Benutzerbild von Flitzfritz

Manchmal, da läuft es einfach gut. Gestern war so ein Tag für mich. Leicht giesig, nicht zu warm, nicht zu kalt, nicht zu trocken, kein Regen, kaum Wind. Versprochen wurde, dass es genau so lang wieder bergab gehen würde - was bedeutete, dass es erst einmal 10,56 km mit gleichmäßiger Steigung von 1,17% bergauf ging. "Merkse fast gar nicht" - so ein Mitläufer. Gelaufen wird der Halbmarathon auf einer ehemaligen Bahnstrecke, Start in Hattingen, über Sprockhövel, bisschen weiter noch dann umdrehen und - schwuuuuuuups bergab zurück.
Nach ein paar Kilometern eintraben, drei kurzen Steigerungsläufen und der obligatorischen Alibigymnastik fieberte ich dem Startschuss entgegen. Und - ab die Post! Er hatte Recht - ich merkte zunächst fast gar nix von der Steigung, erstens FAST und zweitens ZUNÄCHST. Zum Glück habe ich es nicht übertrieben und nach 6 km ein wenig Tempo rausgenommen. Puls bis 165 sollte für die erste Streckenhälfte auch reichen. Am Wendepunkt hatte ich ordentlich Zeit verloren. Das wird wohl heute nichts mit ner guten Zeit - dachte ich! Bergab ging auf einmal alles wie von selbst. Die Uhr zeigte 4,06 4,08, 4,12 und sogar 4,01 für die Km, die bergauf noch mit so um die 4,30 zurück gelegt wurden. Die letzten 3 musste ich denn auch nur noch ein kleines bisschen beißen, dann war sie da - die neue persönliche Bestzeit von 1:31:56! Kann sich doch sehen lassen. Ich bin hochzufrieden mit mir und musste euch einfach davon erzählen.

Viele Grüße

Flitzfritz

0

Herzlichen Glückwunsch!!!

Wow, super gelaufen!!! Meinen herzlichen Glüchwunsch zu dieser phänomenalen Zeit!!!! Waaaahnsinn!
Ich wünsche Dir weiterhin tolle Läufe und flinke Beine!
Viele Grüsse,
Knubbelkäfer

Keep on Running! :0)

Na, gratuliere!

2. Hälfte runter macht Spaß, ne? Und es flutscht so schön...
Und auf den letzten drei beißen heißt: Alles genau richtig gemacht, würde ich sagen...

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

war auch dabei...

ja,das mit der zweiten Hälfte stimmt... auch wenn ich ca. 12 Minuten später im Ziel war-wenig Training macht sich eben bemerkbar, aber in den Vorjahren bin ich zumindest unter 1:40 geblieben!
fand den Lauf in diesem Jahr irgendwie jedoch schlechter organisiert, da weniger Verpflegung unterwegs und dann auch noch wasser mit kohlensäure geboten wurde und die Zeitnahme im Ziel mich mind. 20 Sekungen gekostet hat, weil der Barcodescanner schlecht funktionierte und die Damen und Herren nicht manuel schreiben wollten (oder konnten?). Dies alles lief in den Vorjahren besser!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links