Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

Das soll der Blog für alle sein, die nach den ersten zwei Monaten des Jahres nicht nur ihre Laufleistungen vergleichen möchten!

Mein Weihrauchkesselchen...

...hat 65:15 Stunden. In dieser Zeit legte ich 646,30 Kilometer auf dem Rad (incl. der vielen Stunden auf der Rolle, die ich mit 24 Kilometern pro Stunde eingetragen habe), 6,65 Kilometer im Wasser und 388 Kilometer laufend zurück. Im übrigen im 60 Tage-Streak!
Seit letzter Woche nutze ich zudem die Fastenzeit zum Verzicht auf Süssigkeiten, Kuchen und Fress-Exzessen am Abend, was schon dazu geführt hat, dass ich von der 200gr. Alpenmilch Schokolade von Aldi geträumt habe...(kein Scheiß!)
Nachdem 2011 vor allem ein "Eventjahr" für mich war, möchte ich dieses Jahr auch mal wieder einige sportlich wertvollere Ergebnisse einfahren. Wie läuft es bei euch?

Es dampft und ich hasse Weihrauch :o(

Bis heute 2012
96 Stunden Laufen, Radeln, Schwimmen (Reiten ist nicht dabei)
Rad: 30 km
Schwimmen: 49,55 km
Laufen: 713,92 km
Das wird sich jedoch zugunsten des Radelns wieder relativieren, sobald es wieder geht (nicht dunkel und nicht kalt!)

Sport-Streak!;o)

Lieben Gruß Carla

sehr interessantes Verhältnis

Ja, ....

die eine Radtour war ja nicht sooo pralle, also wirklich erst, wenns wieder länger hell ist nach/vor der Arbeit und noch einen Tacken wärmer...

mein Weihrauch

sagt was von 88 Stunden (???); wobei ich beim Radfahren selten Zeiten eintrage....

Schwimmen 12,1km
Rad 1090,94 km
Laufen 675,45km

was ich völlig ok finde, ich habe noch andere Hobbies, u.a. Süßigkeiten ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ich liefere mal das Gruppenstreichergebniss

Bislang in 2012:
56:35:29h insgesamt, davon:

519,91 km laufen
71 km Radl
5,56 km schwimmen

Schwimmen fiel einige male aus und das Radl wird bald wieder, zulasten des Laufens, mehr werden.


Uli

Ach Mist,

schon wieder Statistik? Ich hab nicht geguckt, der Februar war vervirt (oder wie schreibt man das?). Von daher eine kleine Radrunde (gestern, sozusagen auf den letzten Drücker) und 3 Wochen kein Schwimmen, 1 Woche gar kein Laufen und dann arg reduziertes Laufen.

Mein neues (Klau-Ersatz-)R-Rad ist bestellt, aber ich muss warten, weil meine Farbe sozusagen extra angemalt werden muss. Grummel - rot oder weiß waren keine Option für mich.

Bald UHU??

Keine Teilchen, keine Schokolade, aber doch wenigstens latte macchiato und Kakao ?? Na dann schöne Träume ;O).

Also ich komme auf ca. 60

Also ich komme auf ca. 60 Stunden Sport, davon 30 Stunden / 360km Laufen, der Rest ist Rad (2-3h), Schwimmen (4-5h) und Fitness.

Ich bin leider seit dem Jahreswechsel nicht mehr wirklich zum Schwimmen gekommen, liegt hauptsächlich daran, dass das Laufen so gut geht und Schwimmen gerade keinen spaß mehr macht. Fahrrad ist nur ein wenig Rolle gewesen. Rumpfstabi und Fitness-Studio hat einiges für die Leistung gebracht, so dass ich mit deutlich weniger Lauftraining (mein Knie dankt) doch recht flotte Zeiten laufen kann.

Jetzt noch etwas Gewicht verlieren und die Umfänge weiter steigern, dann werden die Bestzeiten dieses Jahr wieder fallen.

So mittel, wie immer

Meine Statistik ist so wie immer, keine ups and downs. Leichter Laufrückgang die letzten zwei Wochen, wegen meinem Kumpel Achilles!
So stehen bei mir 86,5 Stunden Sport im Trainingsbuch.

Lauf 372km
Rad 401km
Schwimmen 36.6km
Athletiktraining!!!! 10.5 Stunden :O)

Anstrengendste Einheit hatte ich heute; Gardinen waschen und Fernster putzen. Alleine mein Wohnzimmer hat dreizehn Boden tiefe Fenster. Das nächste Mal laß ich, wie sonst auch, den Fensterputzer ran. Ich bin völlig fertig!

Bin gespannt wie es weiter geht...Hauptsache gesund bleiben, dann klappt`s auch mit dem Sport.

