Benutzerbild von sonnenschein51

... ich hab´s auch getan,... , ich hab mich für meinen ersten Volkstri angemeldet. Drüber nachgedacht habe ich ja schon länger, vor allem, als ich im letzten Jahr wegen Verletzung viel auf Alternativtraining (vor allem Schwimmen statt Laufen) ausweichen musste. Dann kam die spontane Anmeldung zum Müggelseeschwimmen und es hat Spaß gemacht. Nun also in diesem Jahr das erste Mal der Versuch der Dreierkombination. Schwimmen trainiere ich ja bereits auch regelmäßig... und Radfahren...?? Kann man doch... oder?
Die große Herausforderung für mich heißt jetzt, die Angst vor dem eigenen Tempo abbauen. Ja, das ist mein eigentliches Problem (ansonsten gilt der olympische Gedanke). Leider musste ich in den letzten Jahren feststellen, dass mir Tempo zunehmend unheimlich wurde, vor allem beim Skaten, aber zunehmend auch beim Radfahren...Das führte dann dazu, dass ich beides immer weniger getan habe ... und das kann ja wohl nicht sein, dagegen muss man doch was tun können.
Da hilft nur ein Ziel... also los gehts.

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Und wann und wo?

Beim allerersten Volkstria sollte wirklich der olympische Gedanke an erster Stelle stehe, finde ich. Ich könnte mich sogar mit dem Gedanken anfreunden, die rote Laterne zu ergattern. Die rote Badekappe bekomme ich jedenfalls bestimmt. Viel Spaß bei der Vorbereitung!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ich wünsch Dir

ganz viel Spaß dabei! Radfahren kann man, da muss man nichts für tun (nun ja, ich bin dann doch einmal pro Woche ca. 20km gefahren).

Geschwindigkeit ist keine Hexerei - die kommt von ganz allein. Mach Dir keinen Kopp.

Hallo Sonnenschein, das mit

Hallo Sonnenschein,
das mit der Angst vor Geschwindigkeit kenne ich, geht mir genauso! Jedes Jahr im Frühjahr, wenn ich mein Rad wieder aus dem Keller hole, das gleiche Theater. Ich fahr so lahm wie ne Schnecke. Im Laufe der Zeit wird es besser und gegen Ende des Sommers dann sogar schnell(also das was ich so schnell nenne...).
Ich find es auch ätzend, es macht doch Spass wenn man sich mal traut, aber ich kann meinen Kopf auch schlecht ausschalten. Da hilft wirklich nur üben, üben, üben...
Ich find deine Idee gut und ich wünsche dir superviel Spass und Erfolg!! Halte uns auf dem laufenden :)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

wann und wo

24.Juni in Berlin, hatte gestern in der Zeitung davon gelesen, vor allem den Satz: "Sie brauchen keinen Neoprenanzug und kein Rennrad", das fand ich reizvoll.

Prima aber Vorsicht!

Mein erster Tria hat mich süchtig gemacht, du wirst schon sehen, was du davon hast ;-))

Viel Spaß und ich freue mich auf deinen Bericht!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links