Benutzerbild von fazerBS

Wieder ging es mit
200m einschwimmen los. Null Probleme, ich erlaube mir hier Brustschwimmen. Kraulen kann ich später noch genug.

8*50m mit Paddles und Pullbuoy: hups, erst verlier ich die Dinger fast unterwegs und dann klappen die hinten weg. Also alles falsch, mehr Konzentration bitte und schön weit auf den Finger ziehen. Hach, irgendwann fange ich an zu zählen und komme mit max. 20 Zügen hin (ohne brauch ich um die 30)! Wow, können die anwachsen?

6*50m Beine mit Schwimmbrett (da ich ein Pullkick habe ist es dasselbe Teil wie vorhin) und Flossen: jippie, das liebe ich und schiebe ab. Heute sind wir nur 3 Treibhölzer, davon eine unerreichbar für mich. Aber nicht mit Flossen (gegen Flossen wohlgemerkt). Was ein Spaß.

Die nächste Aufgabe lautet:
100m GA2 und 50m ruhig mit Paddles und Pullbuoy,
200m Beine mit Flossen und Brett
10*50m "Lage", also Wechsel der Schwimmarten, die man (oder frau) kann, dann
dasselbe nochmal.

Was auch immer GA2 im Schwimmen heißen mag - bei mir heißt es mehr Anstrengung, dafür weniger Effekt. Ich habe den dummen Eindruck, dass ich "gemütlich" schneller schwimme. Natürlich kein Senioren-Kuchen-Rezepte-Tausch-Tempo, aber eben locker. Unterhalten könnte ich mich beim Kraulen eh nicht (hat jemand schon mal Krauler quatschen sehen beim Schwimmen?).

Öhm, sprach ich vom Spaß bei den Flossen? Aber doch nicht schon wieder 200m! Und dann noch am Stück! Puh.

Die 10 mal 50m teile ich mir auf in einmal Brust, einmal was anderes (und da ich nur Rücken oder Kraul kann mach ich hier freiwillig zweimal Kraul, dreimal Rückenkraul und fünfmal Brust). Das ist vielleicht am Anfang ein komisches Gefühl wieder ohne alles zu schwimmen! Da muss ich mich erst mal wieder dran gewöhnen.

Dieses Mal halte ich mich bei GA2 zurück und komme gefühlt besser weg. Leider ist die Schnelle weg. Bei der ersten Runde hatte ich die letzten 50m gut mit ihr mitgehalten und ich hatte sogar bei den Kraulbahnen zwischendurch eine Bahn Wasserschatten probiert und dabei dann ihre Fußsohlen gekitzelt - die guckte vielleicht komisch. War datt jetzt unanständig von mir? Aber ich kam so schnell hinterher, dass ich echt ein paar Meter aufholen konnte (sie hatte Vorsprung).

Und diese 200m Beine gehen auch vorbei - und das wo ich morgen laufen will! Grrrrr. Aber schneller schwimmen, dann geht es eher vorbei. Und so überhole ich lustig wieder und wieder die neue rote Laterne, lege mich mit den Könnern ohne Flossen an (klar wer gewinnt) und sogar mit einem Flossenschwimmer der "Großen" (man hat leider nicht oft das Vergnügen, dass die gerade das Gleiche machen). Hach, doch Spaß!

Dann noch 200m ausschwimmen.

Puh, heute merke ich meine Schultern. Und meine Waden. Jetzt gut ausdehnen, damit die morgen wieder fit sind.

Ich hab heute (zumindest für dieses Jahr) den größten Schwimmumfang geschafft.

0

Google Links