Benutzerbild von ggolz

"Ganz schön abgedreht: Ein Roboter, der vor dem Läufer als Trainingscomputer herfliegt. Ein Salzburger Student hat im Rahmen seines Praktikums an der RMIT- Universität in Melbourne den fliegenden Jogging-Begleiter konstruiert."

Quelle: http://www.joggen-online.de/news/februar-2012/fliegender-jogging-trainer/10087.html

Herrje, was ein cooler Trainer, so einen will ich im Frühjahr haben. :-))

Neee..

Was es nicht alles gibt. Sieht wirklich lustig aus. Mir würde er ja noch besser gefallen, wenn er den Weg alleine finden würde und man ihn als Pacemaker nutzen könnte. Das wäre doch mal was.

Endlich - ein elektrischer Hase!

das ist ja mal extrem cool! Mir fallen sofort einige Aufgaben ein: Getränketräger, Live-Kamera zu den Lieben nach hause auf die Couch etc. Am liebsten hätte ich den mit einem Lautsprecher nach vorne: "Achtung Platz da, ERSTER MANN!!!" ;-))
Den wünsch ich mir!

Chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Als pacemaker fungiert der

Als pacemaker fungiert der doch aber.

_______________________________________

Habe ich da was falsch verstanden?

Ich habe das so verstanden, dass der einfach vor dir her fliegt und immer den gleichen Abstand hält. Wenn du also etwas langsamer wirst, wird er auch langsamer. Natürlich spornt es einen an wenn man hinter jemanden/etwas her rennt, aber man muss trotzdem noch seine eigene Pace halten.

Niedliches Gadget

Wieviele Meter hält die Drohne eigentlich durch? 20, 100 oder mehr und (wie) werden Hindernisse erkannt und umflogen? Ok, der erste Daimler hatte zwar auch nur 21km/h Höchstgeschwindigkeit, aber ich fürchte, das Ding wird ohne Atommeiler an Bord auch in absehbarer Zeit nicht praxistauglich sein.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links