nach all dem Lesen der Beiträge ist mir doch gleich wieder eingefallen, dass es soooo viele Jogger gibt, die nicht gut gelaunt unterwegs sind. Ich hoffe, Ihr gehört nicht zu dieser Spezies. Gerade, wenn ich einen sehr langen, langsamen Lauf mache bei uns an der Isar entlang, denke ich mir oft, warum können die Läufer nicht einfach mal lächeln und grüßen, so schwer kann das doch nicht sein. Wenn gerade jemand einen luftabschnürenden Tempolauf macht o.k. kann ich das verstehen, mit roten oder fast blauem Gesicht fällt das schwer, aber die überwiegende Anzahl joggt doch nur so dahin. Da kann ein freundlicher Gruß (mache ich immer) doch nicht so schwer sein. Meine Güte, armes Deutschland

0

Also iwi haste Recht. Man

Also iwi haste Recht. Man ist ja sozusagen in der gleichen (Lauf-)Religion, oki ein bisschen übertrieben. Ich grüße persönlich immer lieber per Handzeichen - kostete keine Puste ;)
Aber zu erwarten das jeder jeden grüßt ist wohl falsch. Am besten einfach freuen wenn der andere zurückgrüßt.

Naja...

gut bemerkt.
Allerdings, sind viele Läufer auch in einer Art von Trance unterwegs. Eine Art von Meditation, in Gedanken versunken, alles läuft wie von selbst.
Alternativ dient vielen der Lauf auch als Stress- oder Frustabbau.
Ich bin auf der Piste meistens auch zu sehr mit mir selbst beschäftigt, als dass ich nach anderen Läufern Ausschau zu halte, um ihnen dann laut einen Gruß entgegen zu schmettern.

Nichts für ungut, Berghase, nimm es nicht allzu persönlich!

Schriftlich Grüße von Petaluda :-)

"Lauft schön"

Grußzwang

Da ich mit totaler Gesichtsblindheit geschlagen bin, bin ich "gezwungen" auch wirklich jeden, notfalls auch jede Parkuhr und jeden Laternenpfahl, zu grüßen, damit mich nicht alle Bekannten für grottenmäßig unhöflich halten. Zu 99 % kommt dann auch der Gruß zurück, der Rest sind dann wohl die Parkuhren und Laternenpfähle.
Sollte ich also mal in den Genuß kommen, an der Isar zu laufen, wirst Du von mir also automatisch gegrüßt. Das bin dann also ich, der Dich grüßt ;-)
In diesem Sinne schon jetzt ein mal ein Gruß im Voraus von der Küste, Peter

Landleben

Da lobe ich mir mein beschauliches Landleben, da grüßen auch Radfahrer, Spaziergänger, Hundeausführer, ja sogar manchmal (Nordic) Walker!
Zu dieser Jahreszeit sogar auch Läufer in Frankfurt!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Hängt von der Umgebung ab.

In meinem ländlich-mittelstädtischen Habitat wird ja der gang zum Briefkasten zu einem "Grüß Gott"-Marathon und beim Joggen grüßen dich Spaziergänger, Wanderer, viele Radler, viele Jogger, sogar Kühe, Hunde, Walker und anderes Getier.

Neulich betrachtete ich in Stuttgart einen Großstadt-Jogger. Mein Gott, der ist ja mehr mit Überleben beschäftigt, als dass er noch Zeit hätte, die laufenden Kollegen zu grüßen.

So hat jede Umgebung ihren Gruß-Ritus.

Und warum stört es, nicht zurückgegrüßt zu werden? Lass Dich doch einmal zuerst grüßen, gemäß dem Motto: seit wann wedelt der Schwanz mit dem Hund? ;-) Früher oder später wirst Du Deine Pappenheimer dann eh schon kennen, ob es sich "lohnt", sie zu grüßen oder nicht...

Wer ans Ziel getragen wurde; darf nicht glauben; es erreicht zu haben.

Marie von Ebner-Eschenbach

ImmerGrüßer!

Ich bin meist sehr freundlich gestimmt unterwegs...und grüße eigentlich immer. Es sei denn, ich hab grade ein Taschentuch vor der Nase...und selbst dann geht noch ein Fingerzeig.

