Benutzerbild von dirkcomp

Hallo,
ich habe zur Zeit noch das Polar Einsteigermodell FS1 und suche ein neues Modell mit Distanzanzeige. Dazu folgende 2 Fragen:
1. Ab welchen Polar Modell kann ich einen Fussensor benutzen?
2. Schaltet diese Uhr dann auch selbsttätig die Anzeige durch, wenn man die Uhr dicht an den Brustsensor hält- so wie z.Zt. bei meiner FS1 auch?

Hallo!!!

Hallo da kann ich die die Polar RS200sd empfehlen. die hat einen Laufsensor und auch diese Funktionen mit dem Brustgurt. Auch so ist die Uhr für ambitionierte Hobbyläufer empfehlenswert, Ich bin auf jeden Fall zufrieden damit. Hier mal ein Link zum angucken.

http://www.amazon.de/POLAR-Lauf-Computer-RS200sd-black-schwarz/dp/B000FXSKEU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=sports&qid=1236338136&sr=8-1

Mfg. Diggler2801

Hallo

mein Tip laß die Finger von Polar habe selber die RS200sd aber nur ärger mit ihr.Habe mir jetzt endlich eine GPS Uhr bestellt und freue mich schon drauf endlich die Blöde Polar in den Schrank zu Verbannen.
Gruß Oli

Dem muss ich mich leider

Dem muss ich mich leider anschliessen. BEi manchen funktioniert sie, bei anderen nicht. Ich habe 3 Probleme. Manchmal nicht reagierende Pulsmessung (ohne Fremdeinwirkung), nicht oder äusserst fehlerhafte Messung der Geschwindigkeit (manchmal renne ich obwohl ich längst stehengeblieben bin noch 500Meter! bevor die Uhr es schnallt und die Länge stimmt auch nicht sondern ist jedesmal anders.

Lieber eine GPS Uhr!

GPS-Uhr

jr Leider ist eine GPS-Uhr auch nicht genauer als eine gut kallibrierte Polaruhr mit Fußsensor(zb bei einer 20km-Strecke mit vielen Kurven wird oft nur 19,5km angezeigt).Ich besitze eine Polar sd 800 mit S3 Fußsensor und einen GPS Forerunner 305. Der Vorteil beim Forerunner:Kein häufiger Batteriewechsel mit im Fachhandel selten erhältlichen Batterietypen,da AKU-Aufladung am Computer, Streckenmessung nicht an bestimmten Schuh gebunden,Pulsmessung nicht so störanfällig,aber Auswertung nicht so ausführlich wie bei Polar.

Polar RS 200 SD

Hallo
Ich habe die o.g. Uhr und bin sehr zufrieden mit dem Teil. Eine TIMEX mit GPS nenne ich auch mein eigen, die verstaubt allerdings, da das GPS mal will mal nicht.
Über die Genauigkeit der Polar kann ich überhaupt nicht klagen; bei diversen HM und 10 k Läufen betrug die Differnz max. 150 - 200 m. Dies ist mir genau genug.
Hervorzuheben ist für mich die Bedienbarkeit der RS. Logisch klar gegliedert.
Den ersten Batteriewechsel nach ca. 1 Jahr habe ich vom Kundendienst durchführen lassen; nun mach ich ihn selber.
(Über eventuelle Folgen bin ich mir im Klaren :-) )
Gruß chang

renn halt

Hallo ich habe auch die

Hallo ich habe auch die Polar rs200sd, bin damit voll zu frieden. Sie ist von der Bedinung einfach und wenn die Brustgurt Kontakte gut nass gemacht werden gibt es auch keine Probleme mit dem Daten Transfer. GPS ist ja ganz schön, aber ehrlich so genau muß es doch nicht sein.

Der Weg ist das Ziel.

Viel Spass.

Trotz der unterschiedlchen Aussagen ....

...schwöre ich auf meine Polar RS200 SD. Die Bestätigung wegen der Genauigkeit bei echten Läufen 10er oder HMs trifft voll und ganz zu. Erkennen musste ich, daß nach einigen Monaten der Brustgurt (lt Bedienungsanleitung zuerst nicht..) vor dem Anlagen gewässert werden sollte. Die metallischen Pulssensoren scheinen durch das Wasser besser die Messung aufzunehmen. Gewiss nach dem Start schwitzt der Körper, aber die Messung beginnt ja bereits ab dem Start...

