Benutzerbild von catalina

Nachdem die jogmapper "laufastra" und "strider" schon ausführlich berichtet haben, wie es der Community beim "Runtalya" ergangen ist, will ich als "Quasi-Einheimischer" auch meinen "Senf" dazugeben.

Der Tag vor dem Lauf:
Samstag, der 7.3. ich war mit dem jogmapper "matse242" verabredet. Wir sind dann gemeinsam mit dem Dolmus (türkisches Sammeltaxi) zum Einkaufszentrum "shemall" gefahren. Dort herrschte ein ziemlicher Trubel, da ich meine Startnummer "7" schon hatte, ging es schneller als erwartet und wir konnten die Pastapartie über uns ergehen lassen. Ein Pappbecher (in Deutschland als Eisbecher verwendet) mit kalten, harten Nudeln. Ein unfreundlicher Gastwirt der uns von seinem Tisch schnell weghaben wollte und der große Andrang hinterließen bei uns keine guten ersten Eindrücke vom "Runtalya".
Ich lag schon im Bett, schlief schon, da rief mein Arbeitgeber an und sagte mir, dass ich morgen (Sonntag) zur Arbeit kommen solle, ich wäre auch früh wieder fertig. Das hat mich dann eine geschlagene halbe Stunde Überzeugungsarbeit gekostet, um dieses Schicksal abzuwenden und den Marathon laufen zu können.

Sonntag, der 8.3. vor dem Start bin ich doch zufälligerweise auf den Laufastra getroffen, weil sein Trikot einen hohen Erkennungswert hat.
Nach einer kleineren Plauderei ging es auch schon los, eigentlich keine Zeit nervös zu sein vor der Premiere.

Nach meinem Trainigsverlauf hatte ich von meinem ursprünglichen Ziel 4:00 Std. zu laufen wieder etwas Abstand genommen, dafür war ich dann doch zu lange krank zwischendurch. Dennoch hatte ich natürlich die 4:00 Std. Zwischenzeiten auf meinem Handrücken notiert!
So hoffte ich auf eine Zeit von 4:00 Std, wenn ich ehrlich zu mir war dachte ich an 4:15 und wenn es ganz schlecht laufen würde, dachte ich mir, wäre ich mit 4:30 Std. zufrieden.
Das es dann doch 4:12 geworden sind macht mich schon ein wenig Stolz, schließlich bin ich bis vor ein paar Wochen (genaugenommen 12 Wochen) nur maximal 20 km langsamst gejoggt und habe als längstes Rennen überhaupt einen 1.500m Lauf als Jugendlicher absolviert.

Das Rennen als solches war schon sehr beeindruckend, kennt man ja aus dem Training nicht so, alle paar Kilometer gab es Erfrischungsgetränke (umsonst). Die ausreichend gereichten Wasserflaschen und Schwämme unterwegs haben dann auch den schwachen Eindruck vor Vortag mehr als wettgemacht.

Bis Kilometer 25 war ich ca. 5 - 6 Min. vor der Zwischenzeit (auf meinem Handrücken), dann jedoch kam der schon von Laufastra beschriebene Wind, die Sonne und eine laaaaanggezogene Steigung, da war ich dann 6 Min hinter der Zeit und das auch nicht mehr wieder herauszuholen.

Insgesamt ein guter Tag für die jogmapper:
- laufastra mit Bestzeit,
- strider mit Zweitbestzeit
- matse242 wurde 5. in seiner AK
- Landlauf ein super HM
- catalina mit gutem Marathondebüt und Bestzeit.

Der Tag dannach:
Hatte immer noch Muskelkater und mein Arbeitgeber nötigt mich mit Geld für 10 Tage nach Zypern zu gehen. Jetzt sitze ich auf Zypern und schreibe diesen Bericht.
Werde wohl auch dem Peter G., meinem virtuellen Trainer, eine Email schreiben, dass sein Trainigsplan aus einem alten Jogger einen Marathondebütanten gemacht hat.

In diesem Sinne bis bald in Berlin am 20.09.2009,
Catalina


Laufen ist das "Letzte" -------------> beim Triathlon!

