisieren. Ansonsten nur zum Laufen :grins:.

Eigentlich sollten wir das auch wieder aufwärts schwimmen, aber aus zeitlichen Gründen werde ich
200m ausschwimmen geschickt. Die schwimme ich natürlich Brust.

0

Invers-Pyramide

Das wäre dann ja eine Invers-Pyramide geworden?

Ob das für's Intervall-(Lauf-)Training auch mal 'ne Alternative wäre?
Wenn's beim Schwimmen funktioniert …

Ganz schön umfänglich, Deine Schwimm-TBCs. Wie lange dauert den eigentlich so eine Trainingseinheit insgesamt?

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Für's Lauftraining nicht geeignet. ;-)

Da lohnt sich das Umziehen doch gar nicht! 400m, 300m, 200m, 100m. Tss!

Gruß

Sirius
... der lieber länger rennt.

"Beine braucht man nur zum Laufen." ...

... das klingt verdammt nach Triathlon.
;-)

Nun ja

@DonCaracho: Das Training dauert mit der Umzieherei und Duschen maximal 1,5 Stunden. Reine Schwimmzeit eine gute Stunde.

@Sirius: Beim Laufen schlage ich 4,3,2,1,2,3,4 km vor als Intervalle. GAT2. Ganz ehrlich: ich lauf auch lieber eine Stunde als eine Stunde Schwimmtraining. Schaff ich wesentlich mehr km - und die zählen sogar! Die Schwimm-km kommen ja extra.

@Schalk: ...oder nach unverbesserlichem Läufer :grins:

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links