Benutzerbild von scooby

So, Mittagspause für den 2. Teil genutzt!

Der erste Teil ist ist hier

Nach kurzem Anlaufen kann eine längere Steigung die wir gegangen sind, das war gut so, langsam wieder in Tritt kommen. Oben angekommen sind wir dann wieder angelaufen bis….. ja, bis der „Kackanker“ geworfen wurde – ja, soviel Zeit muss sein! 
Am Entsafter – ein 11km langes Teilstück an dem es nur Berghoch geht, bin ich auf einen Läufer getroffen und wir haben uns schwatzend hoch geschraubt und den Weg kaum gemerkt, ok, zum Ende hin sind wir gegangen… macht nichts. Jagdkopf, kleine Pause, dann weiter.
Der Weg wurde schlechter, Schnee hatten wir zwar vom Beginn an, aber je höher wir gekommen sind, desto mehr lag davon auf der Strecke. So gab es nur einen Trampelpfad, war aber noch gut zu laufen. Dann musste ich eine Pflasterpause einlegen, meinen Mitläufer habe ich weiter geschickt, ich wollte ihn auf keinen Fall aufhalten.
Es ging weiter und bis zur Lausebuche, die TOP Verpflegungsstelle, war es wieder sehr schwer zu laufen und ich kam in den Hungerast und hatte Durst… anhalten und Rucksack auspacken wollte ich auch nicht, also weiter, das wird schon…. wurde auch.. Geistig auf den Brustwarzen kriechend bin in angekommen – Wasser/Brühe Mix für den Hund, Cola, Brühe, Tee, Obstsalat und Riegel für mich – lecker!!!
Weiter ging es, und wenn ich dachte die Strecke war schlimm, dann sollte ich nach der Überquerung der Straße feststellen das es NOCH schlimmer ging. Ihr kennt es wenn der Schnee tief ist aber schlecht verdichtet ist?? Widerlich zu laufen – sogar für den Hund! Aber auch das haben wir gemeistert. Es ist so schön mit einem tollen Partner wie Kyra zu laufen!! Ich liebe es….
Nächster Halt „Königskrug“ es ging mir immer noch gut… Bergan gehen, runter und grade wird gelaufen.. es war einfach aber genial. Der Weg war OK, fester Untergrund teilweise mit Split gestreut, das war nicht schlimm, denn auch Kyra hatte ihre Schuhe an. An der Verpflegung wieder getrunken, essen mochte ich nicht, dann weiter – blöd, wieder nur hoch! Diesen Teil der Strecke hatte ich total aus meinem Gedächtnis gelöscht. Am Ende des Anstiegs ging es runter nach Oderbrück – ich hatte einen Höhen – oder besser Tiefflug!! Es war geil nach rund 70 km den Berg einfach nur runter zu rennen – mit Gegröle und Jipiiii Rufen ging es Talwärts, vorbei an den Langläufern (nicht einmal ins gehege gekommen) bis, bis was völlig unerwartetes passiert ist!
Nein, kein Krampf, keine Zerrung, nicht ausgerutscht, nicht vertreten nichts derartiges – MEIN Onkel aus Eckernförde hat sich den Berg auf Skiern hoch geschoben!!  Was für ein Zufall! Es gab ein kurzes „Hallo“, dann weiter.. Berg runter krachen lassen als laufe man ins Ziel….
Verpflegung in Oderbrück ist auch immer gut – Wurst für den Hund und für mich, Tee (ja, nur leckerer Zimttee) bischen erzählt und dann weiter, dem Ziel entgegen, die letzten 8 km in herrlichen Sonnenschein, auf guten Wegen, immer höher auf den Berg. Es kam noch ein fieses, steiles Teilstück, aber auch das wurde geschafft. Dann immer an der Bahn lang, leider kam kein Zug, 3km, 2km, am Ende dann die Straße und noch ein ganz fieser Kilometer der sich anfühlt wie nen 10ner – aber nen 10ner geht ja bekanntlich immer… 
Oben hat uns das Frauchen und das Zeitnahme Team begrüßt – es war umwerfend genial!!
Kyra und ICH HABEN ES GESCHAFFT!! ca. 81 km in 10:47, eine Platzierung im Mittelfeld und mir geht es gut!!

Dann essen, trinken, duschen, trinken, anziehen (Kyra hat in der Zeit gepennt) und nach Oderbrück wandern, dort hat unser Auto geparkt (dem ausgeklügeltem Plan folgend) Eigentlich wollten wir essen gehen, aber nach kurzer Absprache waren wir uns einig das ein rumlümmeln auf der Sofalandschaft, mit essen vom Lieferdienst, dem brennenden Kamin und ein wenig Fernsehen noch besser ist!!
Sonntag nach den späten Frühstück haben wir das Pärchen aus GÖ zum Zug gebracht und ich verschwand für 4 Std in die Sauna.
Erkenntnisse:
1. Es ist doof wenn man vergisst was man wohin gepackt hat (der blaue Pulli war im Rucksack
2. Es ist doof, nur zum Spaß einen vollen Rücksack auf einen Ultra mitzunehmen!
3. Es ist schön wenn man so ein Tag mit lieben Menschen verbringen und ausklingen lassen darf
4. Es ist merkwürdig das ich vergessen habe wir es mir letztes Jahr nach der BC ging
5. Es ist einfach riesig die Challenge geschafft zu haben

Der BC und den Menschen die für die BC leben und ihren Einsatz bringen wünsche ich weiter viel Erfolg, aber eine BC2013 und wohl auch weitere wird es für mich nicht geben – ich habe meinen Frieden mit der BC gefunden!

