Hallo,

ich bin ganz neu hier und wollt ma fragen was ich so beachten sollte im bezug auf die Grundausstattung? Also was wichtig oder erst mal nicht nötig ist oder bei was man sparen kann. Ist z.B. ein Pulsmesser nötig oder gibts sowas auch in billig und was taugt das dann?

Meine Vorraussetztungen:

-armer, mittelloser student
-hab bis letzten november 3mal/woche Fußball gespiel
-dann kam der böse winter (also +12 Kilo 80 auf 92)
-Größe: 175cm
-wollte laufen um abzunehmen und meine grundkondition wieder zu bekommen
-meine angepeilte/n Strecke/n sind durchweg geteert
-bin noch am experimentieren ob ich nebenher muckibude, rudern oder klettern soll wegen Muskelaufbau... gibts da was zu beachten im bezug mit dem laufen?

weitere Fragen:

wie sollte ich mein training angehen?
schnelle und kurze oder langsame und lange Läufe?
wie häufig in der woche?

Viele viele Fragen.... ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und mir evtl. auch glaich ein paar gute Tips geben.

Danke im Vorraus!

Gruß Kulb

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit...

Ausrüstung:
Gute Schuhe sind wichtig, besonders, wenn du auf hartem Untergrund läufst. Auf jeden Fall im Fachgeschäft Laufanalyse machen und nach Auslaufmodellen bzw. Modellen aus dem Vorjahr fragen (die sind deutlich billiger). Klamotten (lange Tights, kurze Tights, Laufshirt, winddichte Jacke) kriegst du auch beim Kaffeeröster oder Discounter.

Ich laufe immer OHNE Pulsuhr, hat mir bis jetzt nicht geschadet. Zur Zeitmessung reicht notfalls auch ´ne billige Stopuhr.

Konditionsaufbau und Abnehmen:
Hierfür sind lange, langsame Läufe besonders geeignet.
Für den Anfang sollten 2 bis 3 Einheiten pro Woche genügen. Am Anfang bitte nicht übertreiben (weder bei der Streckenlänge noch bei der Geschwindigkeit). Steigern kannst du später.

Muskelaufbau:
Wichtig ist hier vor allem die Rumpfmuskulatur. Eine starke Rumpfmuskulatur entlastet die Gelenke. Klettern fällt meines Erachtens daher aus der Auswahlliste raus.

Gruß
Dirk

mal abgesehen, dass ich mich

mal abgesehen, dass ich mich oben genanntem mal anschließe würde ich trotzdem mal ne pulsuhr kaufen, weil du dann gleich in weißt, ob du im sinnvollen pulsbereich trainierst- das steigert grad beim thema abnehmen die effektivität enorm. vorteil für dich: du kannst die pulsuhr vom beliebten kaffeeröster kaufen, die hab ich unter anderem auch, die gibts auch grad aktuell wieder zu kaufen und die laufklamotten haben die ja auch grade. das ding kostet glaube ich unter 25 euro, dafür bekommste von anderen bekannteren firmen quasi gar nix. und du musst keine vorkenntnis haben- einfach in das gerät alter, gewicht, usw eintragen und du bekommst beim laufen sofort gesagt, ob du im sinnvollen pulsbereich trainierst!

und nochwas: auf keinen fall am anfang aufgeben, wenn du am anfang total langsam laufen musst oder nur kurze strecken schaffst. ich hab mich z.b. auch in wenigen monaten von 1x die woche 5 km auf 3 mal die woche 15 km gesteigert. nur der anfang schwer, wenn du mal öfter gelaufen bist machts richtig spaß!

Außer guten Laufschuhen

Außer guten Laufschuhen braucht man wirklich nicht viel besonderes.

Ich würde allerdings erst ein wenig abnehmen, dann anfangen zu laufen. Also die Ernährung umstellen.
Denn Laufen belastet die Gelenke enorm und da kann ein wenig Gewichtsreduktion im Vorfeld nicht schaden.
Die Gelenke werden aber auf jeden Fall weniger belastet, wenn man langsam läuft. Also solltest du langsam anfangen. Grundsätzlich sollte man erst Ausdauer aufbauen und dann Schnelligkeit. Also erst einmal versuchen, in langsamen Tempo etwas länger durchhalten.

Schuhe...

