Benutzerbild von Sandy78

hallo,
ich bin was regelmäßiges laufen angeht nen totaler frischling.
im durchschnitt kann man sagen, dass ich 5km in 30min laufe.
im juni sind dann dieser und jener wettbewerb. auf der website findet man auch den jeweiligen streckenrekord. der ist beim 10km-lauf 0:23:07 und beim halb-marathon 1:05:46.
nun zu meiner frage: ist es bis dahin mit dementsprechenden training zu schaffen bei solchen zeiten annähernd mithalten zu können oder wäre das utopisch???

lg
sandra

Das ist der

Streckenrekord? Möglicherweise bist Du ja ein absolutes Ausnahmetalent. Dann: herzlichen Glückwunsch.
Aber 23 min für 10 (!) km, echt jetzt?
Kann es sein, dass Du da irgendwie falsch geschaut hast??? In der Zeile verrutscht?

Ehrlich?

Mithalten ist utopisch, falls mithalten für dich bedeutet, auch nur annähernd diese Zeiten zu laufen. Warum auch? Und was heipßt "im Durchschnitt"? Läufst du regelmäßig "nur" 5km oder auch längere Strecken, dann langsamer? Ist es dir wichtiger, die 5km schneller zu laufen oder längere Strecken durchzuhalten?
Probier es doch erstmal mit einem 5km Wettkampf und/oder verlänger die Trainingsläufe. Und wenn du schon längere Strecken läufst, dann prüf einen 10er. Dann kommt der HM!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Hä???

Du willst bei deinem ersten Wettkampf den Streckenrekord brechen??? Wenn Rekorde dein Ziel ist, solltest du in einen Leichtathletikverein gehen und fleißig trainieren. Ansonsten geht es bei einem Volkslauf doch ums Ankommen und persönlicher Standortbestimmung.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Auf 10km...

...23'07" ist mehr als drei Minuten schneller als der Herren-Weltrekord über 10.000m auf der Bahn. Selbst wenn Du einen Jungbrunnen findest und 100 Jahre lang nichts anderes machst, als dafür zu trainieren: Das schaffst Du nicht.

HM in 1:05:46 ist ziemlich sportlich, über eine halbe Minute schneller als der Weltrekord der Frauen.

Ich denke, da hättest Du Chancen gehabt, wenn Du im Alter von etwa dreieinhalb Jahren die 5km in 30 Minuten geschafft hättest und seitdem am Ball geblieben wärst...

Anders gesagt: Utopisch ist sehr, sehr mild ausgedrückt...

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

mag sein, dass ich mich

@conny
mag sein, dass ich mich falsch ausgedrückt hab. sorry.
ich laufe 5km in 30 min.
und die einzelnen streckenrekorde sind halt die der vorangegangenen läufe. von demjenigen, der mit dieser zeit als erstes durch das ziel gelaufen ist.
und wenn die zeiten so dastehen, geh ich davon aus, dass die so stimmen.

Die 23:xx ist bestimmt ein

Die 23:xx ist bestimmt ein Tippfehler vom Veranstalter. 32:xx würde sehr gut passen.

Schönen Gruß
Sascha

---

Jogmap Ruhr - DIE GEILSTE GRUPPE DER WELT

Ich bin nicht bekloppt,
ich habe lediglich ein Ziel vor Augen!

ich will überhaupt keinen

ich will überhaupt keinen rekord brechen.
aber wenn keiner so langsam is wie ich es jetzt bin....
es wär für mich total demotivierend unter ferner liefen durch das ziel zu laufen. ich weiß anderen würde das nix ausmachen.

kann das denn keiner verstehen???
die ausdauer ist ja nicht mein problem. sondern die geschwindigkeit.
wenn ich trotz plan nicht im mittelfeld landen kann, kann ich mir doch die gebühren sparen. just for fun bin ich bisher gelaufen.

tut mir leid wenn ihr profis euch an meiner ungenauigkeit stört. es sind leider nicht immer genau 5km und nicht immer genau 30min.
weil ich leider nicht im besitz solch technischer errungenschaften bin, die mir alle daten detail und haargeanu präsentieren.
mal hab ich nen guten tag und die sonne scheint (lässt es mir noch besser gehen) da bin ich schneller. mal hab ich nen schlechten tag und es ist regnerisch bewölkt da bin ich nicht so gut, weil ich dann nur lauf weil der sauerstoff mir nen schub gibt.

sorry sorry sorry
mea culpa

ich kenn einfach niemanden der in dem bereich erfahrungen hat und mir sagen kann: ob ich dann trotz training der looser bin oder ob diese sogenannten rekorde reine profileistungen sind.
ich schau einfach was ich machen kann.
wenn ich allein die letzte bin hab ich halt pech gehabt.
danke euch.

gute nacht

Brüüüllllllllll

... selten so gelacht. Echt Klasse Rü... und voller sachdienlicher Hinweise... *dauerkichernd*

Leben ist Bewegung

angelrunners@CMOB

Dann...