Ihr macht mich fertig!

Und ich dachte schon, ICH würde viel trainieren dieses Jahr. Nachdem ich letztes Jar vor allem durch lästige Korrekturarbeiten behindert, nur auf etwas über 300 Stunden gekommen bin, wollte ich dieses Jahr mal wieder die 365 knacken. Und bin mächtig stolz, dass ich da ziemlich im Plus bin.
Aber ihr seid ja noch besser.
PS: Latte Machhiatto ja, Kakao nein...

bäh

Och,....

nen Latte Macchiato nehm ich auch wohl mit nem Schuß Pralinensirup....hmmmmm;o)

@fazer

was hast du nur gegen rot?
Da gibt's nämlich einen tollen Farbton - nämlich lipstick red!***hüstel***
;-))

Bin etwas rechenfaul

wobei die Sache im Februar klar ist:

0 km Schwimmen
0 km Rad!
5 Ingwerknollen mampfen/trinken - mindestens!

Musste mich nämlich die ganze Zeit vor herumgehenden Erkältungen und Viren schützen! Hab' mich allerdings jetzt für Erlangen angemeldet! Das dürfte nun Motivation genug sein, um sich jetzt öfters mal auf's Rad zu schwingen, zu spinnen und zu Schwimmen!
;-)

da hast du was vergessen

da fehlen so ein paar Laufkilometerchen, und zumindest am 19.2. meine ich dich auf dem Rad gesehen zu haben ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Na, na, na nicht so bescheiden.

Das sind wohl doch deutlich mehr als 88 Stunden! Ich mit meinen paar Kilometern komm ja schon auf 86Km. 1090 Kilometer Rad mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 Km währen schon 44Stunden und ich will nicht gemein sein, aber ich bezweifele, dass du auf`m MTB einen Schnitt von 25 halten kannst. Ich kann es auf jeden Fall nicht :O(.
Also hätten wir 50 Stunden Rad und 65 Stunden Lauf - das sind 115 Stunden ohne Schwimmen! STAPEL NICHT SO TIEF! Ach, dass musste mal gebrüllt werden ;O).

So, jetzt ich:

a. 3x Kino
b. 1x Theater
c. 1x Oper
d. 2x Konzert
e. 3 Bücher gelesen

Ach ja, gearbeitet hab ich auch noch (für die Statistiker 350,15 h)und da war auch noch was mit den div. Menschen, die in dem Haus leben, in dem ich wohne... ;-)
Und draußen war ich mal, und im Wasser auch!
Nur Fahrrad beschränkte sich auf 3(!) kaputte Schläuche (Hinterrad immer, wo sonst?) in 2 (!!) Tagen; und das nicht mal am renner, sondern an den ollen Kinderrädern...
Gruß aus der statistikecke Fritze


"To finish, you have to start!!"

ich stapel nicht tief!

die Stunden gibt mir jogmap an, aber ich gebe eben auch selten meine Radzeiten an...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@Fritze

An deinem Programm kann sich das ein oder andere Mädel hier mal ein Beispiel nehmen. Die bekennen sich ja dazu, dass sie selber keinen Schlauch wechseln können!
Da nützt dann auch kein Trainingsvorsprung, wenn sie mit plattem Reifen am Strassenrand stehen bleiben...;-)

Kino - gerne, Oper - noch lieber, aber....

Für irgend was müssen doch Männer gut sein, da ist doch so ein Schlauchwechsel genau das richtige!
Falls ich es noch zu einer MD schaffe, werde ich mich in`s Unvermeidliche begeben und es lernen den Schlauch in Rekordgeschwindigkeit zu wechseln.

@Fairy und Kaiserswerther

...wenn ich jemanden hätte, der es machen würde, würde ich auch keine Schläuche selbst wechseln; so toll ist das nicht bei 4° im Regentief im Dunkeln im Carport nach der Arbeit noch total siffige Treckingräder auseinander zu frutzeln (und wieder zusammen)!
Und Fairy, vor meiner ersten MD hatte ich auch noch nie beim RR nen Wechsel gemacht; ging dann aber mit viel Mühe und trotz adrenalinflatternder Hände recht gut - üb sowas nicht! Das wird wie Training allgemein überschätzt, wenn Du es machen mußt, vertraue auf die Macht - und auf einmal geht es dann auch ohne Fremdhilfe... ;-)
May THE FORCE be with you, es grüßt Fritze (von der nordischen Seite der Macht)

"To finish, you have to start!!"

Schlauchwechseln

kann ich, meine PB liegt bei 45min *ganzbreitgrins* ...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Selbst ist die Frau oder auch nicht!