0

Super

Hallo Catalina,

wunderschöner Bericht und tolles Ergebnis für deinen ersten Mara. Neid, Neid, ich liebe die Türkei. Das hätte mir auch zugesagt. Na ja, vllt. nächstes Jahr.

Und du machst mir echt Mut, warst ja auch lange krank und hast es trotzdem geschafft. Möchte auch gerne am 20.09.09 in Berlin starten zu meinem ersten Mara.

Schöne Zeit auf Zypern wünscht

Ute

der Weg ist das Ziel, gib nie auf

angels@CMOB

Klasse Leistung

Ich war bei meinem "Ersten" eine glatte halbe Stunde langsamer! Du kannst zurecht stolz auf dich sein, und dein Bericht klingt danach, als ob es trotz harter Nudeln im Eisbecher ein schönes Erlebnis war. Es war schön, dich kennenzulernen und ich persönlich denke, dass es nicht mein erstes und letztes Mal Runtalya war.

Grüße nach Zypern!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Super

Man sieht sich dann in Berlin! Gruß Schalk

Glückwunsch!!!

Hey, das ist doch ein tolles Debüt!!! Ich gratuliere ganz herzlich!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Und nochmal per...

...Kommentar meinen Glückwunsch zu Deinem Debut.
Besonders angesichts Deiner Erkältung mitten in der speziellen Vorbereitung finde ich es super, dass Du so problemarm und nah an Deinem ursprünglichen Ziel bei Deinem ersten Marathon reingekommen bist.

Gegenwind, Sonne, Steigung haben Dich nur langsamer, nicht fertig gemacht - das verdient Respekt.

Da ist noch Luft nach oben! :)

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Auch von mir meinen Allerherzlichsten!

Super Lauf, danke für den Bericht!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Herzlichen Glückwunsch von einem Herbst-Debütanten :-)

4:15 ist doch eine prima Zeit, bei mir war es noch deutlich langsamer beim ersten Mal: 4:33

Aber cool ist es trotzdem, es überhaupt geschafft zu haben. Die Zeit interessiert später (in den Erzählungen bei Freunden oder Fremden) nur noch nebenbei. Jetzt hast Du Dein erstes Mal geschafft, darauf lässt sich nun auch zeitlich aufbauen.

Viel Spaß beim Erholen. Hast Du Dir verdient.

LG,

Lu

Gruppenduell Bornies vs. Ruhries

Gruß nach Zypern

Hallo catalina.
Auch noch mal hier meinen mega-Glückwunsch fürs Debut!
Hat Spaß gemacht Dich kennenzulernen, hoffe, man sieht Dich nochmal auf einem Laufevent.
Leider hingen wir an dem Abend nach dem Marathon so in den Seilen, dass wir uns nicht mehr in die Bar aufraffen konnten.
Und noch ein kleiner Tipp eines "alten" Marathonhasen;-): Für den nächsten Angriff auf die Sub4 ist es gut, nicht ganz so schnell anzugehen, dann hast Du hintenraus noch mehr Reserven. Warst auf den ersten 12 Km etwas zu schnell (Pace5:20), ist aber normaler "Ersttäterfehler" und mir auch schon passiert.
Alles Gute in den Süden,
Gruß, Marco
You´ll never derzweitewirdnochbesser alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Danke an alle

...und insbesonders Strider und Laufastra für die netten Kommentare. Es war mir ebenfalls eine Freude Euch kennenzulernen.
Wir werden uns sicher bei nächsten Laufevent sehen, allerspätestens in Berlin. Freue mich schon sehr darauf durchs Brandenburger Tor zu laufen.

Morgen werde ich mal die ersten Nach-Marathon km vorsichtig laufen. :-)

Viele Grüße aus dem sonnigen Zypern.


Laufen ist das "Letzte" -------------> beim Triathlon!

Runtalya

Hallo, meinen Glückwunsch kriegst Du auch, da hätten wir uns fast gesehen. BIn mit 4:26 ins Ziel "gestürmt".
Die 5 Tage danach waren alle mal besser als die Pasta-Party im She-Mall. Vor allem auch das Essen. Allerdings hab ich mir einen Sonnenbrand am Pool geholt.

Viel Spaß noch auf Zypern

Gruß aus dem kalten aber auch sonnigen Deutschland

Rucksackhessen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links