Benutzerbild von h1schaefer

Seit 1 Woche trainiere ich wieder nach Plan.

Heute standen Intervalle auf dem Programm. 4 * 1000m mit jeweils 400m Trabpause plus Ein- und Auslaufen. Intervalle kann man auf der Bahn besser laufen als im Wald, also bin ich heute morgen (extrem lustlos) zum Sportplatz gelaufen. Ich habe mich gar nicht gut gefühlt und meine Erwartungen an das Tempo waren nicht besonders hoch. Eine Runde zum warm werden und dann ging es los.

Mein Garmin meldet eine Pace von knapp über 4min/km, das kann nicht gut gehen. 1000m sind 2,5 Runden, und das zieht sich. Nach einer Runde wird es hart, ich würde eigentlich gerne abbrechen. Aber da muss man durch. Ich werde nie verstehen, wo ich die Motivation hernehme, aber irgendwie funktioniert es. Irgendwann ist es geschafft, Gehen, Traben, Puls beruhigen, schön langsam um den Platz, aber die 400m Trabrunde sind schnell vorbei, und es geht wieder los. Was für eine Quälerei. "Quäl dich, du Sau" geht mir durch den Kopf. Und "warum mach das eigentlich?". Irgendwann ist auch der 2. Kilometer geschafft, langsames Traben, welch eine Wohltat. Aber es bleibt dabei, 400m Erholung sind sehr kurz. 3. Durchgang. Ich denke eigentlich gar nichts mehr, einfach laufen. Es zieht sich endlos, durchhalten, das Ende ist nah. Völlig platt beende ich den Durchgang, traben, nur noch einmal rennen. Und schon geht es weiter, Ich könnte kotzen, krieg nicht genug Sauerstoff, die Muskeln übersäuern, kämpfe mich irgendwie durch und schaffe auch den letzten Kilometer. Geschafft. Kurz stehen bleiben, Luft holen, und dann zum Auslaufen. Plötzlich ist eine Pace von 5min/km ein gemütliches Tempo. Alles eine Frage der Perspektive. Locker nach Hause, Feierabend.

Alles in allem 11km, Zeit weiß ich nicht mehr, Garmin liegt zu Hause.
Die Intervalle in 4:16, 4:18, 4:11 und 4:09

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Am besten fand ich den Satz

"Plötzlich ist eine Pace von 5min/km ein gemütliches Tempo". Hehe, nach 'nem knappen 4er-Schnitt bestimmt. Alles ist eben relativ.

Das Beste: Du hast die Intervalle geschafft - und das bravourös!

Sehr schön umschrieben,

Sehr schön umschrieben, vielen Dank für diese Trainingseinheit.

------------------------------------------------

Bammel

boah,ich bewunder das echt! Vor den Intervallen hab ich total Bammel,besonders weil die Stadionrunde so elend lang ist (als eigentlich 2,5 Runden). Darf ich mal fragen:wie macht Ihr das, mit dem Zeit nehmen,wenn man keine Garmin oder sowas hat? Ich kann nur auf dem Handy die Stoppuhr nutzen und müsste dann das Ding die ganze Zeit in der Hand halten. Und wie schreibt man sich die Zeiten dann auf,man soll ja nicht stehen bleiben?

Und ne 5-er Pace als gemütlich bezeichnen..wieviel Jahre braucht man wohl,um dahin zu kommen?? *staun*

Hallo Vampiresheep, wieviel

Hallo Vampiresheep,

wieviel Jahre man brauch? Ich habe 5 gebraucht und bin jetzt bei einer Intervallpace von 3:30 wenn ich mich quäle 3:20.

Es gehört, gerade bei den Intervallen, immer viel Eigenmotivation dazu.
Auch ich hatte heute meinen intervall zu rennen

4x 1000 bei 3:35
raus kam in leicht hügligem Gelände
1. 3:33
2. 3:35
3. 3:39
4. 3:37

dann auslaufen und so kommt man auf 230 Hm und 12 km.

Ohne Garmin gehts nur schwer. Dann brauchste zumindest eine Stoppuhr. Mit dem Garmin gehts super, da man dort das Training definieren kann und dann Piepst die Uhr nach 1000m und dann wieder nach der pause. Man kann im Prinzip seine Trainings voreinstellen, ob es Intervall, Ausdauer oder sonstiges ist.... Wenn du abitioniert bist, kommst du um den Kauf einer Pulsuhr, und dann später einer GPS Uhr nicht umhin.

Alles gute dem Autor und super gemacht. Weiter so. Steffny lebe hoch.

Gruß

Manuel
-----------------------

-----------------------
Erfolge 2011 :
Berliner Marathon 03:03:46
Berliner HM 2011 01:24:15
EMB-Cup-TF AK30 Sieger -> http://www.jahn-nunsdorf

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links