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

manchmal....

....aber auch nur manchmal!! *sing* ;-)

....da grüße ich - aber auch desöfteren eben nicht - je nach Laune, Anstrengung und was für Leute mir entgegenkommen.

Allerdings freu ich mich immer nen Keks wenn ich lieb bzw freundlich gegrüßt werde!!! =)

in diesem Sinne
viele Grüße ;-)

Stadt - Land - Gefälle

Da ich meist in der Niederbayrischen Pampa und ab und an in Regensburg laufe kann ich crema nur recht geben. Am Land wird mehr gegrüßt. In der Stadt, gerade auf Joggerautobahnen eher weniger. Liegt vielleicht auch daran das dort, nach meinem Eindruck, mehr mit Stöpsel im Ohr laufen.
Hier kann's die schon mal passieren das Du für die letzten 200 m bis zur Haustür 30 min brauchst. Vorallem wenn der eine oder andere Nachbar gerade am Strasse kehren ist ...


Uli

Also bei uns im Norden wird

Also bei uns im Norden wird immer gegrüßt.

Sture Westfalen

Hier bei uns im Pott, speziell in den von Läufern völlig überlaufenen Laufrevieren ist Grüßen unter Joggern eher ungewöhnlich... Man hat manchmal das Gefühl, dass man Leuten ihre Privatsphäre nimmt, wenn man ihnen einen freundliches "Hallo" entgegenwirft. Da ist ein griesgrämiges zurücknicken schon viel. Aber so ist er, der Westfale...

Bei Spaziergängern und Hundeleuten ist das allerdings seltsamerweise anders. Vielleicht liegt es daran, dass die eher gewohnt sind, vor herannahenden Läufern in den Graben zu springen, so dass ein freundliches Exemplar so lustig ist wie ein rosa Hund.

Mir gehen ja auch Radfahrer auf die Nüsse, die fünf Meter hinter einem klingeln, offenbar erwarten, dass man dann SOFORT die Piste freimacht und dann grußlos an einem vorbeischießen. Da rufe ich dann schon mal ein "gern geschehen" hinterher. Ist ja auch eine Art Gruß ;-)

Andererseits: Auf freier Flur ist das schon was anderes. Ist vielleicht einfach eine Sache der Läuferdichte...

Viele schöne Kilometer noch!

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

Tach Jogger!

Also wenn ich alleine ohne meine Laufgruppe trainiere, dann bin ich so in mich gekehrt, konzentriert und in Gedanken versunken, da könntet Ihr mir 'nen Haufen nackter Weiber an die Strecke stellen, die würde ich wahrscheinlich nicht bemerken (würde sie aber bestimmt grüßen, wenn ich sie sehen würde - und zwar jede einzeln!). Der MP3-Player auf den Ohren hat da sicher auch seinen Anteil daran.

Ich würde die (Nicht-)Grüßerei auch nicht überberwerten wollen, denn beim Laufen sind doch viele so mit sich selbst beschäftigt, da steckt bestimmt kein böser Wille oder Unhöflichkeit hinter.

Was mich viel mehr anguckt, ist das Grußverhalten im Alltag. Wenn ich bei uns in der Firma in Anzug und Krawatte über den Gang laufe, dann grüßt mich alles, was bei "3" nicht auf dem Baum ist. Wenn ich aber mal in Freizeitkleidung zur Arbeit gehe weil ich keinen offiziellen Termin habe, dann grüßt mich keine Sau.

Der Szossi
*****************************************************
Berlin-Marathon 2007: 4:40:07
Halbmarathon Bonn 2008: 1:54:19
GAG-Halbmarathon Köln 2008: 1:47:36
Sparkassen-Halbmarathon Köln 2008: 1:45:03
Frankfurt-Marathon 2008: 4:14:32

hi berghase

wenn´st an der isar läufst bist aus meiner nähe (g-karo). auf meinen strecken grüsste anfangs niemand. dann hab ich´s eingeführt. nun grüssen, bis auf die ganz jungen damen (ca. < 25 jahre, fühlen sich wohl angemacht) alle, rufen mir aufmunternde worte zu, wenn ich ganz ausser puste bin und nur winke.
lg + pfüedi ibjuedes

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links