Benutzerbild von Dennis No. 22

Hallo Laufgenossen,

ich glaube wir haben im gestrigen Schneesturm einen Läufer/eine Läuferin verloren.

Schaut doch mal jeder bitte hinter sich, ob der Hintermann/frau noch da ist.
Wenn ich es recht im Hinterstübchen habe, haben wir dadurch micht nur einen Leidensgenossen verloren (gestern waren wir noch 41), sondern auch kostbare 200-300km, glaube ich.

Panik, wir müssen jetzt alle sterben. Nicht das hier irgendwo Heckenschützen sind, die uns alle, jeden nach einander umlegt, oder Bären, oder sind die Russen oder die Amis einmarchiert????

Hilfe, lieber Läufergott, steh uns bei.

Was das jetzt für uns alle heißt ist doch wohl klar, oder???

Ärmel hich, wir müssen die verlorenen km wieder reinholen, die Kinder sollen nicht darunter leiden müssen, dass wir gerade einen/eine Läufer/in verloren haben, oder?

SEE YOU

LG Dennis
P.S. PANIK!!!!
P.S.² Spaß

Huch

wer ist da verloren gegangen.Um mich rum sind noch alle da und Mutti rennt auch noch. Fersensporn rennt schon in weiter Ferne, die Konturen sind aber noch sichtbar.
Grübel....

Eine/einer fehlt

Da ich auch nicht auf anhieb sehen kann wer fehlt, werd ich mich mal auf den Weg machen und meine 250 km zurücklaufen. Vieleicht find ich ja unseren Mitläufer oder ein paar Pfund die bei mir auf der Strecke blieben wieder.
Bei denBodenverhältnissen hier kann es aber auch 3000 Jahre dauern bis er oder sie als Moorleiche gefunden wird und dann als Jogi oder Homo Joggensis bekolpptus ins Museum kommt.
Wäre mal interessant welche Theorien die Archologen in 3000 Jahren über einen solchen Fund haben würden.


Ich geh' ins Bett, suchen kann ich noch morgen.
Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links