...solltest die die kompletten Ergebnislisten ansehen und eher schauen, nach wieviele Minuten der/die Letzten durchs Ziel gingen.

Wenn die Zeiten korrekt sind, dann handelt es sich um sogenannte "schnelle Läufe", d.h. da läuft die Creme de la Creme der regionalen Läuferprominenz um Punkte und Ehren. Da bleibt Dir nicht viel übrig, unter "ferner liefen" zu laufen. Na und? Ich wurde mal bei einem 5 Kilometer-Wettkampf mit 24 min. kurz vor dem Ziel von einer 12jährigen überholt. Na und? Sie wurde übrigens Dritte bei den Frauen, aber 39. in der Gesamtwertung.

Alles ist möglich bei Dir, aber setzt Dich doch nicht selber unter Druck.

Gruß Vexillum

Wer ans Ziel getragen wurde; darf nicht glauben; es erreicht zu haben.

Marie von Ebner-Eschenbach

gibt es denn irgendwo ne

gibt es denn irgendwo ne seite wo ich lesen kann, wo ich nach wieviel training stehen sollte.
ich will ja kein leistungssportler sein.
ich möchte ganz grob gesagt nur wissen, ob es irgendwelche richtwerte oder ähnliches gibt.

ich glaub ein forum hat für mich kein wert.
mir fehlt einfach das nötige vokabular eines sportlers und die erfahrung im sport um mich verständlich auszudrücken.
allein mein problem

tschüss

Eigene Erfahrung

Vor meinem ersten 5er Volkslauf bin ich nur 2x die Woche gelaufen, 6 bis 7km pro Stunde. Den ersten 5er bin ich in 30min gelaufen, zwei Monaten später (gleiches Training) den ersten 10er in 1:03; ein halbes Jahr Laufen später den ersten HM in 2:23. Ich war zwar nicht Letzte, aber eher am Ende des Feldes.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

na, wenn Du..

..im Training die 5 km in 30 Minuten läufst, wirst Du im Wettkampf bei 27-28 Minuten ankommen. Damit wirst Du wohl nicht Erste. Aber Letzte bestimmt auch nicht. Probier es doch mal aus! Dann hast Du Deine Zeit, von der aus Du Dich verbessern kannst.
Vor meinem ersten (und Einzigen) 5er hab ich um die 35 Minuten gebraucht für die Strecke. Im Wettmampf 27:33 (wahrscheinlich 2 Minuten Messfehler, also in echt wohl 29Min). Damit lag ich im Mittelfeld.
Viel Erfolg!

Hey Sandra, keine Panik,

Hey Sandra,
keine Panik, nicht Sand in den Kopf stecken. ;-)
Sieh zunächst vor allem zu, dass es Dir Spaß macht und Du konsequent dabei bleibst. Wenn Du für einen WK angemeldet bist, umso besser. Du wirst sehen, wo Du dann stehst und Hauptsache, es hat Dir Spaß gemacht.
Die Leistungssteigerungen kommen im ersten Jahr fast von ganz allein – Du wirst sehen!
Trainingspläne sind super und gibt es für jeden Geschmack wie Sand am Meer. Schau dir mal die bei Jogmap an. Oder guck mal bei Amazon rein. Da gibt es reichlich Literatur mit vielen Tipps.
Wichtig für´s Laufen: Nicht dramatisch viel grübeln, sondern Schuhe an und los!
Viel Spaß beim Training wünscht Dir Peter

Sorry

Sorry, aber da wirst Du nie im Leben mithalten können. Wenn Du ein Ausnahmetalent bist dann vielleicht in ein paar Jahren mal aber selbst das ist doch eher utopisch.

An solchen Läufen sind meist ein paar Tausend Teilnehmer und die meisten davon trainieren schon seit Jahren. Wenn da irgendjemand mit nur ein paar Monaten Training mithalten könnte wäre das ziemlich tragisch für alle anderen ;-)

Als Neuling setzt man sich meist Ziele wie "nicht letzter werden", seine persönliche Bestzeit (oder sonst eine Zeit die man sich vorgenommen hat) zu schlagen oder schneller zu sein als ein Bekannter der gleichzeitig angefangen hat zu laufen.

PS: Wenn Du als Frau so eine HM Zeit läufst wäre das übrigens Weltrekord und die 10Km Zeit kann auch für Männer überhaupt nicht sein. Das wäre nämlich über 3 Minuten unter dem aktuellen Bahn Weltrekord

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links