Sonntag, 29.03.09:
Die Motivation heute morgen war sehr gering, aber da es draußen trocken war, gab es keine Ausrede... :-( rein in die Laufschuhe & ab... anfangs kam ich mal wieder gar nicht in Tritt und die rechte Schienbein-Innenseite tat wieder weh und zog... liegt das etwa an den Schuhen?!?
Irgendwann ging es dann und ich lief einfach nur noch. Bis zum ETUF war dann alles tutti und ich freute mich auf´s wohlverdiente Frühstück!! D. hatte dann allerdings die grandiose Idee, das letzte Stück nicht direkt an der Straße, sondern über den Parallel-Weg im Wald zu laufen. Gut gemeint, allerdings kommen da dann noch 3 (!!!) Steigungen. Nr. 1 + 2 habe ich noch durchgezogen, bei Nr. 3 mußte ich passen und gehen. Die Enttäuschung von mir selbst war groß :-(, dennoch war die Gesamtzeit ganz passabel.

Samstag, 28.03.09:
Da z. Zt. alles andere wichtiger ist, fiel der Lauf gestern Abend aus. Heute morgen nur 10 km gelaufen, fiel uns allerdings beiden nicht ganz so leicht... hatte wieder Probleme mit der Luft :-( ! Sonntag steht der erste 20er auf dem Programm. Hoffentlich bleibt es trocken.

Donnerstag, 26.03.09:
Eigentlich wäre Mittwoch ein Intervall auf dem Programm gewesen, aber es hat geschüttet und ich hab´ mich dagegen entschieden...
Heute nur 10 km im Wald gedreht. Allein & in meinem Tempo, ganz ok.

Montag, 23.03.09:
60 min. lockerer DL - Grugarunde - puh, es zwickt überall und ich wundere mich mal wieder über mein läuferisches "Können" (= Anfänger?!?!). Das muss besser werden!!!

Samstag, 21.03.09:
Heute stehen 16 km auf dem Programm, d.h. die große Seerunde bis Werden.
Es lief sich ganz ok, habe bewußt langsam angefangen und D. hat sich meinem Tempo angepaßt & so konnte ich bis zum Wehr relativ entspannt laufen, ohne Beschwerden. Dann fingen die Oberschenkel leicht an zu brennen, legte sich aber schnell wieder. In Werden hatten wir auch die normale "Seerundenzeit" von 1:14:00 h und sind mit 1:32:00 h angekommen - da kann man nicht meckern! Zu Hause dann ab in die heiße Wanne...ahh... das tut gut! ;-)

Freitag, 20.03.09:
60 min. lockerer DL + anschließend 2 Steigerungen - Heute mal wieder alleine gelaufen und siehe da - es geht bzw. läuft sich gleich leichter... kein Hinterher-Gehechel und abmühen... mal sehen, wie morgen der lange Lauf wird. Ist ja schon etwas kurz hintereinander, aber da es morgen Abend spät wird...

Mittwoch, 18.03.09
Programm: 1.5 km einlaufen, 6 km im geplanten Marathontempo, 1,5 km auslaufen
Mist, irgend was stimmt nicht: Beine fühlten sich wieder wie Blei an und es ist so was von anstrengend! Schlimmer als der lange Lauf am Sonntag! Hmm, paßt mir gar nicht. Die neuen Schuh haben mich auch nicht wirklich beflügelt :-(
Werde den nächsten Lauf mal wieder alleine machen, damit ich MEIN Tempo wiederfinde.

Montag, 16.03.09
Uff, heute gleich schon wieder auf die Piste. Finde ich sehr gewöhnungsbedürftig! 60 min. ruhiger DL - Wir haben die Grugarunde gewählt und wollten einfach nur ein bißchen entspannt traben, aber meine Beine fühlten sich wie Blei an und ich fühle mich wie ein absoluter Anfänger :-(

Sonntag, 15.03.09
Heute standen 16 km langsamer DL auf dem Programm, hab´ mich eigentlich drauf gefreut und sah es einfach als Herausforderung. Unterwegs merkte ich dann aber schnell, dass es eher ein Kampf werden würde!! Schon ab der ersten Brücke (nach ca. 4 km) merkte ich meine Beine, mein Rücken tat weh und ich hätte vielleicht auch lieber bei der langen Hose (statt 3/4) bleiben sollen...
Hab´ mich durchgequält und von D. ziehen lassen, obwohl es ihm auch nicht leicht fiel.
Vielleicht war die Blutspende gestern Nachmittag doch keine gute Idee?!?
Mal schauen, was die nächsten Tage bringen. Die Zeit war ja nicht soooo verkehrt.

Freitag, 13.03.09
60 min. langsamer DL, anschl. zwei Steigerungen.
11 km im Wald + 2 kurze Steigerungen
Bin nicht richtig in Tritt gekommen, Rückenschmerzen...
Sonntag geht´s dann wieder um den See inkl. Werden.

Mittwoch, 11.03.09
Heute steht schon der erste Intervall auf dem Plan: 6x 800m
Leider ;-) gibt das gerade Stück im Wald aber nur 700m her, also haben wir die Zeit reduziert. Statt 6x 800m in 4:15 - 4:30 min. sind wir 6x 700m in 3:15 - 3:30 min. gelaufen (3:13 / 3:20 / 3:24 / 3:20 / 3:20 / 3:23). Die Beine wurden zum Ende schwerer, aber wir haben durchgehalten.

Montag, 09.03.09
Die Marathonvorbereitung hat begonnen. Gestern kurzentschlossen den Plan aufgestellt, am 17. Mai doch mitzulaufen... jetzt heißt es rennen und das Ziel < 04:00 Std. muss doch einfach mal erreicht werden!

Grugarunde zum warm werden war ok. Keine besonderen Vorkommnisse. 46 min.

0

So schnelle Intervalle?

Hi Kurzerino!
Deine gelaufenen Intervalle kommen mir viel zu schnell vor, wenn Du das Ziel hast einen Marathon "nur" unter 4h zu laufen! Bei einer Zielzeit von 3:59h brauchst Du eine durchschnittliche Pace von gerademal 5:40 min/km!!!

Gruß vom schönen Niederrhein!

Längere

Das Marathontempo übt man in längeren Intervallen, kurze werden schon schneller gelaufen, 1000 m z.B. in vielen Plänen im 10k Wettkampftempo. Das passt also schon!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links