Benutzerbild von ace88

Insgesamt 48 KM in zwei langen und 1 kurzem Lauf absolviert, darunter auch eine Distanz von 23 KM. War für mich sogesehen eine erfolgreiche wenn auch kalt/nasse woche. Aber für 1000 andere Läufer hier wahrscheinlich auch ;)
Diese Woche fang ich dann mit Intervall-training an, wobei ich mich immernoch frage wieso den eigentlich diese Intervalle ? Ich mein was nütze einem 3*4000m schnell zu laufen, wenn diese Szenario beim eigentlichen Marathon ja gar nicht vorkommt, da man ja meistens eine gleichbleibende Geschw. hat! Okay eventuell um den Körper an hohe Herzfrequenzen zu gewöhnen, aber sonst ?

0

Kommt drauf an...

vor allem auf die Zielzeit, die eventuell beim Marathon gelaufen werden soll.
Ich zitiere mal Steffny :"Intervalle...verbessern die maximale Sauerstoffaufnahme, die Laktattoleranz, den Laufrhythmus und die Tempohärte...". Letzteres sicherlich eher bezogen auf die Kurzstrecken, denn er schreibt auch :"Meist kommt man für die längeren Wettkämpfe wie HM und M auch mit genügend Trainingskm,langen Läufen, Tempodauerläufen und einigen kurzen Wettkämpfen recht weit." Aber allgemein sorgt Intervalltraining auch dafür aus Deinem sonstigen "Einheitstempo" rauszukommen und erhöht Deine Grundlagenschnelligkeit, was ab bestimmten Zielzeiten doch wichtig sein kann. So sieht der Steffny-Trainingsplan für eine M-Zielzeit von 4h45 gerade mal ein(!) einziges Intervalltraining vor, der für 3h45 jedoch 7; ist ja auch logisch: je schneller ich einen Marathon laufen möchte, desto mehr sollte ich an der Grundlagenschnelligkeit arbeiten.
Gruß, Marco
You´ll never wiederholungstäter alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Glückwunsch zur 1.Woche

Hi Ace88,
ich persönlich finde Deine geplanten Intervalle von 3x 4000m bei einem Wochenpensum von knapp 50 km an 3 Tagen etwas überzogen. Mit Ein- und Auslaufen und den Trabpausen zwischen den Intervallen hast Du fast so viele Kilometer zusammen wie bei Deinem langen Lauf. Ich bin eigentlich kein großer Intervall-Training-Freund und stehe auf dem Standpunkt lieber mehr Trainingstage und Kilometer in normalem Tempo. Sicher ist Intervalltraining stark formgebend, wenn man es nicht übertreibt, aber Kilometersammeln hilft Dir beim (ersten?) Marathon bestimmt mehr über die Distanz zu kommen und danach auch die Belastung wieder wegzustecken. Wenn Du gut drauf bist kannst Du bei Deinen Läufen ja mal einen flotten 1000er, 2000er oder 3000er einbauen.
Aber das ist nur meine Meinung, wobei ich für mich gesehen damit keine schlechten Erfahrungen gemacht habe.
Gruß Gazelle123

Intervalle sind toll!!!!

Also mal sehen wieviel Lust zum schreiben ich habe.
Wofür ist Intervalltraining gut??

Intervalltraining ist ein gezielter Wechsel zwischen Belastung und Erholung. Zumeist findet dies unter anaeroben (es wird mehr Sauerstoff verbraucht als bereitgestellt) Bedingungen statt, und bedeutet für den Körper Stress. In den Pausen gibst Du Deinem Körper nicht die Möglichkeit sich vollständig zu erholen. D.h. er muss sich an die systematischen Tempowechsel anpassen. Also versucht er diese Stoffwechselvorgänge zu verbessern, sprich sich schneller an ein höheres Tempo anzupassen, Laktat schneller wieder abzubauen und den Puls schneller wieder zu senken.
Ausdauer verbessern heißt, die Ermüdungswiderstandsfähigkeit erhöhen, und die benötigte Erholungszeit zwischen 2 Belastungen zu verkürzen.

Sicherlich ist Intervalltraining für einen Marathon nicht sooooo wichtig, wie für 3000m oder 10km. (Es sei denn Du peilst die 3 Stunden Marke an.)
Allerdings verbrennt der Körper bei schnellen Einheiten oder Intervallen deutlich mehr Energie (pro Stunde) als bei niedrigen Intensitäten, und brennt auch länger "nach".

Viel Spaß beim Training.

No worries, LeSmou....

------------------------

How much can you take and keep moving forward??

Ah okay so ist das also.

Ah okay so ist das also. Sogesehen also wirklich sinnvoll. Super Erklärungen,danke !
@Gazelle123: Ja okay das mit dem 4000m Intervall war aktuell noch zu hochgesetzt, diente nur als Bsp ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links