Benutzerbild von rigi86

Hallöchen Community!

Habe da mal ne Frage: Es ist mir klar dass jeder ein anderes GA1 Tempo bei den langen Läufen hat, da das Tempo natürlich von der körperlichen Verfassung ab hängt!
Aba von welcher Pace sprechen wir jetzt wenn es um den langen GA1 Lauf geht
7:00? 6:30?....

keep running, even if it's hard.... :-)

0

;-))))))))))

Bei mir sind das je nach Trainingszustand 4:50 bis 5:30/km. ;-))
Hängt wohl doch mehr vom Maximalpuls und der Trainingsverfassung ab. Du läufst schließlich im GA1 x% des Pmax und dieser Pulsbereich ergibt bei jedem ein anderes Tempo. Such mal im Forum/Suchmaske. Da haben schon einige wirklich gute und fundierte Antworten zu geschrieben.
Gruß Schalk

Langsamer Dauerlauf

jr Ob ein Lauf zur langsamen Kategorie zählt, kann nicht absoluter Geschwindigkeit aus gedrückt werden.Für einen Läufer mit guten 10km-Zeiten können 5:00/km langsam sein,während für Andere die gleiche Belastungsstufe 6:00 oder sogar 7:00/km bedeutet.Die GA1(Grundlagenausdauerlauf)wird oft noch in den regenerativen Dauerlauf(62-68%der HFmax,Erholungslauf nach höheren Belastungen)und den extensiven Dauerlauf(68-72%derHFmax,normaler lockerer Dauerlauf)unterteilt.

Der Puls...

...sagt es Dir. Darüber gibts jede Menge Literatur und hier im Forum findest Du bestimmt auch diverse Erläuterungen.
Für mich ist 6:30 Templauf. Andere nennen das Walken ;-).

Lange Läufe

laufe ich nach Puls. GA1 heißt 70 bis 75% der maximalen Herzfrequenz; bei mir ist das zwischen 6:30 und 7:00. Andere Läufer krabbeln da...

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Du schreibst es schon

Du schreibst es schon selber, jeder hat ein eigenes Tempo.
Jeder hat eine eigene HFMax.und diese solltest Du kennen bzw. bestimmen (wenn Du mit Pulsuhr Trainierst).
Unten aufgeführte Tainigsbereich sind immer auf die "perönliche " HFMax bezogen (Berechnet 220-Alter in Jahren = HFmax) also ein 40 Jähriger hat eine errechnete HFmax von 180 bpm. Besser ist es jedoch diesen Wert in einem Belastungstest festzustellen.

Um beim 40 Jährigen zu bleiben:

FSW 60 - 70 % = 108-126 bpm
GA1 65 - 80 % = 117-144 bpm
GA1/2 75 - 85 % = 135-153 bpm
GA2 80 - 90 % = 144-162 bpm
WSA > 90 % = 162 bpm

In diesen Puls-Bereichen werden je nach Ziel (5 Km, 10 Km, halb Marathon oder Marathon lauf,) Deines Trainigs
Unterschiedlich viele Einheiten durchgeführt.

Schau Dir mal folgende seite an, Da gibts sehr gute Erklärungen und ein Marathon trainigshanbuch (kostenlos)
www.rp-marathonteam.de

MT-Tempo + 60 sec

Als Faustformel passt auch gut das geplante Marathontempo + 60 sec/km. Passt nur, wenn das Marathontempo realistisch ist. Also wenn du 5'40 im Marathon laufen willst, wäre ein langer Lauf mit 6'40 ok. Als langen Lauf meine ich jetzt so 28-30 km.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Jetzt noch rasch die

Jetzt noch rasch die unentbehrliche Warnung !!!! vor der Faustformel 220-Lebensalter=Puls max

Stimmt bei mir zwar auf den Schlag genau, aber kann erheblich abweichen mit der Folge Über-/Untertraining, schlimmstenfalls Schwindsucht und mehr - wurde im Forum (siehe dort) ausführlich diskutiert.

DankeDoppelDrei

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links