Benutzerbild von Moritz79

Schon wieder ist ein Monat Geschichte. Mannoman, geht das schnell...

Was gab es in diesem Monat?

Training
Zunächst einmal stehen da 425,3 Monatskilometer auf der Laufuhr oder anders ausgedrückt eine Laufzeit von 33 Stunden, 15 Minuten und 13 Sekunden verteilt auf 25 Tage. Also die angepeilten 6 Trainingstage/Woche hübsch durchgehalten. Nach dem Wettkampf am 5. Februar lief es zunächst mal etwas zäher als gedacht, aber im großen und ganzen gingen die Kilometer doch recht flott von der Hand bzw. von den Füßen. Die winterliche Erkältungswelle hat mich lange verschont, bloß am Montag nach dem Tempolauf, da war da so ein kleines Kratzen im Hals. Dienstag morgen leichte Halsschmerzen, aber mit viel Tee, ausreichend Schlaf, ein paar Lutschpastillen habe ich das nun schon wieder im Griff. Zur Vorsicht habe ich aber die Intervalle heute gestrichen und durch einen normalen Dauerlauf ersetzt.

Und morgen steht sowieso noch mal der wöchentliche Ruhetag an...

Wettkämpfe
Ja, da oben steht ja schon was von einem Wettkampf am 5. Februar, also gibts hier auch was. Hatte ich ja auch schon in der Januar-Bilanz anklingen lassen und berichtet habe ich auch schon hier.
Was bleibt zu sagen? Bin echt nach wie vor voll zufrieden mit diesem Wettkampf. Ich bin nach 5 Monaten Training wieder dran an den "alten Zeiten" aus 2006 und 2007.

Ausblick
Noch 7 1/2 Wochen bis zum Marathon in Bonn. Der Countdown hat begonnen, im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich möchte mich im Wesentlichen am Greifschen Countdown orientieren, auch wenn ich die aktuell laufende erste Woche gleich mal kräftig umgekrempelt habe. Statt intensiver Dauerlauf gabs nen Tempolauf am Montag, der Dienstag dann regenerativ zwecks Begleitung eines Arbeitskollgen und die Intervalle habe ich dann heute als Vorsichtsmaßnahme unterlassen. Dafür begnüge ich mich dann am Samstag aber auch nicht mit den 35 Km, aber dazu dann am Wochenende mehr. Ansonsten ist noch ein Test-HM am 24.03. im Königsforst geplant. Ach ja... und natürlich gesund und verletzungsfrei bleiben ist auch ganz fest eingeplant.

Und sonst?
Trotz zwei Paar neuen Laufschuhen im Januar komme ich schon wieder an meine Grenzen, bzw. meine alten Treter an die ihrigen. Die total abgelaufenen Pegasus aus 2007 stehen nur noch am Arbeitsplatz als Notschuhe rum, die Asics Cumulus aus 2009 laufen auch dem Ruhestand entgegen und meine New Balance 901 aus 2006, leben eigentlich nur noch vom Dunst der 2006er Marathon-Bestzeit. Da wird im März mindestens wieder ein Paar fällig.

Im Februar war ich dafür beim Discounter shoppen. Kurze Hose, lange Hose, Shirt und zwei Paar Kompressionslaufsocken für insgesamt schlappe 30 Euronen. Wenn das Zeugs auch nur halbwegs taugt, dann wars sein Geld wert.

And last but not least darf ich aktuell noch die Polar RS300 mit zusätzlichem GPS-Sensor testen um dann meinem Arbeitskollegen, der das gute Stück erstanden aber nicht bedienen kann, die technischen Raffinessen und den statistischen Schnickschnack nahe zu bringen. Und das mir als Besitzer einer Discounter-Laufuhr und bisherigem GPS-Verweigerer. Na mal sehen, ob mich das Ding überzeugen kann.

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Google Links