... gibts (so Du den richtigen Fuß dafür hast) auch beim Discounter. Aber auf der sicheren Seite bist Du doch eher beim Runnerspoint z.B. (gibts auch einen in Bonn).

Wenn Dir die Funktionsklamotten zunächst zu teuer sind - am Anfang tuts auch ein Baumwoll-T-Shirt. Klar, das ist nicht sooo komfortabel. Aber es geht! Und so nach und nach kannst Du dann ja klamotten- und ausrüstungstechnisch aufrüsten.
Pulsmesser gibts auch immermal beim Discounter/Kafferöster.

Lauf doch in der Rheinaue! Immer nur Asphalt - grade als Anfänger, finde ich nicht so toll.
Ansonsten gibts jede Menge gute Internet-Seiten mit Tipps für Laufanfänger, z.B. www.khurrad.de/laufen

Viel Erfolg beim Abnehmen und viel Spaß beim Laufen!

die billigsten Funktionsshirts gibt's ...

auf den Marathon-Messen im Vorfeld großer Laufveranstaltungen. Hier kann man meistens die Restbestände der Finisher-/Teilnehmershirts aus dem Vorjahr erwerben.
Kostenpunkt ca. 3 - 5 Euro für Markenware.

Ansonsten (wenn die Größen passen) bin ich auch mit den Discounter-Klamotten ziemlich zufrieden.

Auf keinen Fall sparen solltest Du an den Laufschuhen. Da sollte man ruhig Zeit und Geld für eine vernünftige Beratung und gute Schuhe einplanen. Am besten mehrere Paare in die engere Auswahl nehmen, ein Paar kaufen und dann beim nächsten Modellwechsel (zweimal im Jahr) ein Alternativmodell als Zweitschuh reduziert kaufen.

Mit dem Kauf einer Pulsuhr würde ich warten bis du festgestellt hast, dass Laufen wirklich "Dein" Sport ist und dann überlegen was die Uhr können soll / muss. Hab' mir auch erst eine "preisgünstige" Pulsuhr vom Kafferöster geholt und dann ein halbes Jahr später festgestellt, dass ich doch gerne auch meine Strecken vermessen möchte etc..
Evtl. kann man bei ebay doch ein Schnäppchen bei Markenware machen.

Zum Trainingseinstieg müßtest Du eigentlich zahlreiche Trainingspläne im INternet finden.
Oder doch ein paar Euro in ein Laufbuch investieren.
Kann hier das große Laufbuch von Herbert Steffny (und auch seine Internetseite) empfehlen. Da steht eigentlich alles drin, was man als Laufanfänger wissen muss.
Gibt's bestimmt auch zum Ausleihen in der Bücherei.

Also viel Erfolg und vor allem Spass beim Laufeinstieg.

Gruß aus Duisburg

otacon

Klettern ist...

..top!
Bestes Rumpfstabitraining von Welt. Auch super Krafttraining. Außerdem gute Grundlagenausdauerergänzung.

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Alles...

Es lohnt sich, in ordentliche Laufschuhe mit Beratung/Laufbandanalyse zu investieren. Alles andere ist Luxus. Der durchaus Spass macht, abr nicht sein muss! Laufe mit guten Schuhen erst mal langsam am besten nach einem Einsteigerplan (x min laufen, x min gehen) los. 2-3x pro Woche ist perfekt für den Start. Weniger als 2x ist nix, mehr als 3x übermotiviert, was im schlimmsten Fall zur Überlastung führt. Stress' dich nicht mit Puls, laufe so dass du noch quatschen kannst (könntest, wenn alleine).
Krafttraining (Rumpfstabi) ist super, auch Klettern! Das fordert echt alle Muskeln. Probier' da aus, was dur Spass bringt.

Das Sahnehäubchen beim Lauftraining wäre ab und an Lauf-ABC (Suchfunktion nutzen...).

