Benutzerbild von dinobett

Mich wundert manchmal wie die vielen Kilometer in den Städtelisten zusammenkommen.
Nicht das wir uns hier falsch verstehen, ich habe großen Respekt vor den Läufern die doppelt so viel laufen wie ich.
Ich möchte aber nicht unbedingt mit Radfahrern verglichen werden.
Kann ich irgendwo sehen ob die Kilometer erlaufen sind ?

2 Dinge

Das Problem der Ehrlichkeit und des Vertrauens ist hier nicht zu lösen. Letztlich musst Du mit Deinen gelaufenen km zufrieden sein. Ob Du dann auf Platz 3 oder auf Platz 14 stehst, kann dann nicht mehr als ein Bonus sein.
Gegen ganz großes Misstrauen hilft nur ein persönliches Kennenlernen.

Das andere:
Es gibt sehr viele Beiträge, die sich darum drehen, dass die Radkilometer gerade NICHT die eigenen Statistiken durcheinanderbringen sollen. Du siehst, dass die Multitathleten das Problem auch von ihrer Seite her anpacken.

Ich glaube nicht, dass Du mit Radfahrern verglichen wirst.

Viel Spaß weiterhin beim Laufen

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 39. Messepokallauf am 14. März 10:15 Uhr)

Radkilometer

Wenn du dir mal die Mühe machen willst, dann wirst du feststellen, das Kilometer, die du unter Radfahren eingegeben hast nicht in der Gesamtkilometerliste auftauchen (nur direkt nach dem Eingeben des Laufes/der Fahrt werden sie manchmal mitgezählt, beim nächsten Anmelden sind sie dann aber immer verschwunden.) Wenn die Radfahrer (so wie ich einer bin) die Kilometer korrekt eingeben, so tauchen diese nicht in den Lauflisten mit auf. Ansonsten musst du halt auf die Ehrlichkeit vertrauen. Ich kann aber aus meiner persönlichen Buddyliste berichten, das es Läufer gibt, die wirklich extreme Laufleistungen ehrlich vollbringen.
Grüsse vom Kenianer

Meine Peter Patella Seite

Mal was grundsätzliches...

Der einzige, der dich mit anderen vergleicht, bist du selbst.
Das Leistungsspektrum hier bei jogmap ist sehr groß. Also: Mit wem soll man sich vergleichen? Mit den echten Cracks (die nicht nur doppelt soviel wie du, sondern sogar bis zu 5 mal soviel laufen wie du) oder mit den Gelegenheits-Joggern (nicht negativ gemeint!!!), die hier und da mal, völlig ohne "höhere" Ambitionen den ein oder anderen Kilometer abspulen?

Vergleich dich am besten mit Leuten, die in deinem Leistungsbereich laufen, versuch vielleicht (wenn du die entsprechenden Ambitionen hast) den ein oder anderen Platz gutzumachen und freu dich, wenn du das schaffst. Dann kommen die Gedanken, dass Kilometerleistungen hier "gefälscht" werden, erst gar nicht auf und das Ganze macht mehr Spass (statt zu frustrieren?).

Wie die vielen Kilometer in den Stadtligen zusammen kommen, kann ich dir leicht erklären: Die Leute laufen so viel! Wenn man im höheren Leistungsbereich läuft, sind 100-120 Wochenkilometer gut machbar. Wir haben jetzt gerade die 10. Woche des Jahres hinter uns. 1200km in 2009 sind also sicher drin. Für mich gibt es da nichts Verdächtiges.

sehe

das auch so wie meine Vorschreiber, ich staune auch oft über meine Buddys, da liegen die KM Leistungen für 2009 zwischen 20 und 750 km.

Ich persönlich vergleiche mich mit niemandem, ich bereite mich auf einen Wettkampf vor um dann ein vorher definiertes Ziel zu erreichen. Das ist mein Ansporn und meine Motivation.
Ich nehm mir da allenfalls meine Buddys als Vorbilder bzw. Orientierungshilfen, menschlich und sportlich.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

www.laufpark-stechlin.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links