Benutzerbild von ronnin

Da stand heute auf dem Programm "Tempolauf" 15 km im MRT.
Schön... diese schnellen Einheiten stressen mich eh schon ziemlich. Aber bei dem Schnee treiben und den Brooks Racer ST in meiner Tasche schwante mir schon nichts gutes.
Aber, was solls. Raus ins Getümmel. Mittagsrunde, start mit ein paar Kollegen.
Nach 1 km warm laufen, Tempo hoch auf 4 min/km. Erster Kollegen steigen aus. Strasse bisher OK. Tempo geht weiter hoch Richtung 3:50 min/km. Alles wech bis auf einer. 4 km später: "Lauf du mal weiter". Hehe alle abgehängt.

So viel zum Highlight des Laufs. Denn nach km 6 wars vorbei mit dem schönen Pace. Nichts mehr geräumte Strasse. Voll im Schnee... 10 cm Pulverschnee auf der Strasse!!! Und das mit den Racer ST an den Haxen. Trotz vollem Einsatz Pace richtung 4:30. Und das kostet KRAFT. Immerhin noch Asphalt unter dem Schnee. Aber das war ein paar km später auch Vorbei. Schnee über Eis und gepresstem Schnee. SAUEREI. Puls auf Anschlag pace Richtung 4:50 mit Ausschlägen gen 5:0. Das ging dann noch 5 km so weiter. Besonders schlimm die Rummeierei auf dem Schnee. Ständig ist man am Gleichgewicht auspendeln.

Endlich dann wieder geräumte Strasse. Der Unterschied ist echt heftig. Die ersten paar meter lief es wie auf Eiern... dann ging der Pace endlich wieder etwas hoch, Richtung 4:30. Aber der Schnee hat echt die Kraft aus den Beinen gezogen. Dann noch die Treppe des Todes voraus. 20 Höhenmeter Treppen am Ende der 15 km Temporunde. *würg* Puls hoch richtung HF_max. und LAKTAT... Endlich im Ziel.

Puh. Was ne Plackerei! 15 km in 1:07h, Pace Schnitt 4:28. Mit allen Werten zwischen 3:45 bis 5:10 min/km. Eigentlich sollte der Schnitt bei 4:17 liegen. Aber bei den Bedingungen war das nicht drin.
Das Wetter nervt so langsam wirklich!!! Wie soll man da Tempo trainieren?!? Lange Läufe passen ja. Da geht auch bei -10°C. Aber die schnellen Einheiten bei Schnee und den Temperaturen. Einfach nur depremieren wenn man alles gibt und nicht vorwärts kommt...

Aber angeblich solls ja wärmer werden?!?

2.5
Gesamtwertung: 2.5 (4 Wertungen)

Na komm!

Für die Wetterverhältnisse war das doch ein toller Lauf! :) Du kannst offenbar die vorgegebene Pace laufen, wenn nicht gerade viel Schnee liegt, also ist doch alles gut. :)

LG
Svenja

Jammern

Auf hohem Niveau
:-)
Irgendwann ist der Schnee weg. Nur die Ruhe.


...

Solche Zeitsorgen möchte ich auch mal haben...

Morgen zusammen

Naja. Die letzten 3 Monate waren recht intensiv. Aber eigentlich will ich im März an die 3h Marke ran. Kondition passt ja auch, bloß macht das Wetter jetzt einfach einen Stricht durch die dringend notwendigen schnellen Läufe.

Aber da leiden wir wohl alle gerade drunter. Ist halt was frustrierend wenn man die Vorgaben nicht voll erfüllen kann...

Vorgaben gelten für gute Laufbedingungen

Trainingsplan-Vorgaben gelten für gute Bedingungen. Bei solchen Witterungen sind Abstriche völlig logisch.

Was zwar trainingsmethodisch vielleicht eher "suboptimal" ist, ich aber irgendwie auch echt cool finde: Du knatterst bei einem geplanten Durchschnittstempo von 4:17 pro Km erstmal mit Pace 4:00 bis 3:50 los, um deine Arbeitskollegen abzuhängen. Ganz der Wettkämpfer. ;)

Aber was meinst Du, wie einfach dir dein erster Tempolauf ohne Schnee vorkommen wird... Vermutlich wirst Du dein Arbeitskollegen-Abhäng-Tempo dann einfach durchlaufen.

Naja

das hatte statistisch gesehen schon Methode,

denn da ich die Strecke 2x die Woche laufe, war mir schon klar dass es unten was langsamer wird ;) Außerdem macht es spaß mal los zu brettern!

Aber ich freu mich wirklich darauf wenn der Schnee weg ist. Nicht wegen der Kollegen, aber endlich mal sehn wo man steht. So in kurzen Sachen und ohne Schnee...

In dem Sinn, auf durch den Winter. Ende ist ja in Sicht.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links