0

Wow - da werde ich atemlos

Wow - da werde ich atemlos beim Lesen.
Hut, Cappy und Buff ab und eine gaaaaanz tiefe Verneigung vor einer solchen Leistung. Ruhe Dich aus, lasse Dich von Deiner Liebsten verwöhnen, Beine und Füße auf dem Sofa sind eine wundervolle Sache.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

*seeeeeeuuuuuuuufz*

wie schöööööööööön! Liest sich, als hätte es gar nicht weh getan!
Ihr seit echte Knaller da in der Frosthölle!!
Dein Hund vor allen Dingen!:o)
Tolle Platzierung und Frieden gefunden, was will man mehr?!
Noch mal fette Gratulation!!

Lieben Gruß Carla

bist auch´n held...

...herzlichen glückwunsch auch an kyra natürlich! das habt ihr super gut gemacht!
____________________
laufend findet den bericht doddal spannend: happy

Ich kann wieder einmal...

Ich kann wieder einmal nur den Hut vor dir ziehen. Du bist ein verdammt zäher Bursche. Glückwunsch zu dieser weiteren Meisterleistung.
Und danke fürs Mitnehmen mit deinem ergreifenden Bericht.

Ich hoffe, wir sehen uns sehr bald wieder einmal zu einem gemeinsamen Event.

Leg die Füße hoch.

Viele Grüße
Uli

Noch ein Held und ein Heldenhund

Das habt ihr wirklich super hin bekommen...
Ich bin tief beeindruckt...

Wow - was ein starkes Team!

Das habt ihr prima hingekriegt - der Hund und Du. Und es war kein Schweinehund.

Dann lass Dich mal verwöhnen und vergiss wie Du Dich danach gefühlt hast. Behalte aber den Frieden und das gute Gefühl.

Zum Glück war Teil 2 schon fertig,

als ich mit Teil 1 zu lesen anfing.
Ich gratuliere dir aufs Allerherzlichste zu dieser grandiosen Leistung! Soviele Kilometer, soviel Kälte, soviel Schnee, so grandiose Hundebegleitung, so ein geniales Supporterteam, so ein gelungener Lauf, du kannst sowas von stolz auf dich sein!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hammer!

Haste fein gemacht.
Der Bericht liest sich wie ein Ultralaufbericht. War halt lang und zwischendurch immer mal was ausgeblendet. Im Nachgang mag es sein, dass das so ist. Aber nicht währenddessen.
Ich hab an euch und den Entsafter gedacht. Dieses gerade und scheinbar endlose langsam aber stetige bergauf. Ätzend. Aber auch danach sich motivieren bei der Taperei durch den Schnee. Klasse.
Super gelaufen! Zeiten werden bei den Bedingungen völlig überbewertet.
Riesen Glückwunsch an dich und Respekt für Kyra!
;-)
PS: Ich kanns gut Nachvollziehen, dass man das nicht jedes Jahr haben muß. Ich wollte dieses Jahr auch nicht... ;-)

SUPER GEMACHT!

Da sind alle weiteren Worte unnütz.

Liebe Grüße Nicole

Lieber Scooby,

Hut ab vor Deiner Leistung ! Klasse gemacht.
Toller Bericht. Nun ruh Dich schön aus, bis zum nächsten Lauf.

Gruß laufnad

Erkenntnisse:

6. DU BIST RIESIG, WEIL DU DIE CHALLENGE GESCHAFFT HAST!!!
Meinen allergrößten Respekt dazu!!!
Und Danke fürs Mitnehmen, Dein Bericht(e) ist klasse, man "hört" Dich regelrecht schwärmen! Ganz, ganz toll!!! Hammer!!! Mir fehlen die Worte!!! Ah eins noch: ICH WILL AUCH (nein, nicht solch einen Lauf, den packe ich nicht, sondern:) SO EINEN BRAVEN, TREUEN HUND;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Super

Schön das dein Plan funktioniert hat.
Auch an dieser Stelle noch einmal Glückwunsch zu der Leistung.

Gruß, Michael


Ganz tiefe Verbeugung ...

... vor einem der Helden des BC 2012!

2011 noch 78. von 120 Finishern
2012 bereits 57. von 129

und da will er nicht mehr weiter machen ? Na, mal sehen ....

Toller Bericht übrigens - und tolle Begleitung!

Gruß
Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Funktionierende Pläne...

...wie langweilig;-)!
Erstmal wird Kyra mal virtuell gestreichelt für diese Riesenleistung!
Und auch Dir einen großen Glückwunsch zum Bezwingen und Friedenfinden!
Grandios durch den Schnee gekämpft.
Gruß, Marco
You'll never kackanker alone


Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Seid Ihr überhaupt

Seid Ihr überhaupt gelaufen?
Ich lese da nur von Verpflegungsstellen und essen!
Nee, habt Ihr klasse gemacht. Respekt!

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Und ich liebe deine Berichte

Wahnsinn! Ehrfurchtsvolle Grüße und einen ganz riesigen Glückwunsch!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ganzvoll...

... gefinisht.
Unter diesen Bedingungen war das eine echte challenge!
Hüte ab!

Wenn man(n)

deinen und die anderen tollen Berichte von der BC liest, kribbelt es in meinen Beinen. Dazu noch die wahnsinnig schönen Winterbilder. Es gribbelt noch mehr.

Da ich der Schisser in der Familie bin, würde ich mich über deine Laufbegleitung in 2013 freuen.

Gruß Matthias

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links