Der Laufsensor muss kalibriert werden, aber das stellt auch kein Problem dar. Du muss nur einmal eine Strecke mit dem Fahrrad od. Auto markieren 1000mtr. und danach in dem gewohnten Tempo ablaufen.

Alles in allem schwöre ich auf meine Polar RS200 mit Laufsensor.

Gruss wolle

RS300

Es soll wohl bald die Polar RS300 rauskommen die deutlich besser sein soll als ihr Vorgänger die RS200.

RS300

Hatte mich bei demm Sporthändler meines Vertrauens auch wegen der RS200 erkundigt. Dieser riet mir von der 200er ab da es anscheinend einige Schwierigkeiten wie auch Reklamationen gegeben hat.
Nun habe ich mir denn Nachfolger vorbestellt: RS300X Run, diese kommt am 25.3 raus und kostet ca. 200€ mit dem Laufsensor S1 oder wahlweise GPS.

lg
Stefan

"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht immer nur die erste Seite"

Eine technische Frage

Ich bin seit längerem am Überlegen meine Uhr gegen eine neue zu Tauschen und da stelt sich halt auch die Frage GPS oder konventionell.
Aber jetzt die eigendliche Frage:
Wie ermittelt der Sensor die Strecke, zählt er die Schritte, stopt er die Zeit die der Schuh in der Luft ist, oder misst er die Beschleunigung. Oder kombiniert er im besten Fall alle Möglichkeiten?
Weiß da jemand bescheid?
Eine Antwort würde die Entscheidung doch erleichtern.
Ich will ja wissen wie mein Spielzeug funktoioniert.


Uli

wie der Sensor funktioniert...

...habe mal den lieben herren google angestrengt und das dabei gefunden:

ist ein link den ich in einem andern laufforum gefunden habe. das datenblatt ist das von dem sensor der auch von polar verwendet wird

http://www.dynastream.com/datafiles/SpeedMax%20White%20Paper%20v4_1.pdf

"Die Welt ist ein Buch, wer nie reist sieht immer nur die erste Seite"

Danke, sehr interessant

Danke für den Link, ein sehr interessanter Beitrag. Funktioniert in etwa so wie ich's mir gedacht hab. Und ist damit eine echte Alternative zu GPS.

GPS Uhr Polar

Hallo zusammen,

möchte hier auch mal kurz was dazu sagen,
habe die RS800 Multi mit G3 (GPS) und das Ding funzt unglaublich gut! (Muss hier mal ne Lanze für Polar brechen)
GPS Angaben sind mit hiesiger Googlekartenmessung auf 100-200m abweichend (bei 15-19km). Empfang GPS dauert weniger als 1 Minute draussen vor der Haustür, da habe ich gerade mal ein halbes Bein gedehnt...
GPS am Oberarm stört wenig, Batterien (billige) halten 8-9 Std. durch. Der Batteriestand wird aber sehr angenehm bei jedem PC Abgleich mit dem Polartrainer angezeigt. Bin voll zufrieden und kann diese Uhr nur empfehlen!

Grüsse vom Zehnerläufer

Die hier immer mal wieder

Die hier immer mal wieder zitierte Arbeit zum Thema Genauigkeit von Sportuhren mit Entfernungs- oder Geschwindigkeitsmessung beschreibt ein wenig das Funktionsprinzip und auch mögliche Fehlerquellen.

Mein Fazit aus verschiedenen Recherchen war:

pro Fußsensor:
Laufen in stark belaubten Wäldern oder hohen Häuserschluchten
oder allgemein Unabhängikeit vom Satellit
Nutzung ausschließlich fürs Laufen

contra Fußsensor:
Laufen im bergigen Gelände
Laufen mit unterschiedlichen Schuhen
Laufen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten
Nutzung auch für andere Sportarten/Freizeitaktivitäten (Fahrrad, Ski, Bergwandern ...)
Höhenmessung gewünscht
Datenspeicherung der Strecke gewünscht

Ich hab mich daher fürs GPS entschieden.

Grüße

Volker

Antwort 1: Du kannst den

Antwort 1: Du kannst den Fußsensor ab der schon beschriebenen RS200 bzw. der jetzt erschienen rs300 (ersetzt die RS200) benutzen.

Antwort2: Wenn du die RS200 zum HF-Sensor führst und die entsprechende Funktion (hearttouch) aktiviert hast, wird nur eine Runde gestoppt(lap). Die Funktionen werden mit den tasten hoch und runter durchgeblättert.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links