Hallo zusammen,

ich lasse beim Joggen immer Apps laufen.

Die zeigen mir auch sehr zuverlässig die Daten an (Durchschnittsgeschwindigkeit, Dauer, Länge ...). Manche Apps zeigen sogar auch die Höchstgeschwindigkeit an. Diesbzgl. habe ich aber schon oft gehört, dass Apps besonders diese falsch berechnen.

Neulich wollte ich mal mit diesen Apps testen, wie schnell ich denn bei Sprints bin. Vergebene Müh! Über 15 km/h bin ich nicht gekommen! Da scheinen die Apps irgendwie nicht mitzukommen!?

Jetzt interessiert es mich, wie ich alleine messen kann, und das möglichst zuverlässig, wie schnell ich bei Sprints wirklich bin. Wie schnell ist also nicht nur meine Durchschnittsgeschwindigkeit auf z. B. 100 m, sondern wie hoch ist die höchste Geschwindigkeit!?

Alleine hab ichs zwar auch noch nie gemessen, aber ich denke, das würde sich noch realisieren lassen, wie schnell ich auf 100 m bin. Irgendwo in einem offenen Stadion mit Bahn beim Start Stoppuhr starten und beim Überlaufen der Ziellinie die Stoppuhr anhalten. Ist sicherlich nicht 100 %ig, aber dann hab ich ja zumindest die Zeit auf 100 m und kann somit die Durchschnittsgeschwindigkeit ausrechnen.

Grüße

DU

Alles ist App

Aloa,

als ich den Post-Titel las, dachte ich "Das darf nicht war sein! Sind denn jetzt alle komplett verblödet? Da läuft man 100m, stopp die Zeit und dann weiß man's."

Aber Du willst ja offenbar Deine maximale Geschwindigkeit wissen (wofür auch immer …). Da fällt mir nur ein, dass Du vielleicht mal die örtliche Polizei fragst, ob sie Dich mal mit ihrem mobilen Radar-Gerät messen. Wenn Du dann aus der Geschlossenen wieder raus bist, kannst Du Dich ja nochmal melden ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Am einfachsten wäre es,

Am einfachsten wäre es, wenn du dir von einem Bekannten einen Garmin Forerunner auszuleihst. Dann gehst du nicht ins Stadion, sondern auf eine gerade Strecke. Ich habe den 305'er. Der hat schon mal ganz am Anfang des Laufs oder eben in Kurven Meßfehler (GPS). Insofern würde ich nur Maximalgeschwindigkeiten auf Geraden ernst nehmen. - Wobei diese Werte nicht viel Wert sind, wenn du sie nicht über eine längere Strecke halten kannst. Es sei denn du mußt mal eben einem wilden, aus dem Gebüsch brechendem, Wildschwein davon sprinten.

Bin mal im Harz einen Berg runter gerannt. Erstaunlich auf was für Geschwindigkeiten man so kommen kann. Nur fliegen ist schöner. Gestoppt hat mich dann eine Frau mit 2 Hunden, die nur schnuppern wollten und mir dazu vor die Füße liefen. Da hätte ich gerne einen Bremsfallschirm gehabt. ... Also Vorsicht beim sprinten. ;-)

Messung der maximalen Geschwindigkeit

Ich messe meine Zeiten plus Geschwindigkeit & Herzfrequenz mit dem miCoach und Speed-Cell von adidas,die Auswertung erfolgt dann über dem Computer bzw die kostenfreie Internetseite von Adidas,da kannst du genau sehen in welchem Sektor du wie schnell gelaufen bist,also ich bin von den beiden Geräten sehr begeistert und die Bedienung ist ebenfalls Kinderleicht.

Sprint- bzw. Momentangeschwindigkeit

Hallo Unbeugsamer,

GPS-basiert (Du sprichst von Apps) dürfte das in der Tat schwierig werden, da die Geräte meines Wissens - bitte ggf veraltetes Wissen korrigieren - zu große Messintervalle haben.
Will sagen, wenn Du einen schönen 200m Sprint hinlegst, reagiert Dein GPS-Gerät da womöglich gar nicht so genau darauf, wenn Du danach mit einem gemütlichen 4:00er Schnitt weiterläufst...

Ich stelle das immer fest, wenn ich (old school: Polar RS400sd mit Schrittsensor) mit einem Garmin-GPS-Buddy (405er) laufe. Bei spontanen, kurzzeitigen Geschwindigkeitsänderungen ist das Polarteil mit Schrittsensor nicht zu schlagen und zeigt immer direkt die neue Speed an. Der Garmin rechnet das dann auf sein längeres(?) Messintervall um und so taucht ggf. gar keine ausgeprägte Spitze auf.

Cheers
AyKay

PS. Google mal etwas zum Thema herum. Es sind sehr viele Genauigkeitsfanatiker da draussen, die das besser erklären können ;-) Amüsant ist das auch beizeiten, wenn nebenbei noch ernsthaft(!) diskutiert wird, ob die Alsterrunde in Hamburg links- oder rechtsrum länger ist...

Berechnen ...

... es gibt diverse Auswertungen von 100m Läufen mithilfe von Teilzeiten. Daraus kann man eine relativ genaue Berechnung der Vmax durchführen:

Sprinte 100m und berechne deine Geschwindigkeit,
zb: 14sec ergibt v=100/14= 7,14m/s
Zu dieser Durchschnittsgeschwindigkeit muss man 0,8-1,2 m/s addieren,
7,14 + 0,8 bis 1,2= 7,94 bis 8,34

In diesem Toleranzbereich würde deine Vmax liegen:

7,94 bis 8,34m/s ... oder etwa 29km/h

(m/sec mal 3,6 entspricht km/h)

Wirklich genaue Messungen sind meines Wissens nur mit Lichtschranke (10m max) oder LAVEG (Radar) möglich!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links