Da bist du schon wieder besser als ich. Ich hatte ein dnf!

Mein Weihrauchkesselchen

ist im Verleich zu allen anderen hier eher ein Dixiklo ;-)
insgesamt 3 Wochen krank in 2012
Gesamtsportzeit 42:05 h
Laufen 285 km
Schwimmen 3 km - unser Hallenbad ist seit Mai 2011 gesperrt und bekommt derzeit eine neue Decke. Ende in Sicht!
Rad 0 km - die km zur Arbeit trage ich hier nicht ein ;-)
Stabi - 15 x je 40 Min.

Ich faste auch Süßigkeiten seit Aschermittwoch, ich kann nämlich besser "gar nichts, als nur ein Riegel". Kohlenhydrate nach 17 Uhr sind auch gestrichen.
Einen Jahresring habe ich schon verloren. Bin zurfrieden :-))

So, und nach der Statistik und meinem einen kleinen Dorftria im Jahr, sollte ich mich eigentlich abmelden hier.
Oder mal was Neues versuchen.....
LG von der KS

Untersteh Dich!

Dorftria ist cool, aber Abmelden geht gar nicht!
Nicht genehmigt! Verboten! Geht gar nicht! Nix da!
Was Neues versuchen ist sehr gut!
Frühling kommt, Rad raus, Schwimmbad wird fertig!
Auf gehts!
Na?;o)

Lieben Gruß Carla

o.k. Pferdchen

ich bleibe noch ein bisschen hier und überlege mir was Neues :-)
LG, KS

:o)

Gefällt mir!:o)

Ebent - bleib einfach

und sitz die Lücke aus! Datt kütt wieder.

Und Tria ist doch auch Sport, oder? Also: immer schön schreiben!

räusper

Ich habe nur gesagt, dass ich wechseln KANN. Aber Coach kann das besser und schneller ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@kniescheiber

Also ich finde, dass 42 Sportstunden bei drei Wochen Krankheit für das laufende Jahr immer noch verdammt viel sind. Es ist halt immer eine Frage der Betrachtungsweise. Und wenn man sich nicht mit Profisportlern vergleicht, dann wird hier echt verdammt viel trainiert.
Und das mit dem Schwimmen und Radfahren klappt auch noch. Da brauchst du dich nicht gleich abmelden.

ups, geschummelt

es waren nur 12 Krankheitstage in 2012.
Aber gefühlte 3 Wochen!
Vor allem für meine Familienangehörigen ;-)
LG noch DD

Kilometerzählen kann ja jeder

Effektiv muss es sein!

Keine Ahnung was zur Zeit los ist, es läuft einfach. Gut, mein Knie zickt immer noch rum, aber so schlimm ist es nun auch nicht.

Ich biete knapp 400 Laufkilometer in 34,5 Stunden. Dazu noch ca. 3-4 Stunden Rolle (30min/Einheit) und wenig schwimmen, weil es zur Zeit einfach keinen Spaß macht. Und seit November bin ich im Fitness-Studio angemeldet, weil mein Knie mich kaum hat laufen lassen. Da kommen auch nochmal 20 Stunden im Jahr 2012 dazu. Trotzdem finde ich hier kein Six-Pack oder sonstiges :-(

Aber die Ergebnisse sind doch viel wichtiger:
- 10km in 37:32 und 37:47
Damit bin ich zwar noch 1 Minute hinter meiner Bestzeit, aber die ist schon 1,5 Jahre alt und letztes Jahr bin ich nichtmal unter 40 gelaufen.
- 15km in 58:22 und 58:39
Im Oktober bin ich ne 1:00:49 gelaufen, 3 Monate später mit nur locker und Verletzungspause bin ich plötzlich über 2 Minuten schneller.
- HM in 1:25:04
Und das an Karnevalssonntag, wer will mir die schlechte Zeit übel nehmen nach bis 1 Uhr Nachts feiern ;-)

Heute ein Erfolgserlebnis der anderen Art:
11,75km in 57:35 (4:54min/km) mit 136 Schlägen Durchschnittpuls, das sind 69% also regenerativ :-D
Das sind Werte die ich bisher nichtmal in der Marathonvorbereitung erreicht habe.

So, Samstag gibts den nächsten HM, diesmal ohne vorher feiern. Mal gucken was daraus wird.

Statistik Jan/Feb 2012

ok, ok, here are the Statistics oft the Urmel jury:

Schwimmen: rund 17 h - 35 km
Radfahren: knapp 16 h -293 km
Laufen: rund 35 h - 331 km
Krafttraining: knapp 8 h
Stabi: rund 16 h
Spinning: rund 8 h

_______________________________
swim, bike, run, eat, drink, fun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links