Benutzerbild von happy

...haben das gleiche problem: sie kxcken beim intensiven laufen, im wahrsten sinne des wortes, ab. das war jetzt zu lesen irgendwo in der neuen runner's world. also zumindest über die niederländer ;-)

bei drei von vier marathons im vergangenen jahr ereilte mich ab km 30 ein bis zweimal montezumas rache und versxxte mir durch die dixibesuche die zielzeit. ich begann mich schon zu fragen, ob ich in meinem vorigen leben die mexikanische gottheit (edit: aztekenherrscher, aber die gegend stimmte *kicher*) selbigen namens besonders geärgert hatte oder so. bis ich in der neuesten ausgabe dieses hochglanz-läuferjournals - nach dem "einsaugen" des wunderschönen berichtes meiner mittel-beliebten buddyline jaren - auf die abteilung "verrückte wissenschaft" auf seite 54 stieß und unter punkt zwei mit der frage "warum bekomme ich beim laufen magenprobleme?" endlich erfuhr, dass die dixis auf einer wettkampfstrecke nicht nur für mich, sondern auch für 45 prozent von 1281 niederländern rumstehen.

wer läuft, so las ich, strapaziert seinen verdauungstrakt auf zweierlei weise, nämlich weil, erstens, durch die bewegung beim laufen die innereien so richtig rumgeschüttelt werden und weil, zweitens, das eigentlich für den darm benötigte blut dann dringender für die muskeln und andere mehr beanspruchte organe gebraucht wird und damit die flüssigkeitsbalance im körper aus dem gleichgewicht gebracht wird. will heißen: es bleibt nur noch wässriges im darm und das sorgt dafür, dass - jaaa, genau...

die lösung des problems hatte so´n sportmediziner aus ohio und ich muss sagen, der muss ne koryphäe sein, denn da wär ich gezz echt so überhaupt nicht drauf gekommen ;-) man solle 24 stunden vor dem lauf nur wenige ballaststoffe und fette essen und auch sonst nur sachen, die man vorher getestet hat.
ja suuuper! wie revolutionär! das ist ja echt der wahnsinn, dieser tipp...
________________________________
laufend ist jetzt frei von ballast: happy

0

Der Tipp ist schrott

und Montezuma kein Gott, sondern ein Aztekenherrscher ;-) Aber ansonsten hast du völlig Recht, ich kenne das Problem auch nur zu gut.... Es hilft übrigens beim Laufen Schleim, leider nur im Osten der Republik Läufernahrung :-(

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

jo...

nen Versuch ist es wert!
Ich würde vor Hunger vorher sterben.
Ist Schokolade Balast??;o)

Lieben Gruß Carla
Echt jetzt, bei mir stopft die ganz gut!

die fragliche Ausgabe

der Renners Welt scheint ja aber dennoch lesenswert zu sein. Ich hab vorgestern am Flughafen DUS den Ghasen und den Shasen eintraechtig mit der strahlenden Frau vom Gasamt auf einem Bild darin erspaeht, jetzt ueberlege ich tatsaechlich ob ich morgen auf dem Rueckweg tatsaechlich ein Exemplar der Zeitung zu ersteigern - falls die Seite wo der Shase drauf ist nicht allzusehr angegrabbelt ist. Natuerlich nur.
So koennen die Gastautoren angemessen honoriert werden, und die andren machen sich vielleicht mal die Muehe was Neues zu Rescherschieren.
cour-i-euse

Isch hab gestern...

das ganze große Leseregal im großen Kaufhaus durchgescannt und kein einziges Exemplar gefunden, nicht mal nen benutztes...son Mist :o((

Carla scannt morgen noch mal die Tankstelle...

Da gibt ...

... es doch die Prophylaxe mit Loperamid (o.ä.). Für einen Dixiestop bin ich dann doch zu geizig mit meiner Zeit.

Also Eiweisshakes?

Aber sind dann die Kohlenhydratspeicher ordentlich voll?

Na, zum Glück kann 1,0 happy jetzt so schnell rennen, dass sie die zwei Dixistopps rauslaufen kann, oder?
Ich habe gestern spazierenderweise schonmal die Strecke in Augenschein genommen: Dixis sind zwei Wochen vorher noch keine aufgebaut, aber die Strecke ist immerhin schneefrei.
Und so wie es aussieht, werden mein Göga und ich doch beim Halbmarathon starten.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links