Viel Spass und halte durch, es lohnt sich!!!

cc

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Mythos Fettverbrennung

"im sinnvollen pulsbereich trainierst- das steigert grad beim thema abnehmen die effektivität enorm"

...das da ist leider Unsinn, auch wenn es immer noch verbreitet wird. Es gibt keinen Fettverbrennungspuls; da wird das Training des Fettstoffwechsels (nötig für Langdistanzen) mit reingemengt. Abnehmen wird nur der, der eine negative Energiebilanz aufweist, also mehr verbraucht als er zu sich nimmt, das hat mit der Pulszone gar nichts zu tun

Effektiv zum Abspecken wäre - läuferisch gesehen - eher schneller zu rennen und dadurch mehr Kalorien zu verbrauchen, was du aber als Anfänger gar nicht kannst (und tun solltest), weil dein Bewegungsapparat dem nicht angepasst ist. Zusätzlich zu einem moderaten Lauftraining, das langsam GL-Ausdauer aufbaut, ist am besten, Krafttraining zu machen, das verbraucht durch den Aufbau von Muskelmasse und dem "Nachbrenneffekt" nach dem Training am meisten Energie.

Gruß dadarun

Leben ist Bewegung

Also ich kaufe meine Kleidung fast nur bei...

EBAY!

Es gibt dort Unmengen an neuen und fast neuen Shirts, Hosen, Socken, Mützen, Jacken, Taschen und diversem Zubehör bei Startpreisen von einem Euro. Oft genug bekommt man den Artikel dann auch für einen Euro. Der Versand als Warensendung kostet bei dem Gewicht auch nie viel, besonders wenn man mehrere Artikel bei einem Verkäufer kauft.

Du mußt natürlich Deine Größe genau wissen und vielleicht auch mal einen Fehlkauf riskieren. Aber das kann man dann ja dort auch wieder weiterverkaufen.

Schuhe würde ich NIEMALS ohne Anprobe und Beratung durch einen kompetenten Menschen kaufen.

Grüße,
Iris

falsch gepostet. sorry.

falsch gepostet. sorry.

schuhe, pulsuhr u.u.u.

kann mich den meisten vorrednern nur anschließen.
gaaaanz wichtig sind die schuhe: unbedingt mit quallifizierter beratung kaufen, dabei nicht aufs aussehn und preis achten! kannst ja nach auslaufmodellen fragen, welche gut reduziert sind. guter verkauf ohne dich aufs laufband zu schicken, bezweifle ich.
wenn die schuhe nicht "passen" wirst du den spaß am laufen sehr schnell verlieren oder nochmal geld ausgeben.

pulsuhr: kann sein, muß aber nicht sein. lauf so langsam wie möglich am anfang, schneller wirst du später von allein. oder such dir einen mitstreiter, der die winterpfunde auch satt ist. solang du beim laufen noch reden kannst, bist du nicht zu schnell. motiviert und der kampf gegen den schweinehund gewinnt man besser bei fester verabredung.

laufsachen sind bei aldi-lidl-norma-tschibo völlig ausreichend, da kann auf markenname verzichtet werden.
eBay hab ich auch super schnäppchen gemacht:1€

wünsch dir viel spaß

Danke an alle!

Danke an alle für die Tips!

ich werd sie beherzigen!

jetzt nur noch schweinehund überwinden und durchhalten, dann wird das!

einen -noch- dicken Gruß an alle!

Das winzig wirklich wichtige

Das winzig wirklich wichtige sind Schuhe. Die kaufst Du am besten in einem Fachgeschäft nach einer Laufbandanalyse.

Alles andere kannst Du für den Anfang beim Discounter holen. Lidl hat zum Beispiel ab Donnerstag ein paar Sachen im Angebot.

Zur Not kannst Du auch mit normalen Baumwollshirts laufen, wenn Du mal mit Funktionsshirt gelaufen bist willst Du aber danach nicht mehr anders. Vielleicht hast Du ja auch noch ein paar Funktionsshirts von einer anderen Sportart.
Untenrum gehts am Anfang auch mit jeder Art von Short oder Trainingshose. Wenn Du mal bei Strecken von 15-20 Km angelangt bist und Dich zum ersten mal wund gescheuert hast willst Du dann aber vielleicht auch spezielle Tights oder Shorts.

Vom Training her würde ich Anfangs mal 3x30 Minuten pro Woche einplanen. Falls Du die 30 Minuten noch nicht am Stück schaffst darfst Du auch Gehpausen einlegen die Du dann jedes Mal etwas kürzer machst. Danach jede Woche etwa 10% verlängern und alle 3-4 Wochen mal etwas weniger machen.
Vom Tempo her Anfangs immer langsam laufen, so dass Du Dich dabei noch unterhalten kannst. Mit Tempotraining kannst Du dann anfangen wenn Du Dir die Grundlagen erarbeitet hast.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links