Benutzerbild von strider

Wenn meine Brut mal in die Ferien fährt, muss Mama das nutzen und darf sporteln. Ok, ein bisschen gearbeitet habe ich auch, aber nur ein bisschen ;-)

Samstag: die Brut startet, Mama räumt auf und fährt zum Spinning. 5km mit dem MTB hin und zurück sowie 50km Spinning. Kurz Duschen, eine Currywurst genossen und ab auf die Autobahn nach Mönchwasencity.

Sonntag: Es schneit! Bäh. Und gleich nach dem Frühstück geht es flott ("in gemütlichem Tempo") bergan. Ich bin gleich hinten und da bleibe ich auch. Nach zwei Buschpausen muss mich MC mit ihrem Rad schieben, damit ich noch den Anschluss finde. Die Verpflegungsstation rettet mich, von da ab bin ich vorne, es geht ja auch ins Ziel ;-)) 28km habe ich hinterher auf der Uhr, Pace 6:12. Die vergessenen Tabletten bescheren mir einen unruhigen Abend, die Nacht ist kurz.

Montag: Nachdem ich den Vormittag im wesentlichen verschlafe geht es ausnahmsweise in Laufschuhen auf die mittägliche Runde ins benachbarte St. Ingbert und mit Coach zurück. Die Beine sind müde, der Puls gefühlt zu hoch. 24,59km in Pace 6:02.

Dienstag: Morgens stehen mal Intervalle an. Geht das noch nach den Tagen? Es geht. Den Pulsgurt lasse ich allerdings wohlweislich zu Hause. 6x1000m in 4:48; ich bleibe knapp drunter, der letzte Kilometer geht in 4:42 weg. Mit Ein- und Auslaufen und den Trabpausen (je 1km) erlaufe ich 14,98km.
Die mittägliche Runde ruft, diesmal per Rad. Heute mit Schleife, es werden 33km.
Abends schwimmen. Tapfer absolvieren wir unsere Bahnen, aber nach 800m ist die Motivation endgültig weg. Der Blubberpool ruft.

Mittwoch: Eine regenerative Runde. 17,12km in 6:27. Die ersten 10km sind hart, dann werden die Beine frei und der Puls sackt auf Normalwerte. Cool.
Für die mittägliche Runde hole ich den Renner aus der Garage. Das Wetter ist so schön! Autsch, erstmal wieder Klickies üben, also schön langsam. Auf dem Rückweg wird es trotz (sinkender) Sonne kalt. 33km.
Abends mit einer Kollegin nochmal schwimmen. Diesmal ist es voll und ich muss mir die Bahn erst erkämpfen. 1,1km, davon 2x300m Kraul. Es geht doch langsam wieder! Dann ruft die Sauna.

Donnerstag: Ich bin bei meiner Lauffreundin ins saarländisch-rheinland-pfälzische Grenzgebiet eingeladen. Strömender Regen auf der Hinfahrt, in Hermeskeil nieselt es noch, es ist neblig. Wir gehen auf die Trailstrecke, sie kündigt mir den lokalen K 78 an, ich hätte es wissen müssen.... Wir verlassen bald die Wege und begeben uns auf den Saar-Hunsrück-Steig. Und schon beginnt die Rutscherei. Die Wege sind teils aufgetaut, teils vereist und verschneit. Stellenweise müssen wir wirklich auf allen Vieren krabbeln. Eine Eisfläche erwischt mich: ich gerate ins Rutschen und mache den Abflug. Aua. Schon wieder die rechte Seite, diesmal aber weniger Knie, dafür Knöchel. Wir traben weiter. Am Ende stehen hart erkämpfte 12,05km mit einer sagenhaften Pace von 7:51 auf der Uhr.

Freitag: Die Beine sind etwas steif, aber ansonsten geht alles. Also nochmal die mittägliche Runde, diesmal wieder in Laufschuhen. Eingedenk der vorangegangenen Laufkilometer nehme ich für den Hinweg aber den Zug und laufe dann mit Coach zurück. Es ist nass und grau, aber mit 7 Grad warm. Die Quittung kommt prompt. Mein Kreislauf verabschiedet sich. Wir legen Pausen ein, zuletzt muss ich dann doch gehen. Cola und Chips helfen zu Hause dem Kreislauf wieder auf die Sprünge, es lebe die gesunde Ernährung ;-) 14,76 km Pace 5:54.

Morgen nochmal Spinning und dann kommen die Kinder wieder und der Alltag hat mich wieder ein.

Fazit der Woche vom 18. bis 25.2.:

Laufen: 111,3km
Rad: 176 km (die morgigen Spinningkilometer inklusive)
Schwimmen: (räusper) 1,9km.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Perfekte Woche!

also: 1. nach so einer Woche

also:
1. nach so einer Woche wäre ich gnadenlos TOT!!!
2. wann um alles in der Welt hast du denn noch gearbeitet??
3. Ich will das SOFORT AUCH KÖNNEN!!!
4. :) :) :)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

psst

wenn du es nicht weitersagst:

zu 1.) naja, fast ;-)
zu 2.) wir haben Faschingsferien, ich musste nur korrigieren ;-)
zu 3.) das wird!
zu 4.) ;-))))))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ist ja klar

Ich wusste doch, dass du b e k l o p p t bist. ;-)
Bei dem Pensum wäre ich schon ein paar Mal zwischendurch gestorben.
Jetzt ist es nicht mehr so lange bis ihr kommt. *freufreufreu*
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

UNGLAUBLICH!

Ich ziehe den Hut vor solch einer Woche.
Weiter so!

Gruß Nicole

Ein bisschen

luschig oder ;-)
Ich wäre wahrscheinlich schon nach dem Spinning tot umgefallen...
Du bist echt unglaublich...

Danke fürs Aufrechnen am Ende ...

... da wurde der Schreck wieder etwas gemildert.
Aber soclhe Trainingswochen sind schon toll. Also, wenn man die Zeit hat so was zu machen.
Ich will auch bald wieder...
Und jetzt? Ein bissl die Füße hoch.
;-)

Ultras

Du läufst viel
Du fährst viel
Du schreibst viel
Einfach alles viel, ULTRA EBEN
Einfach viel Wahnsinn

Meine Hochachtung
Fjerler

Gut nur,

dass die Woche 7 Tage hat und Du "nur" 10 daraus machen kannst! Hätte sie 10 tätst Du 15 draus machen;-)
Aber Du hast natürlich Recht, es ist auch schön, wenn man mal ganz rücksichtslos seinem Hobby frönen kann und DAS muss ausgenutzt werden, keine Frage. Deshalb diesmal (ausnahmsweise;-)) vollstes Verständnis für Deine Wahnsinnswoche!!! Obwohl, der Samstag war eigentlich etwas luschig....naja....;-)))

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links