Benutzerbild von radioeins

... bin ich heute in militärisches Sperrgebiet vorgedrungen. Zweck der Übung war, meinen Lauf etwas abzukürzen und vor allem der Bundesstraße auszuweichen. Keine 200 Meter weit bin ich gekommen, und schon - das hätte ich samstags nicht erwartet - war eine Militärstreife da, die mich darauf hinwies, dass ich mich im militärischen Sperrgebiet bewege, und ich dieses sofort zu verlassen habe. Ich hätte doch die entsprechenden Hinweisschilder sehen müssen. Tja, hab ich auch, da stand sogar was von strafrechtlicher Verfolgung bei Zuwiderhandlung usw. Also hab' ich verständnisvoll genickt und ganz schnell kehrt gemacht. Ich frage mich nun, was die da verstecken, ein abgestürztes Ufo? Und wird das Gebiet auch am Sonntag bewacht?
jog on ra1

0

wir hatten in unserer

wir hatten in unserer trainingsrunde (truppenübungsplatz) ähnliche streckenbewachung :-) sind dann aber später durch die wilde pampa die sandhügel und berge hoch...und leben immer noch..strasse war da zu ende!


gruss efjot

[acidfree:18644 size=300x90 align=top]
..DIE Laufgruppe im Ruhrgebiet

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links