Heute erst einmal ein später Start.
Zuerst müssen die 6 Häuser (jeweils 4 Personen) einkaufen gehen, damit es was zum Frühstück geht. Deswegen wird das erste Schwimmtraining auf 11 Uhr gelegt.
Nach dem Frühstück also erst einmal die Räder fertig aufbauen und für die Rennrad-Neulinge eine kurze Einweisung in Schaltung und Umgang mit den Click-Pedalen.
Danach in's schöne Freibad vor Ort, wo es kein Thema ist um 11 Uhr 3 Bahnen für uns zu organisieren.
Das Trainingsprogramm sind 2.500m, wobei ich nach 1.500 abbrechen muss, da meine Schulter von Überarbeitungs in der letzten Woche (10++ Stunden programmieren pro Tag) einfach nicht so will wie ich.
Trotzdem spass gehabt - unsere Rennräder die direkt am Becken an einer Stange hängen ziehen viele neugierige Blicke auf sich.
Mit dabei sind auch 1-2 sehr ambitionierte Amateure und Olaf Sabatschus (unser Ehrentrainer), der letztes Jahr in Peking den Ironman gewonnen und in Brasilien 2. geworden ist. Diese Gruppe hat natürlich einiges and auffälligem Material :)

Da danach unser Cheftrainer Karsten Kunkel erst einmal den letzten Teilnehmer vom Flughafen abholen musste, ist die Abfahrt auf 13:30 terminiert - leider fällt sie erst einmal in's Wasser, da es prompt zu regnen beginnt.
Kurzentschlossen wird noch einmal eingekauft, dann Aufbruch um 14:30 die Tour von Playa des Ingles nach Soria, also die GC 500 an der Küste lang und dann die wirklich sehenswerte GC505 nach Norden bis Soria.

Die Strecke an der Küste lang ist sehr hügelig und für die Einsteiger unter uns schon eine Herausforderung, die 6er-Gruppe um Olaf und Karsten setzt sich schnell ab und muss deswegen am Treffpunkt Abzweig GC 505 (Bushaltestelle) warten.
Von dort an ist die Strecke landschaftlich sehr schön - leider kommt wieder Nieselregen auf. Eine 6er Gruppe wo ich auch dabei bin entschliesst sich etwa 7km vom Treffpunkt dann eine halbe Stunde zu warten, während der leichte Regen immer heftiger wird.
Nach 35 Minuten ist dann Ende mit Regen und wir fahren weiter landeinwärts.
Am Supermarkt (km 11? GC 505) trifft sich diese Gruppe dann wieder, wobei sich 2 für die Rückfahrt entscheiden, der Rest will bis mindestens zum berühmten Schild weiterfahren die die 5-14% Steigung auf 9 KM bis Soria ankündigen.
Dort drehe ich dann mit einem Kollegen um, man muss es ja nicht übertreiben.
Abwärts geht die wilde Fahrt (max: 61.4km/h) die 505 wieder bis zur Küste. Die Hügel die die 500 dann auf dem Weg zurück überquert wachsen langsam zu bergen. Kurz vor Maspalomas dann verhakt sich die Schaltung meines Kollegen - anscheinend ist ein stück Draht in den Werfer gekommen - die Kette ist schnell wieder aufgeleft, aber das Hinterrad hat ein Ei. Nicht schlimm aber lästig.
2km vor Ziel dann offembart sich, daß das Ei nicht der einzige Schaden war, an einem Anstieg reisst der Werfer komplett ab - wir müssen ab da schieben.
Ein Fahrer ist noch mit dem Kollegen und dem Rad in einer örtlichen Werkstatt - morgen dazu mehr.

Danach erst einmal total verkochte Nudeln.

Alle 4 im Haus sind totmüde.
Laufen fällt damit heute flach.

0

Hi ! Das Tagebuch liest

Hi !

Das Tagebuch liest sich sehr gut ! Bin schon gespant was ihr morgen so "abspult" !
Bin selbst am Überlegen mir mal so ein Trainingscamp zu gönnen oder sagt man anzutun ?
Währe natürlich Interessanter für aussenstehend wie mich, wen mehr über den bisherigen Leistungsstand geschrieben wird.
Vieleicht auch noch die Tagesleistung wen das nicht zuviel mühe macht (z.b. : 30 Km Radfahren, 10 Km Lauf ect. )!
Werd auf jeden fall dranbleiben.
Viel Spaß noch.

Gänseblümchenpflücker

Bis auf

die verkochten Nudeln und den Schaden an den Rädern beneidet euch einer in Düsseldorf ganz fürchterlich...

km-Zahlen

Ok, werde die Zahlen voranstellen :)
1. Tag: Geplant 2.5km Schwimmen, 70 km Rad.
Ich persönlich 1.5 Schwimmen, 54km Rad (den Anstieg 9km bei 5-14% Steigung habe ich mir gespart).

Danke schön

Danke schön !
Gänseblümchenpflücker

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links