Benutzerbild von Jerun

Hallo zusammen,

ich habe mich für den Freiburg-Marathon am 1. April angemeldet.
Ich habe Anfang Januar mit dem Training begonnen, was auch sehr gut lief. Nun hat mich ein Infekt insgesamt 2 Wochen aus dem Training geworfen (1 Woche krank + 1 Woche noch Erholung).
Gestern zur Einstimmung 6 km gelaufen und diese Woche wollte ich langsam wieder loslegen.

Nun ist der Marathon ja schon in 6 Wochen. Was meint ihr? Ist das noch zu schaffen?
Noch zur Info: das wäre mein 6. Marathon.

Danke und Gruß
Jenny

Machbar

auf jeden Fall!! Wenn du regelmäßig läufst und auch lange Läufe gemacht hast, dürfte das kein Problem sein. Evt musst du deine Zeilzeit anpassen, was ich aber fast nicht glaube!

Aus meiner Erfahrung heraus, ist man nach so einem kurzfristigem Infekt realtiv schnell wieder fit und auf dem alten Leistungsniveau.

Ich war insgesamt 2 1/2 Wochen flach gelegen und komm jetzt auch wieder nach 1 1/2 Wochen leichtem Training auf Touren. Aber ich hab ja noch 11 Wochen und 4 Tage :-)

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

Hallo Jenny, da das nicht

Hallo Jenny,

da das nicht dein erster Marathon ist, sollte das kein Problem sein! Hör einfach auf deinen Körper und versuch jetzt nicht das verpasste Training nachzuholen, sondern trainiere nach deinen regulären Maßgaben.

Viel Spaß in Freiburg!
Speedy

Genau

Bei mir sinds nur noch 5Wochen bis Ottobrunn und son kleines Mistding in mir drin hat mich auch ca 2Wochen ausgebremst. Mir fehlen jetzt etwa 70km aber Think Positiv. Wenn jetzt nichts mehr bremst, wird das Alles gut.

Gesundheit ist das Ziel

Sehe es auch, wie alle anderen Laufkollegen. Den Marathon kannst Du laufen. Sollste halt nur die Zeit überlegen. Ggf. nach unten korrigieren.
Denke dran, was bringt dir eine gute Zeit wenn Du zusammen klappst. Gesund und erhobenen Hauptes ins Ziel kommen ist die deviese. Der nächste Marathon kommt bestimmt.

Kommt auf die Grundlage an

Wenn du vorher ordentlich trainiert hast, solltest du keine Probleme bekommen und auch eine gute Zeit laufen. Ich bin vor meinem letzten Marathon sogar drei Wochen außer Gefecht gewesen, habe mich in den verbleibenen sechs Wochen ganz auf Grundlagen- und Tempoausdauer konzentriert und die Intervalle ganz gestrichen - ist trotzdem eine Bestzeit geworden. Aber wie es schon andere schrieben: lieber etwas langsamer angehen, auf den letzten Kilometern kann man ja immer noch den Turbo anschalten, wenn man noch Sprit im Tank hat ;-)

Vielen Dank

für eure Antworten!! Das macht mir echt Mut und ich werde den Marathon ohne Druck angehen.

Gruß
Jenny

Hallo, ich laufe auch meinen

Hallo, ich laufe auch meinen ersten HM in Freiburg und bin seit Mo im Bett - da kommt Freude auf, vorallem da die langen Läufe erst jetzt auf dem Plan stehen...
Läufst Du HM oder den Ganzen ? Grüße Tanja

Freiburg

Hallo Tanja,

ich werde den Marathon laufen.

Gruß und gute Besserung!
Jenny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links